FFDojo » Final Fantasy XV » News » Änderungen von FFVersus XIII zu FFXV und weitere Infos aus den Ultimania Guides

Änderungen von FFVersus XIII zu FFXV und weitere Infos aus den Ultimania Guides

Im Internet sind Übersetzungen aus den Final Fantasy XV „Ultimania“ Guides aufgetaucht. Hier erfahrt ihr mehr zu den Änderungen an Final Fantasy Versus XIII und zu einigen Charakteren.

Gestern kamen die beiden dicken Final Fantasy XV „Ultimania“ Guide Bücher in Japan heraus und die ersten Übersetzungen verbreiten sich im Internet. Die Informationen die man aus den Büchern enthält betreffen die Welt und die Charaktere. Es gibt auch Passagen in denen Produzent Hajime Tabata über die Änderungen von Final Fantasy Versus XIII zu Final Fantasy XV spricht.

Bitte denkt daran, dass diese Informationen Spoiler enthalten können, lest also nur weiter, wenn ihr das Spiel bereits durchgespielt habt.

Final Fantasy Versus XIII und Final Fantasy XIII basieren beide auf den Geschichten zu den Gottheiten aus der „Fabula Nova Crystallis“ Sage. Wie auch immer, als der Titel zu Final Fantasy XV geändert wurde und die nächste Generation der Konsolenhardware in den Startlöchern stand und wir an einem neuen Hauptteil der Serie arbeiteten, musste die Entwicklung überdacht werden. Deshalb wurde es notwendig, die Geschichte des Spiels zu überdenken und behutsam zu überarbeiten. Das Ergebnis, nachdem wir das Scenario überdacht haben, hatte die Heldin eine ganz andere Stellung in der Geschichte und so wurde der neue Charakter der Heldin Luna eingeführt.

Allerdings wurde der Hauptplot aus Final Fantasy Versus XIII erhalten und nach Final Fantasy XV übernommen. Desweiteren wurde der Mythos der Fabula Nova Crystallis Reihe [die vom Kristall Auserwählten Helden geben ihr Leben um ihre Mission zu erfüllen] erhalten und in Final Fantasy XV als wichtiger Aspekt übernommen. In Final Fantasy XV wurden viele Kernelemente aus den Tagen von Final Fantasy Versus XIII übernommen.

Über Tumblr wurden weitere Übersetzungen veröffentlicht. Wir wissen nun, dass Iris 15 Jahre alt ist, Aranea 30, Cidney 26 und Cor 45.

Der blonde Brigade General der Niflheim Armee, Loqui Tummelt ist Anfang 20 und hegt einen tiefen Groll gegen Cor Leonis.

Verstael Besithia ist der verrückte Wissenschaftler, der die stärkste Lebensform mit eigenen Händen erschaffen wollte. Er ist verantwortlich für das Forschungslabor im Nifelheim Imperium. Er ist der Mann hinter der Massenproduktion der Magitek-Soldaten, soweit es von Ardyn bekannt gegeben wurde. Er ist skrupellos und betrachtet die sechs Götter nur als weitere Forschungsobjekte.

Übrigens ist er Promtpos echter Vater. Der Name Argentum stammt daher, dass Prompto im alter von einem Jahr von der Argentum Familie aus Lucis adoptiert wurde.

Ein kaiserlicher General mit Namen Safay Roth war zunächst im Spiel enthalten, aber er wurde während der Entwicklung herausgeschnitten. Ein Hinweis zu seiner früheren Existenz befindet sich auf den „SAF“ Beschriftungen der Nifelheim Landeeinheiten.

Der Charakter der „SAF“, die auf den Imperialen Landebooten geschrieben stehen, repräsentieren das Kommando von General „Safay Roth“, der zuerst im Spiel auftauchen sollte. Er wurde während der Entwicklung herausgeschnitten, aber die Beschriftungen wurden beibehalten um den „berühmten General der einst existierte zu ehren“. Danach wurde Ardyn als Bösewicht ins Spiel integriert.

Ein Detail aus Lunas Notizbuch, dass viele vermisst haben, wurde ebenfalls geteilt. Bedenkt, dass dieser Text aus dem Japanischen ins Englische und dann ins Deutsche Übersetzt wurde. Der genaue Wortlaut kann sich dabei geändert haben:

Abhängig von euren Antworten in Lunas Notizbuch, wurde die Beschreibung des Gegenstands am Ende des Spiels beeinflusst. Wenn ihr immer ärgerlich geantwortet habt, heißt es „es gibt eine Spur aus Staub“ wenn ihr den Schlüsselgegenstand betrachtet. Wenn ihr immer nett wart, steht geschrieben „gut getragen“. Wenn eure Antworten stets positiv waren, steht „da sind Tränen auf den Seiten“.

Und zu guter letzt kam heraus, dass das Ende des Spiels absichtlich vage gelassen wurde. Der Spieler soll selbst entscheiden, was wirklich passiert ist. Es liegt in eurer Interpretation des Ganzen.

Quelle: dualshockers