FFDojo » Final Fantasy VII (Remake) » News » Das Kampfsystem im Final Fantasy VII Remake wird definitiv action basiert

Das Kampfsystem im Final Fantasy VII Remake wird definitiv action basiert

In einem Interview in der Famitsu betonte Nomura nochmal, dass das Kampfsystem im Final Fantasy VII Remake auf jeden Fall Action basiert ist.

In der aktuellen Ausgabe der Weekly Famitsu gibt es ein Interview mit dem Final Fantasy VII Remake Director Tetsuya Nomura, welcher neue Details zum Rollenspiel preisgegeben hat. Einen kleinen Auszug zum Kampfsystem, findet ihr hier:

Da die Interpretation des letzten Interviews [von der MAGIC 2017] nicht ganz vollständig war, hier noch einmal.

Die Kämpfe sind nicht Runden-basiert, sie sind Action basiert. In Bezug auf das in Deckung gehen, dafür gibt es die Gegebenheiten im Spiel, aber sie sind nicht notwendig dafür. Es funktioniert nahtlos, wie ich gezeigt habe, kann man Aktionen als Reaktion auf verschiedene Szenen ausüben.

Der Kampf mit dem Skorpion-Wächter beinhaltet auch die Zerstörung der Umgebung und er wird Attacken ausführen können, die es im original Spiel nicht gab. Der Kampf wird dadurch wesentlich schneller. Wenn ihr genau hinseht, werdet ihr erkennen, dass eine gewisse Anzahl an Raketen herabstürzen.

Ebenfalls während der MAGIC 2017, gab es neue Screenshots zum Final Fantasy VII Remake und Kingdom Hearts III zu sehen.

Was haltet ihr von einem Action basierenden Kampfsystem in Final Fantasy VII? Hättet ihr euch das alte ATB System zurückgewünscht? Schreibt es in die Kommentare!

Quelle: gematsu