FFDojo » Final Fantasy XV » News » Final Fantasy XV wird über 200 Quests und ein Dialog System mit Auswahl bekommen

Final Fantasy XV wird über 200 Quests und ein Dialog System mit Auswahl bekommen

Final Fantasy XV wird einiges zu bieten haben. Und wie man weiß, versucht Square Enix mit jedem Teil, etwas neues auszuprobieren. Dieses mal wird es ein Dialog-System mit verschiedenen Antworten, wie man es aus Rollenspielen wie Mass Effect kennt.

Die neuste Ausgabe des Game Informer Magazins enthält ein 20-Seitiges Sepcial zu Final Fantasy XV in dem einige neue Details ans Tageslicht befördert wurden. Und man dachte, man hätte schon alles erfahren.

Die größte Neuigkeit ist wohl, dass es ein Dialog-System mit Auswahlmöglichkeiten geben wird, mit denen ihr entscheiden könnt, wie sich Noctis in einem Gespräch verhält und was er antwortet. Verschiedene Antworten können euch verschiedene Status-Verbesserungen geben und manche Quests werden nur freigeschaltet, wenn ihr bestimmte Antworten ausgewählt habt. Dadurch scheint es, als könnten wir Noctis Abenteuer zu etwas persönlichem machen.

Aprops Quests. Davon soll es über 200 im Spiel geben und die Entwickler arbeiten zur Zeit noch daran, diese Anzahl bis zum Release am 30. September zu erhöhen. Die Quests sind in vier Typen unterteilt: Story-Misisonen, Minie-Spiel Aufgaben (Fischen und das Chocobo Training), Aufträge zum Jagen von Monstern und Regionale Aufgaben. Was der letzte Typ genau bedeutet, wurde nicht ausreichend erklärt, aber wir gehen davon aus, dass es Nebenaufgaben sind, die in einem bestimmten Gebiet erledigt werden müssen.

Hier die komplette übersetzte Liste aus dem Magazin:

