FFDojo » News » Dragon Quest IX und X Director Jin Fujisawa verlässt Square Enix

Dragon Quest IX und X Director Jin Fujisawa verlässt Square Enix

Der Dragon Quest IX Director und Entwickler Jin Fujisawa verlässt Square Enix.

Jin Fujisawa, der Entwickler, welcher als Director für Dragon Quest IX und der ersten Version von Dragon Quest X verantwortlich war, hat über Twitter bekannt gegeben, dass er Square Enix verlassen hat um sich in einem neuen Unternehmen einer neuen Herausforderung zu stellen. Er hofft, er bekommt die Gelegenheit, uns ein Update zu dem geben zu können, woran er jetzt arbeitet.

Hier noch, an was Fujisawa laut Wikipedia mitgewirkt hat:

  • Dragon Quest VII (PS1, 2000) – Scenario Assistant
  • Dragon Quest IV (PS1, 2001) – Scenario Assitant
  • Dragon Quest V (PS2, 2004) – Scenario Assistant
  • Dragon Quest VIII (PS2, 2004) – Scenario Staff
  • Dragon Quest Monsters: Joker (DS, 2009) – Battle Director
  • Dragon Quest IX (DS, 2009) – Director
  • Ellark (Mobile, 2010) – Scenario Draft, Scenario
  • Dragon Quest X Online Version 1 (Wii, 2012) – Director, Scenario
  • Dragon Quest X Online Version 2 (2014) – Scenario Draft
  • Mugen Knights (Smartphone, 2015) – Scenario Draft
  • Yogensha Ikusei Gakuen: Fortune Tellers Academy (Smartphone, 2016) – Producer und Director
  • Pro Yakyuu ga Suki da! 2017 (Smartphone, 2017) – Project Supervisor

Quelle: gematsu

Kommentare

Roland

Kommentar von:

Redaktionsleitung / Administrator

Deine Meinung ist gefragt. Schreibe sie in die Kommentare!

Hinterlasse eine Antwort

*

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit * markiert.

Du darfst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst Du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.
Nicht vergessen, wir haben auch ein Forum ;)

1 Kommentar

  1. Kein gutes Zeichen, wenn solche bewährten Mitarbeiter das Weite suchen. Offizielle Stellungnahmen verschleiern das zwar, aber bei SE scheint firmenintern einiges drunter und drüber zu gehen.

    Antwort