FFDojo » Final Fantasy XIV » FFXIV Kolumne: Die Legion der Unsterblichen

FFXIV Kolumne: Die Legion der Unsterblichen

Die Legion der Unsterblichen mit ihrem legendären Anführer Raubahn Aldynn! Jeder kennt sie, aber: Weiss auch jeder wie diese Legion funktioniert? Nein? Freya Warmherz erklärt sie Euch.

„Raubahn Aldynn.“ Schwer hängt der Name im Raum, die Goldtatze die ihn aussprach schaut erwartungsvoll in die Runde. „Sagt irgendjemandem der Name etwas?“ Nicken breitet sich aus, allerdings erhebt niemand seine Stimme. Freya Warmherz grinst. „Es hätte mich auch gewundert, wäre dieser beeindruckende Mann niemandem hier bekannt, zumindest dem Namen nach. Ihr wisst natürlich, worüber diese Woche geredet wird, nicht wahr? Die Legion der Unsterblichen.“

„Wir reden heute über die dritte der staatlichen Gesellschaften. Ebenso wie die anderen beiden Pendants ist sie unmittelbar mit einer Stadt verbunden: Ul’dah, die Perle der Wüste unter der Herrschaft Nanamo Ul’Namos. Mit dem militärischen Aspekt hat die Sultana allerdings nicht viel zu tun. Was uns wieder zu dem legendären Oberbefehlshaber bringt: Raubahn Aldynn! Mehr oder weniger ist er alleiniger Oberbefehslhaber….wobei man den Scorpio Kreis nicht vergessen darf, der auch einiges an Einfluss hat!“

Sie setzt sich im Schneidersitz vor die Leute und wirkt recht entspannt. Wie gemeinhin üblich wickelt Freya den Stert um ihre Taille, ehe sie weiterspricht.

„Der Phönixgeneral selber gebietet zunächst über 2 Einheiten. Da wäre die Eliteeinheit Die Blutgeschworenen und natürlich Die ewige Halle, das Hauptquartier, geleitet von Eline Roaille.

Der Scorpio Kreis besteht aus fünf Personen. Zunächst wäre das Lolorito, der Vorsitzende der Ostaldenard Handelsgesellschaft. Er führt den Vorsitz. Prinz Teledji Adeledji unterstützte ihn mehr oder weniger. Nestor Dewlala gehört ebenfalls dazu. Bleiben noch Präsident Fyrgeiss und eine weitere, ungenannte, Person.

Erstaunlich bei der Militärstruktur Ul’dahs ist, das es sich vornehmlich um Söldnertruppen handelt. Natürlich nicht die Palastwache, aber doch recht viele, bekannte Einheiten. So zum Beispiel die Messingklingen und der Eisenschein.

Ansonsten überwiegen tatsächlich – man mag es kaum glauben – Freiwillige in verschiedenen Einheiten. Zum Beispiel die 1. bis 3. Hauptbrigade, die Fremdenlegion, die Ala Mhigo Brigade und auch die Freie Brigade.

Das ganze funktioniert erstaunlich gut, auch wenn manche Leute den Scorpio Kreis gerne in die Kritik nehmen, scheint es doch manchmal das sie andere Interessen haben wie das Militär an sich. Aber das fusst sicherlich auf der grossen Händlertradition Ul’dahs.

*Freya zuckt die Schultern und erhabt sich geschmeidig.*

Tja. Damit dürfte der trockene Stoff vorbei sein. Nächste Woche werden wir über etwas komplett anderes reden. Mal sehen was das sein wird.

Ebene Wege,
Eure

Freya Warmherz