FFDojo » Kingdom Hearts III » News » Kingdom Hearts III: Nomura über Synchroarbeiten, Übersetzungen und mehr!

Kingdom Hearts III: Nomura über Synchroarbeiten, Übersetzungen und mehr!

Kingdom Hearts III-Direktor Tetsuya Nomura gibt in einem Interview mit „Hobby Consolas“ auf der Gamescom 2018 einige Interessante Details über die Lokalisierung von internationalen Sprachausgaben, Übersetzungen sowie über den Prozess des Storytellings preis. Mehr dazu erfahrt ihr hier!

Die spanische Gamingseite Hobby Consolas hatte die Gelegenheit, Tetsuya Nomura auf der Gamescom 2018 zu interviewen. Darunter begründet er wieso Kingdom Hearts III nur auf Englisch und Japanisch synchronisiert wurde und erklärt u.a. wie der Übersetzungsprozess abläuft.

Kingdom Hearts II erhielt eine spanische Synchronisation. Wieso war es in Kingdom Hearts III nicht möglich?

Nomura: Kingdom Hearts III ist vollständig (in japanischer und englischer Sprachausgabe) synchronisiert. Dieses Mal haben wir uns akribisch an die Lippenbewegungen der entsprechenden Lokalisationen gehalten. Heißt im Klartext: Englische/Internationale Lokalisationen erhalten somit englische Cutscenes, die sich an den Lippenbewegungen der englischen Sprache orientieren. Und genau dasselbe ist es mit der japanischen Sprachausgabe der Fall. Dank der Möglichkeiten, die uns die neueste Hardware anbietet, konnten wir, im Vergleich zu Kingdom Hearts und Kingdom Hearts II, die Qualität dieses hochwertigen Projektes gerecht werden. Dadurch hat sich der Prozess entsprechend verändert.

Hätten wir also alle Sprachausgaben (wie deutsch, spanisch, französisch, etc.) genehmigt, müssten wir für jedes Land Castings veranstalten. Dann kämen noch die Übersetzungen und die Umformulierungen der entsprechenden Dialogbücher hinzu, etc. Der Arbeitsprozess wäre genauso umfangreich wie bei der japanischen bzw. englischen Umsetzung. Schon alleine das Aufnehmen der Stimmen nimmt viel Zeit und Arbeit in Anspruch. Dadurch würde die Konsequenz erfolgen, dass wir das Spiel nicht weltweit gleichzeitig veröffentlichen könnten. Das war unsere oberste Priorität: Endlich mal ein Kingdom Hearts-Spiel in dieser Form zu veröffentlichen.

Square Enix scheint wohl einen beeindruckenden Wert auf Details, sowie auf die Übersetzungen der Spiele zu legen. Wie läuft so ein Arbeitsprozess ab?

Nomura: Wir haben sehr viel Zeit in der Vorbereitung investiert. Dadurch wurden die Texte, so weit wie es möglich war, originalgetreu übersetzt. Im Falle der verschiedenen Disney-Welten haben wir uns mit den Übersetzern zusammengetan, die die Originaldialoge der Disney-Filme beibehalten haben.

Die Übersetzung von Kingdom Hearts III erfolgt intern und wir verfolgen ein vielschichtiges Konzept: Co-Direktor Tai Yasue (der glücklicherweise englisch sprechen kann…) überprüft die Übersetzungen und schickt diese weiter an Disney. Dort werden die Texte noch einmal überprüft.

Wie gestaltest du die globale Geschichte von Kingdom Hearts III? Und wie entwirfst du gleichzeitig die Geschichte der verschiedenen Welten? Ist Disney darin involviert?

Nomura: Zuerst entwerfe ich ein grobes Storykonzept. Dann kommt ein Scriptschreiber hinzu und nutzt das Konzept, um sie mit weiteren Details hinsichtlich der Story zu füllen. Nachdem all das erledigt ist, nehme ich das alles mit und fange an, die vollständige Geschichte aufzuschreiben. Manchmal nutze ich dieses Konzept nur als Leitfaden bzw. Orientierung. Im Anschluss schaut sich Disney den Entwurf an, bearbeitet es und gibt uns die Genehmigung.

Im Falle des Storytellings innerhalb der Disney-Welten ist es hingegen ein wenig anders: Sobald ich den Geschichtsentwurf habe, läuft der Arbeitsprozess so ab, wie ich es bereits zuvor erwähnt habe. Als grundsetzliche Regel bitte ich die Skriptschreiber Rücksicht auf das Level-Design-Team zu nehmen. Die erste Version des Skripts wird nach Disney geschickt. Später kommt es zu mir zurück und kann weitere Überarbeitungen, sowie Vorbereitungen hinzufügen, damit der Arbeitsprozess und das Storytelling des Spiels erfolgreich fortgesetzt werden kann. Später wird es wieder nach Disney geschickt, die daraufhin noch einmal einen Blick auf das Skript werfen.

Für all diejenigen die neu in diese Saga einsteigen: Denkst du, dass Kingdom Hearts III ein guter Start ist, um in diese Serie einzusteigen? Oder sind sie dazu gezwungen alle Vorgängerteile durchzuspielen?

Nomura: Es gibt nicht viele Beispiele in der Videospielbranche, aber ich glaube in Fällen von Kinofilmen und Fernsehserien kann es schonmal vorkommen, dass die Zuschauer erst plötzlich ab der Mitte der Geschichte Interesse zeigen. In Kingdom Hearts III haben wir einige Elemente eingebaut, die die den Hauptplot erzählen, damit auch Neulinge in den Genuss der Hauptgeschichte kommen. Zudem haben wir für Neulinge und Fans eine Videoreihe erstellt, welches die Geschehnisse der Vorgängerspiele zusammenfasst. Ich wäre sehr erfreut, wenn Leute die Kingdom Hearts III spielen sich auch gleichzeitig für die gesamte Saga interessieren und auch die älteren Teile spielen.

Kommentare

Jenny

Kommentar von:

Redakteurin Final Fantasy Dojo

Deine Meinung ist gefragt. Schreibe sie in die Kommentare!

Hinterlasse eine Antwort

*

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit * markiert.

Du darfst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst Du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.
Nicht vergessen, wir haben auch ein Forum ;)

Play-Asia.com - Buy Games & Codes for PS4, PS3, Xbox 360, Xbox One, Wii U and PC / Mac.