FFDojo » Final Fantasy XIV » Final Fantasy XIV: Dungeon Guide – Die Steinerne Wacht

Final Fantasy XIV: Dungeon Guide – Die Steinerne Wacht

Der heutige Guide bearbeitet den Story-Dungeon „Die steinerne Wacht“. Viel Spaß in der frostigen Drachenöde!

Der gute Hisamitzu zeigt euch was es in „Der steinernen Wacht“ zu beachten gibt. Ihr schaltet diesen Dungeon auf Level 41 frei.
Dazu müsst ihr nur den entsprechenden Fortschritt in der Hauptstory haben.

Ihr lauft durch eine von Drachen heimgesuchte Wacht auf der Suche nach dem Flugschiff. Dieses wird allerdings von allerlei Gegner behütet. Also packt den Drachentöter aus und macht euch auf einige Elementare Gegner bereit! Zuerst müsst ihr euch durch die Korridore kämpfen und könnt euch in den abgelegenen Räumen die ein oder andere Schatztruhe einheimsen. Ihr werdet öfters Bekanntschaft mit einem Wyvern machen der sich nicht angreifen lässt, dieser wird euch aber an einigen Stellen mit seinem Feuerathem einheizen. Wartet einfach die Attacke mit etwas Abstand ab oder macht euren Heilern etwas arbeit, aber lauft nicht direkt danach in die nächste Mobgruppe!

Nun erwartet euch der erste Boss. Ihr solltet unbedingt nicht zu weit von ihm stehen, da er eine weitreichende-AoE einsetzt und euch nicht nur im schlimmsten Fall direkt umhaut sondern den Überlebenden auch noch den Status Stumm zufügen kann. Sprich, euer Heiler kann euch nicht heilen. Das wird hier aber bitter nötig sein. Der Tank sollte den Boss von der Gruppe wegtanken, die Gruppe steht hinter dem Boss und weicht seiner „Ausholen“-Attacke aus. Der Tank versucht nicht zu oft im Flammenathem zu stehen, lauft kurz durch den Boss durch bis der Zauber durch ist und dann wieder zurück. Ausholen ist eine Attacke die dreiecksförmig vom Boss ausgeht durch die ganze Arena. Weicht dieser Attacke aus indem ihr möglichst hinter ihm steht. Diese Attacke kommt später zweimal hintereinander und ist oft mit einem Positionswechsel des Bosses verbunden, also achtet stets darauf wo er hinschaut!

Nun geht es weiter und ihr werdet ein paar Räume säubern müssen um zum zweiten Boss zu gelangen. Wer EP farmen möchte der sollte alle Räume durchforsten, denn ihr bekommt in diesem Dungeon unheimlich viele EP und auch oft verstecken sich Schatztruhen in den Räumen. Neben zerfledderten Glamour Gear finden sich auch gute Waffen die sich in den kommenden Inhalten als durchaus nützlich erweisen!

Habt ihr euch soweit durchgeschlagen findet ihr euch auch schon im Außenbereich wieder und wenn ihr achtsam auf den Hintergrund achtet, könnt ihr die Hauptstadt aus dem Heavensward Add On sehen, „Ishgard“! Ihr werdet auch gelegentlich den Endboss vorbeifliegen sehen und dieser wird euch zusätzlich ab und zu mal ne Eiskugel entgegen schießen. Beim zweiten Boss angekommen beachtet nun Folgendes.

Der Tank sollte den Boss in der Nähe der Bossbarriere (lila Mauer) tanken. Der Boss wird Wirbelwinde erzeugen denen solltet ihr unbedingt ausweichen! Die Heiler müssen hier stark gegenheilen und ggfs den ein oder anderen Debuff von seinen Mitspielern entfernen. Zusätzlich wird der Endboss (großer blauer Drache) in der Nähe der drei Kanonen erscheinen und euch mit Eisattacken angreifen. Dies könnt ihr verhindern, indem ihr die Kanone aktiviert, vor dessem Fenster der Endboss gerade schwebt. Er stürtzt kurz ab und ihr könnt wieder den Boss angreifen. Dies wird sich mehrmals wiederholen inkl. der Wirbelwinde. Also bleibt in Bewegung und vernachlässigt die Heilung hier nicht! Dann habt ihr es auch schnell überstanden. Solltet ihr Fernkämpfer oder einen fähigen Heiler haben, so sollten sich diese um die Kanonen kümmern da die Nahkämpfer sonst unnötig viel rumrennen müssten und der Schaden sich verringert, wodurch der Kampf sich unnötig in die Länge zieht.

Folgt dem letzten kleinen Stück nach oben und ihr werdet auf mehrere größere Drachengegner treffen, versucht sie einzeln umzufocussen (konzentirert euch auf einen Gegner) da sie nach einiger Zeit einen Flächenangriff wirken und wenn ihr alle drei gleich runterhaut, kommen dementsprechend viele AoE´s und ihr werden daran sterben. Also haltet das Ziel des Tanks im Auge!
Nun zu Isgebind, der Endboss der steinernen Wacht. Der Kampf hat ein längeres Storyintro, also lasst bitte den Neulingen die Zeit sich das Video anzuschauen!

Der Boss hat mehrere kleine Phasen, die sich immer wiederholen und leicht verstärken. Zunächst wird der Boss wieder Richtung Wand getankt und die Gruppe stellt sich nah hinter ihn. Er wird einen Frostatem auf den Tank wirken welcher alle Spieler vor ihn trifft, also bitte hampelt nicht beim Tank rum. Er wird Spieler anvisieren (ähnlich wie beim Endboss in der Langrast) und schießt eine Eisattacke in die Richtung die eine runde Fläche hinterlässt welche hohen Schaden austeilt. Also raus da, dies kommt öfters vor und ihr solltet sie nicht unbedingt komplett auf einem Haufen ablegen, also organisiert euch etwas in der Arena. Nun wird der Boss wegfliegen und die Arena in etwa der Hälfte mit einem Frostathem angreifen, raus da und zwar schnell! Dies wird er mehrmals wiederholen und zusätzlich auch noch mit Frostflächen (Rund) belegen, also achtet darauf den möglichst kürzesten Weg aus den AoE´s zu finden. Dann plumst der Boss wieder in die Arena und verursacht Schaden gemäß dem Abstand zu eurer Postion. Also versucht nicht unter ihm zu stehen sondern versucht Abstand zur Einschlagstelle zu halten. Nach jeder Flugphase wiederholt er seine ersten Mechaniken, allerdings werden nun mehrere Flächen erscheinen und das ganze wird etwas schneller. Also Augen auf und sobald er abhaut, schaut wo er ist und weg vom Boss! Am besten nutzt ihr den Limitrausch, nach der Landung, denn dann braucht ihr keine Angst zu haben das er wegfliegt und dem LB entgeht. Habt ihr all dies überstanden, können die neuen Spieler die Sequenz genießen und sich auf eine spannende Story freuen.

Weiter geht´s dann mit Level 44 in der Feste Dzemael!