FFDojo » Nier: Automata » News » NieR: Automata verkaufte sich über den Erwartungen; Square Enix möchten aggressiv in den Westen vorstoßen

NieR: Automata verkaufte sich über den Erwartungen; Square Enix möchten aggressiv in den Westen vorstoßen

"Wir denken, dass 'Games as a Service' zum Mainstream in der Zukunft wird."

Square Enix wollen das „Games as a Service“ Modell stärker in den Fokus nehmen.

Nier: Automata

Am gestrigen Freitag hat Square Enix ein Transkript zum Finanzbericht des letzten Fiskaljahrs veröffentlicht. Hier hat SE CEO Yosuke Matsuda einige Punkte aus dem Bericht kommentiert.

Zunächst ging Matsuda-chan auf die Verkaufszahlen von NieR: Automata ein. Das Spiel trug einen wesentlichen Teil zu der guten Bilanz des Konzern bei (wobei Final Fantasy XV die Einnahmen anführt) und die Verkäufe lagen weit über dem, was intern erwartet wurde.

Square Enix planen ebenfalls, ihre eigene globale Webseite zum Verkauf von digitalen Kopien ihrer Spiele zu launchen. Es soll eine Bibliothek an älteren Spielen aufgebaut werden, für die auch Probleme mit der Komaptibilität heutiger Hardware/Software behoben werden soll. Wir können uns also auf eine Welle von Remastern einstellen. Eine App ist ebenfalls geplant, um ein Design anzubieten, welches den Kunden eine benutzerfreundliche Möglichkeit bietet, Einkäufe zu tätigen.

Der Fokus auf multiplattform Spiele soll verstärkt werden und Spiele zunehmend für PS4, Xbox One, Steam und Switch erscheinen. Square Enix Spiele sollen auf allen Plattformen verfügbar sein.

Square Enix möchten weiter nach Übersee expandieren und nicht nur den westlichen markt weiter erfassen sondern auch in Märkte wie den indischen vorstoßen. Das Roll-Out der bestehenden Franchises und auch neue Titel soll aggressiver werden.

Zuguter letzt gab Square Enix noch bekannt, dass sie weiter auf das System “Spiele als Service” und deren regelmäßige Einnahmen nach dem ersten Verkauf der Spiele setzen möchten.

 

Titel, welche globale Hits geworden sind, wurden von uns bereits als „Games as a Service“ angeboten und glauben, dass dies in absehbarer Zeit das Mainstream-Modell für das Gaming wird. Bei der Entwicklung zukünftiger Titel, werden wir diese so designen, dass die stetige Einnahmen generieren.

Wie seht ihr das? DLCs etc. als wertvolle Einnahmequelle für SE und Spielspaß Erweiterung für uns Gamer? Schreibt es uns!

Quelle: dualshockers