FFDojo » Final Fantasy VII (Remake) » News » Yoshinori Kitase spricht über den Fortschritt des Final Fantasy VII Remake

Yoshinori Kitase spricht über den Fortschritt des Final Fantasy VII Remake

Hier ein kleines Interview mit dem Final Fantasy VII Produzenten und dessen Einschätzung zum Fortschritt des Spiels.

Final Fantasy 7 Remake

Der Produzent des Final Fantasy VII Remakes, Yoshinori Kitase, hat in der aktuellen Famitsu über den Fortschritt des PS4 Titels gesprochen. Hier das Interview auf deutsch mit ein paar interessanten Erkenntnissen zum Stand der Dinge:

Famitsu: Wie sieht es mit dem Fortschritt bei Final Fantasy VII aus?

Kitase: Wir hübschen grad die Szenen aus dem Ankündigungstrailer auf und nähern uns der Qualität, die wir angestrebt haben. Aber es ist noch eine Menge zu tun.

Famitsu: Da sich die Entwicklung dadurch verlängern wird, dass mehrere Teile angestrebt sind, können wir erwarten, dass die Qualität in späteren Teilen gleich dem des ersten Teils bleibt?

Kitase: Die Qualitätslinie ist festgesetzt und es ist unsere Pflicht diese bis zum Ende weiterzuführen und vor Produktionsstörungen zu schützen. Aber es ist nur natürlich, dass sich die Qualität der Episoden der kommenden Standards anpassen wird, da auch wir uns weiterentwickeln.

Famitsu: Können sie sagen, ob es Lückenfüller geben wird, während man auf die nächste Episode wartet?

Kitase: Final Fantasy VII erweitern wir durch eine Sammlung an Episoden. Es gibt keine grundlegenden Pläne dafür, aber sollte es soweit kommen, dass der Umfang des Spiels dazu führt, dass wir eine Episode nicht innerhalb weniger Monate veröffentlichen können, werden wir uns sicherlich etwas einfallen lassen um die Lücken zu füllen und das Interesse weiter hoch zu halten.

Famitsu: Also weiter Videos mit der Grafik aus dem Final Fantasy VII Remake veröffentlichen?

Kitase: Es gibt vieles, dass wir gerne tun würden.

Famitsu: Wird es DLCs und Smartphone Apps geben, wie es bei Final Fantasy XV der Fall war?

Kitase: Ich würde dies [FFXV] gerne als Referenz nehmen. Livestreams oder ein Programm, mit den ich mit den Usern in Kontakt bleiben kann ist etwas, dass ich gerne tun würde. Aber das Final Fantasy VII Remake ist in Episoden eingeteilt und wenn wir es bis zum Ende des Originalspiels abschließen wollen, werden wir alles benötigen, was wir dafür bekommen können. Ich habe also keine Ahnung, was noch kommen wird und was für Lückenfüller wir einsetzen können.

Famitsu: Über die Kämpfe

Kitase: Die sind grundlegend festgesetzt. Tetsuya Nomura ist dafür zuständig er und Mitsunori Takahashi, der bereits an der Kingdom Hearts Reihe und Dissidia Final Fantasy Reihe gearbeitet hat, werden hart an ihnen arbeiten.

Famitsu: was passiert mit dem Materia-System?

Kitase: Es gib eine Menge, dass ich nicht verraten darf, aber wir werden nichts aus dem original Final Fantasy VII entfernen, dass gut angenommen wurde.

Famitsu: Tetsuya Nomura hat darüber gesprochen, dass er gerne den Fortschritt des Final Fantasy VII Remakes irgendwann dieses Jahr zeigen würde.

Kitase: Wir hoffen es, aber es ist noch nichts entschieden. wenn wir aber so weit sind, die nächsten Informationen zu veröffentlichen, denke ich, könnte es toll sein wenn es etwas spielbares ist oder ein neuer Trailer auf einem Event.

Famitsu: Bitte macht ein Remake von Final Fantasy VI!

Kitase: Wir arbeiten gerade an Final Fantasy VII… ich wurde das gleiche bereits von anderen Mitarbeitern gefragt, aber ich halte dies erstmal zurück.

Quelle: siliconera