  • Als die Arbeiten FFXV begonnen haben, gab es noch kein klares Logo.
  • Tabata wusste, dass die Final Fantasy Serie nicht voran kommen würde, wenn sie ihren Stolz nicht ablegen. Es war ihm bewusst, dass die Fans noch Hoffnungen in die Serie setzten.
  • Tabata und sein Team erkannten drei Stärken der FF-Serie: den Status Quo übertreffen, eine außergewöhnliche Erfahrung darbieten und der Einsatz modernster Technologien. Seiner Meinung nach, war FFVII das letzte Spiel der Reihe, welches alle drei Stärken besaß. Final Fantasy XV ist für ihn ein “make-or-break” Ereignis. Eine Chance, um alte Fans zurück zu holen und neue zu gewinnen.
  • Als sie zu Final Fantasy XV übergingen, trennten sie das Spiel zunächst von der Fabula Nova Crystallis Reihe. Stella aus Versus XIII wurde grundlegend geändert und als das Team sich zwar bemühte, so viel vom damaligen Konzept zu behalten, ergriffen sie die Gelegenheit um aus XV etwas phantasievolleres zu gestalten
  • Die Geschichte von Final Fantasy konzentriert sich auf Freundschaft, Schicksal und Vermächtnis
  • Sobald ihr das Spiel startet, werdet ihr in einen Kampf an einen Ort geworfen, der noch nicht bekannt ist. So ähnlich wie in FF2, wo ihr direkt zum Start in einen Bosskampf geworfen wurde. Dies dient als Tutorial, bevor ihr ins erste Kapitel übergeht.
  • Kapitel eins startet direkt nach der Eröffnungssequenz mit Noctis und seinen Freunden, die auf ihrem Roadtrip nach Altissa sind. Die Regalia dringen in die Region von Leide ein und das Team muss ihnen entkommen und das Auto zur nächsten Werkstatt bringen. Hier beginnt ihr direkt die offene Welt zu erkunden.
  • An der Werkstatt treffen Noctis und seine Freunde auf Cid und Cidney, die ihnen die ersten Quests auftragen, während das Auto repariert wird.
  • Die Idee von Final Fantasy, dass es auf der realen Welt basiert, noch immer intakt. In der Hammerhai-Station könnt ihr im Hintergrund Neil Youngs “Heart of Gold” lauschen.
  • Zu Beginn des Spiel werdet ihr es mehr mit den Familiären Angelegenheiten zu tun haben, bevor es eine Geschichte voller Wunder wird.
  • Wie oben beschrieben, wird es verschiedene Antwortmöglichkeiten in einem Dialog geben.
  • Der Kampf wurde seit der Demo nochmal überarbeitet. Die Steuerung lässt sich besser anapssen und waffen lassen sich nun on-the-fly mit dem D-Pad wechseln. Die Waffen sind in Kategorien unterteilt: Schwerter, Dolche, Lanzen, Schusswaffen, Schilde, königliche Waffen und Elementar-Zauber. Es gibt noch eine Maschinen Kategorie. Was da hinein kommt ist noch nciht bekannt.
  • Zaubersprüche sind eher als Ressource zu sehen und werden auch so eingesammelt und wieder aufgestockt (denkt an das DRAW System aus FFVIII).
  • Das Regalia (das Auto) hat einen Kofferraum, der als gruppen-Depot genutzt werden kann. Es wird euch Geld kosten, das Auto aufzutanken, aber nciht viel und das Autoradio spielt Remixe von bekannten Final Fantasy Liedern.
  • Wenn ihr auf dem Weg seit, wird es vorkommen, das Prompto anhalten und ein Foto schießen will. Diese Bilder können beim Campen betrachtet und auf Social Media Portalen geteilt werden. Wenn ihr öfters Fotos macht, werden Promptos Fähigkeiten als Fotograph verbessert.
  • Jeder der vier Charaktere hat eine spezielle Fähigkeit: Noctis kann Fischen, Ignis kann Kochen und Gladio hat sehr gute Überlebensinstinkte. Diese Fähigkeiten können gelevelt werden.
  • Wenn ihr eine Bestia beschwört, werden sie nciht jedes mal die gleiche Animation vorführen. Sie sind Wesen, die teil der Welt sind und sie passen sich der jeweiligen Situation an. Titan zum Beispiel rennt mal auf einen Gegner zu, wirft Geröll auf ihn oder gibt einfach auf und verlässt den Kampf. Es wird auch nochmal Unterschiede zu Dungeons und der Oberwelt geben.
  • Der schwarze Hund aus den Trailern ist ein treuer Anhänger und heißt Umbra.
  • Noctis und seien Freunde treffen auf schon recht früh auf Nifleheims Ardyn auf ihrem Weg nach Altissa.
  • Es gibt, wie oben beschrieben, vier Arten von Quests.
  • Später im Spiel wird es möglich sein, Magie zu synthetisieren und so z.B. eine mächtigere Version wie Blitzra zu erschaffen.
  • Auch Waffen können mit den Materialien aus der Welt und aus Kämpfen verbessert werden. Der beste Weg euch zu stärken ist es aber, eure Fähigkeiten-Punkte nach einem Level Up sinnvoll zu verteilen.
  • Ihr werdet die Charaktere eurem eigenen Spielstil anpassen können, in dem ihr entscheidet, welche Fähigkeiten wie Auto-Ausweichen ihr verbessert oder ihnen neue Fähigkeiten beibringt.
  • Luna ist die wichtige Präsenz, die Noctis helfen soll, sein Schicksal zu erfüllen. Sie ist die Art von Heldin, die man schon immer treffen wollte, aber nie erreichen kann.
  • Tabata hegt keine Absichten darin, ein Sequel zu Final Fantasy XV heraus zu bringen. Er möchte, dass die Fans das Spiel kaufen und es eine sehr lange zeit genießen können. Was aber nciht heißt, dass es keine Updates oder Erweiterungen geben wird.

Das ist eine sehr lange Liste an Dingen, die uns mit Final Fantasy XV erwarten. Was denkt ihr darüber und worüber freut ihr euch jetzt am meisten?

Quelle: gematsu, novacrystallis

Deine Meinung!

0 0

Kommentare

Roland

Kommentar von:

Redaktionsleitung / Administrator

Das Spiel wird sooo der Hammer. Was es da alles geben wird! Hoffentlich versucht Square nicht zu viel und überlädt das Spiel mit Dingen, dass es nachher nicht mehr stimmig wirkt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du darfst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*