FFDojo » The Quiet Man » News » The Quiet Man: Gameplay-Video und zweite Nachricht des Produzenten

The Quiet Man: Gameplay-Video und zweite Nachricht des Produzenten

Gestern gab es allerhand Neues zum Actionspiel von Square Enix zu sehen!

The Quiet Man ist ein Actionspiel mit starkem Fokus auf die Story welche Komplett innerhalb einer Nacht spielt. In dieser Nacht begleiten wir den muskelbepackten Protagonisten Dane dabei die entführte Lala zu finden. Das Besondere: Dane ist taub, und somit müssen auch wir ohne Worte und Geräusche durch das Spiel finden. Aus dem Grund ist es besonders wichtig, dass wir darauf achten was vor unseren Augen passiert, keinen Hinweis zu verpassen und die Informationen die uns gegeben werden zu entziffern. Produzent Kensei Fujinaga bestätigt auch direkt, dass die Schwierigkeit des Spiels sehr hoch angelegt ist.

Aber auch wenn wir nichts hören, ganz tonlos ist das Spiel nicht. Vor allem in Kämpfen werden spezielle Soundeffekte eingespielt, wenn wir Schläge und Tritte kassieren oder sie austeilen. Besonders ist auch, dass es kein Hud gibt, also auch keine Lebensanzeige, diese wird uns durch die Farbe des Bildschirms signalisiert, und das helle Licht auf der rechten Seite des Bildschirms sagt uns wie weit unser Focus-Modus aufgeladen ist. In diesem Modus lassen sich sehr starke Attacken entfesseln.

Im gesamten wird The Quiet Man nur eine Spiellänge von knapp 3 Stunden bieten, aber deswegen auch nur 1800 Yen kosten, was umgerechnet knapp 15€ wären.  Dabei wird es auch nur digital via Steam und PS Store erscheinen.

Hier findet ihr das  Video zum Gameplay (dieses beginnt ab Minute 39)

Außerdem bekamen wir gestern auch gleich die zweite Nachricht des Produzenten zu lesen, und haben diese auch gleich für euch übersetzt:

The Quiet Man ist ein Spiel mit extremem Indie-Einfluss, was wir bei Square Enix so auch noch nicht hatten.

Ich hab manchmal das Gefühl, dass sehr viele Spiele immer wieder gleich sind und sich in einem engen Korsett befinden  Gleichzeitig wächst der Markt an Indie-Spielen durch die vielen Entwickler von denen sie produziert werden. Diese Spiele zeigen uns oft, wie viel mehr ein Computerspiel sein kann, so frei und rein. Ich persönlich mag auch die großen Games, die als „Triple A“-Titel bekannt sind und es gibt viele große Serien bei denen ich sehnsüchtig auf den nächsten Teil warte. Diese Spiele kosten einen riesigen Aufwand. Aber nicht alle Spiele brauchen diesen Triple A Status. Ich frage mich manchmal, “Hey, warum kann ein Spiel nicht so sein?,” und möchte den Spielen neue Formen geben, auch wenn es dann ein kleineres Werk ist und hab dabei auch keine Angst vor neuen Herausforderungen. Man könnte The Quiet Man auch die Kristallisation des ganzen Indie-Brauchs nennen.

Dazu geht das Spiel auch neue Wege, indem es komplett auf Sprache und andere Geräusche verzichtet. Den Preis von 14,99$ haben wir dabei auch an den Preis eines Films angelehnt mit einer Grafikqualität die besser ist als Alles was man normalerweise für diesen Preis geboten bekommt. Um diese Qualität zu realisieren haben wir uns für die sehr kompakte Spielzeit von 3 Stunden entschieden. Außerdem mussten wir dazu auch eine gute Balance zwischen „schauen“ und „selber spielen“ finden, damit die Story sich voll entfalten kann. Das Alles waren die Aufgaben denen wir uns stellen mussten mit dem vollen Bewusstsein dass uns Andere dafür als dumm abstempeln würden.

The Quiet Man ist ein sehr kurzes Spiel. Egal wie man es betrachtet wird es keine gigantische Wundertüte sein in der man tausende Dinge entdecken kann. Aber wenn dieser kleine herrausfordernde Stein sich in den Herzen der Spieler zu einem Diamanten entfaltet kann ich sicher sagen dass uns nichts mehr freuen würde.

Square Enix Co., Ltd.
The Quiet Man Producer
Kensei Fujinaga

Quelle: gematsu.com

Kommentare

David

Kommentar von:

Redakteur Final Fantasy XIV

Deine Meinung ist gefragt. Schreibe sie in die Kommentare!

Hinterlasse eine Antwort

*

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit * markiert.

Du darfst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst Du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.
Nicht vergessen, wir haben auch ein Forum ;)