FFDojo » Final Fantasy XIV » Final Fantasy XIV: Dungeon Guide – Erzbasilika

Final Fantasy XIV: Dungeon Guide – Erzbasilika

Der Dungeon Guide zu Erzbasilika (Lv. 57).

Spieler ab Stufe 57 müssen das Hauptszenario soweit abgeschlossen haben, um bei Hilda in Fundamente (x12, y11) die Quest für die Erzbasilika zu beginnen.

Adelphel

Zu Beginn hat der Boss 3 Adds bei sich, von denen alle wenig Gesundheit haben. Wenn die Adds getötet wurden und Adelphel auf etwa 70% ist wird er die Form ändern, alle zurückwerfen und die wahre Begegnung beginnen. Er wird einen Spieler als Ziel wählen, zu ihm springen und eine Kombination aus Betäubung und Schaden ausführen. Wenn er Quell der Heiligkeit wirkt fügt er jedem Spieler im Raum mäßigen Schaden zu. In gewissen Abständen wird Adelphel im Raum herumstürmen, Schaden anrichten und Lichtkugeln zurücklassen. Diese fügen den Spielern beim explodieren Schaden zu. Wenn er mit dem Aufladen fertig ist, wird er einen Spieler als Ziel wählen und zu ihm zurückkehren.

Grinnaux

Wie Ser Adelphel verfügt Grinnaux zunächst über einen unbedeutenden Gesundheitspool und wird zu einem bestimmten Zeitpunkt die Form ändern, alle zurückwerfen und sein volles Potenzial entfalten. Grinnaux hat mehrere AOEs mit Grundmuster auf die ihr achten müsst. Während des Kampfes wird Grinnaux in regelmäßigen Abständen einen Hyperdimensionalen Schlag-Angriff ausführen, der eine rote AOE vor sich in Richtung eines zufälligen Spielers zeigt.

Wenn dies losgeht fügt es jedem Schaden zu und hinterlässt eine lila „Wolke“ an der Wand des Raumes. Dieser Angriff wird immer zweimal hintereinander wiederholt. Die „Wolken“ binden jeden Spieler fest und verursachen Schaden an ihm, der ihnen zu nahe kommt. Anschließend schubst Grinnaux alle Spieler an den Rand der Arena, weswegen ihr aufpassen solltet wo ihr landet, denn fliegt ihr in die lila „Wolken“ so erleidet ihr sehr viel Schaden und überlebt es eher nicht. Zusätzlich macht er eine große AoE welche durch die rot-schwarzen Flächen angezeigt wird, weicht diesen aus!

Charibert

Charibert fügt mit seinem Scheiterhaufen Areal weiten Schaden zu! Er benutzt eine Heilige Kette, um zwei Spieler miteinander zu verketten. Lauft voneinander weg, um diese Kette zu brechen, andernfalls erleidet ihr kontinuierlichen Schaden. Charibert wird mehrmals Flammenringe auf den Boden erscheinen lassen, weicht diesen schnellstmöglich aus!

.

In regelmäßigen Abständen wird er eine zerbrochene Reihe von „Schachfiguren“ herbeirufen. Wie die Mumien im versunkenen Qarn-Tempel (schwer) marschieren diese von überall her durch den Raum (sie erscheinen jedoch immer auf derselben Seite). Vermeidet es, von diesen Figuren getroffen zu werden, da sie den Spieler verlangsamen.

Bei ca. 50% LP verschwindet Charibert für einen Moment und beschwört mehrere „Heiliges Feuer“. Zerstört schnellstmöglich die Flammen und weicht den Angriffen der Figuren aus. Nach kurzer Zeit wird Charibert einen raumweiten Angriff ausführen, der mehr Schaden verursacht wenn noch Flammen übrig sind. Danach wird die normale Rotation fortgesetzt, aber jetzt gibt es zwei Schachfiguren-Reihen und zwei Sätze Flammenringe.