FFDojo » Final Fantasy VII (Remake) » News » Final Fantasy VII Remake: Neue Informationen zum Kampfsystem

Final Fantasy VII Remake: Neue Informationen zum Kampfsystem

So wird das Kämpfen im Remake funktionieren.

In dieser Nacht wurde das Kampfsystem aus dem Final Fantasy VII Remake (Teil 1) genauer erklärt. Wer dem englischen nicht mächtig ist, schaute allerdings in die Röhre. Die Seite Kotaku.com hat sich dem ganzen angenommen und folgendes dazu geschrieben:

Das Remake erhält ein Echtzeit-Action Kampfsystem mit strategischen befehlsbasierten Aktionen die miteinander verschmolzen werden. Jedes Mal, wenn Quadrat gedrückt wird, schwingt Cloud sein Schwert. Er kann auch ausweichen und blocken. Cloud verfügt auch über eine ATB-Anzeige, die sich von selbst füllt, dies jedoch schneller tut, während er Angriffe ausführt. Wenn die ATB-Anzeige voll ist, könnet ihr einen taktischen Modus aufrufen, der die Zeit verlangsamt und wir können Aktionen aus dem Befehlsmenü auswählen. Dazu gehören Fähigkeiten, Gegenstände und Zaubersprüche. So könnt ihr Fähigkeiten und Zaubersprüche an Verknüpfungen binden, wenn ihr möchtet.

„Das Spiel wurde so gestaltet, dass die Spieler wählen können, wie sie spielen möchten“, sagte Kitase. „Ich hoffe, die Spieler werden davon begeistert sein.“

Ihr könnt auch per Knopfdruck zwischen den Charakteren wechseln, was Square Enix mit Barret demonstriert hat. Cloud und Barret kämpften gegen den riesigen Skorpionroboter und eine Reihe kleinerer Feinde. Der Kampf verlief dynamisch und filmisch. Der Roboter sprang in verschiedene Bereiche des Levels, während Cloud und Barret scherzten und zankten. Irgendwann gingen die beiden sogar hinter Trümmern in Deckung, während der Roboter einen riesigen Todeslaser abfeuerte. Anschließend beendeten sie das Spiel mit Spezialangriffen, einschließlich des Limitbraks von Cloud.

Quelle: kotaku.com