FFDojo » Dragon Quest XI » News » Dragon Quest XI: Cooperative Skills, Reiten und viele Kämpfe

Dragon Quest XI: Cooperative Skills, Reiten und viele Kämpfe

Es gibt neues Material zu Dragon Quest XI, bei dem man einen besseren Einblick in diverse Systeme erhält.

Square Enix hat während eines V-Jump Streams neues Gameplay zu Dragon Quest XI gezeigt. Dabei wurde Playstation 4 und Nintendo 3DS Material präsentiert. Dieses Material zeigt die „Cooperative Skills“, das Reiten von Pferden und einen Bosskampf.

Das Video beginnt mit der Gruppe, die sich in einem kritischen Zustand befindet. Folglich wird das besondere Item „Miraculous Drop“ eingesetzt, welches die Gruppe in den „Zone Mode“ bringt.

Der „Zone Mode“ schützt die Gruppe zwar nicht vor Schaden, ermöglicht jedoch das Ausführen von sogenannten „Cooperative Skills“ (kooperativen Fertigkeiten). Diese können genutzt werden, wenn sich zwei oder mehr Kampfteilnehmer im „Zone Mode“ befinden. In dem Video sehen wir als Beispiel einen Skill von Senya und Veronica, der sich „Ramuda’s Prayer“ nennt. Dieser regeneriert HP und MP am Ende einer jeden Runde für die ganze Gruppe.
Ein großer Vorteil daran ist, dass diese Skills direkt am Anfang einer jeden Runde beginnen. So muss man sich nicht um die Reihenfolge im Kampf sorgen. Als weiterer Skill wurde der des Helden mit Camus demonstriert: „Shadow Attack“. Dieser Skill verursacht großen Schaden.



Skills werden erlernt, in dem Punkte auf dem Skill Panel investiert. Dieses zeigt zudem auch an, wenn man durch das Erlernen neuer Skills einen neuen „Cooperative Skill“ verwenden kann. Zum Beispiel der oben gezeigte Skill „Flame Slash“ von Eleven bringt einen „Cooperate Skill“ mit.

Als nächstes, ab Minute 12:14, geht es weiter mit der Playstation 4 Version. Zu aller erst wird die Funktion des „Restrictive Play“ (Eingeschränktes Spiel) gezeigt. Darunter gibt es die Option „nicht fliehen zu können“, „keine Einkäufe tätigen zu können“, „keine Ausrüstung anlegen zu können“ und der „Fluch der Schüchternheit“, welcher bedeutet, dass man mit keinem NPC reden kann. Man kann diese Einschränkungen jederzeit an- und ausschalten. Sie dienen dem Spieler zur persönlichen Herausforderung.

Danach sehen wir das Team von V-Jump hauptsächlich am Skill Panel und am Schmieden von Waffen, um sich für den anstehenden Bosskampf vorzubereiten. Ab Minute 28:50 sehen wir dann, wie sie ein Pferd verwenden, um zum Boss zu gelangen.
Während man auf einem Pferd reitet, kann man schwächere Gegner niedertrampeln. Das funktioniert aber bei NPCs, die sich einem in den Weg stellen, nicht. Das Team erschwert sich den Kampf selbst, in dem es die Einschränkung der Ausrüstung und der Einkäufe aktiviert. Das heißt, sie können keine Rüstung mehr anlegen und keine Items kaufen. Es ist ein harter Kampf, den sie trotzdem gewinnen.

Dragon Quest XI: In Search of Departed Time erscheint am 29. Juli 2017 für die Playstation 4 und den Nintendo 3DS in Japan. Eine Nintendo Switch Version ist ebenfalls geplant, wurde bisher aber weder gezeigt, noch mit einem Releasetermin angekündigt. Vermutlich werden wir im Westen ebenfalls in den Genuss von DQXI kommen, da zuletzt eine holländische PR-Agentur einen Release bestätigt hat.

In den letzten Tagen gab es einige News zu dem japanischen RPG. Seht euch hier die Übersicht an, und hier die neusten Videos an.

Quelle: Siliconera