FFDojo » Final Fantasy XIV » News » Zusammenfassung der bekannten Informationen zu Stormblood

Zusammenfassung der bekannten Informationen zu Stormblood

Wer den Überblick zu allen Stormblood Informationen verloren hat oder alle Infos noch sucht, ist hier an der richtigen Stelle. Alles Wissenwerte zu Final Fantasy XIV: Stormblood findet ihr hier.

Am 14. Oktober 2016 enthüllte Director Naoki Yoshida auf dem Final Fantasy XIV Fan Festival in Las Vegas die neue Erweiterung zu Final Fantasy XIV.

Nun ist viel Zeit verstrichen und wir haben sehr viele Informationen erhalten, die Informationen sind leider doch sehr verstreut zu finden, daher fassen wir euch einmal die Wichtigsten Informationen zusammen.

Detaillierte Informationen zu bestimmten Themen verlinken wir zu entsprechenden Artikeln.

  • Name der Erweiterung: Stormblood
  • Erscheinungsdatum: 20. Juni 2017
  • Early Access: 16. Juni 2017
  • Testet euren Rechner mit dem offiziellen Benchmark – Download Benchmark
  • Vom Benchmark ist auch ein Video Verfügbar
  • Neuer Titel Song von Nobuo Uematsu „Revolutions(Vorsicht Spoiler!!)
  • Einstellung des Playstation 3 Supports
  • Gratis Wechsel von der Playstation 3 Version auf die Playstation 4 Version bis 31. Dezember 2017 möglich
  • Das Level-Cap wird von 60 auf 70 erhöht
  • Gewichtung der Quests: Hauptquests 250 Stück und Nebenquests 100 Stück
  • Jump-Potions ab 16. Juni 2017 erhältlich, 2 Arten, Überspringen der Hauptstory von A Realm Reborn und Heavensward möglich und einen Job auf Level 60 bringen
  • Eine neue Weltkarte
  • Neue Gebiete
    • „Ala Mhigo“

      • Gyr Abania
    • „östlicher Kontinent Orthard“

      • Doma
      • Azim-Steppe
      • Yanxia
      • Rubinsee
      • Kugane
  • Ein neues Housing Gebiet „Shirogane“ bereits zu Realse betretbar, Häuser können jedoch erst einige Wochen nach Relase gekauft werden
  • Umzugsfeature für Häuser (aktuell Exklusiv für Freie Gesellschaften), Häuser können 1:1 auf einen neuen Bauplatz umgezogen werden, ist der neue Bauplatz kleiner als das Haus das umgezogen werden soll, so werden alle Sachen die nicht aufgestellt werden können in einem Lagerhaus untergebracht, sie gehen also nicht verloren.
  • Keine neuen Rassen
  • Zusammenführung von Klassen uns Jobs erst mit 5.0
  • Kein Global Cool Down mehr außerhalb von Camps und Städten. Off Global Cool Down bleibt unverändert.
  • Zwei neue Jobs Rotmagier und Samurai
  • Eine Überarbeitung des Kampfsystems
  • Überarbeitung von Fertigkeiten und Status-Attributen
  • Folglich eine Anpassung aller Klassen
  • Job-Ausrüstung nicht mehr über Allagische Steine, sondern durch die 70er Job-Quests
  • Neue Dungeons
  • Neue Wilde Stämme und Primae
    • Die Kojin
      Die Kojin sind schildkrötenartige Meeresbewohner, die seit Urzeiten die Rubinsee bevölkern. Sie leben im Einklang mit der Natur und ernähren sich von dem, was das Meer ihnen bietet. Sie glauben an eine Vielzahl von Kami, die von seltenen und wertvollen Artefakten Besitz ergreifen. Die Kojin sammeln diese Artefakte, um die Kami zu verehren.
    • Primae: Susano
      Der Gott der Kojin liebt rauschende Feste. Er ist einer von unzähligen Kami und seine Essenz ruht in drei heiligen Insignien. Er gilt auch als Gott des Meeres und ist dementsprechend wankelmütig, doch jeder Kampf ist für ihn ein Vergnügen, das er mit seinem Schwert Amenomurakumo festlich begeht.

    • Die Antana
      Die Ananta sind die Ureinwohner von Gyr Abania. Alle Ananta besitzen den Oberkörper einer Frau und den Unterleib einer Schlange. Ihre magische Begabung, Metall zu verformen, nutzen sie zur Herstellung wunderschöner Schmuckstücke.
    • Primae: Lakshmi
      Die von den Ananta angebetete Göttin der Schönheit. Sie ist nicht nur betörend, sondern besitzt auch schöpferische und heilende Kräfte. Ihrer Mythologie nach glauben die Ananta, dass ein Teil dieser göttlichen Kräfte auf sie übergegangen ist. Mit ihrer Herzensgüte heilt Lakshmi den Seelenschmerz ihrer Anhänger.

  • Unterwasser-Abenteuer
    Erst zu Lande, dann in der Luft – und nun geht das Abenteuer auch im Wasser weiter! Dabei wird nicht nur fleißig geschwommen, sondern ab einem bestimmten Punkt im Hauptszenario auch getaucht. Dem Erkundungsdrang sind keine Grenzen mehr gesetzt!
  • Eine neue Reliktwaffe und ein extra dafür vorgesehenes Gebiet „Forbidden Land of Eureka“, bekannt aus Final Fantasy III, eine Art Erlebnispark mit Bossmonstern, die alle 72 Stunden erscheinen

  • Ein neuer 24-Mann-Raid „Return to Ivalice“

  • Neuer Hochstufiger Raid „Omega: Interdimensionaler Raum“ evtl in 3 Schwierigkeitsgraden
    Normaler Modus: 2 Wochen nach offiziellen Relase (20.06.2017) | Epischer Modus 2 Wochen nach dem Normalen Modus | Dritter Schwierigkeitsgrad ?

  • Erweiterung des Arsenals und Inventars in 2 Phasen, Phase 1 (unten erläutert), Phase 2 folgt nach Analyse der Daten der stabilität der Server
    • Erweiterung des Arsenals
      Mit 4.0 stehen bei jedem Ausrüstungsgegenstand 10 weitere Plätze zur Verfügung

    • Anpassung des Inventars
      Mit 4.0 stehen im Inventar 40 weitere Plätze zur Verfügung

  • Neue Wetterarten „Sandstürme“, „Gewitter“ und mehr
  • Fernöstliche Kleidung
  • Neue Hunts
  • 45 neue Begleiter
  • Neue Allagische Steine, die kein Cap mehr besitzen
  • Alte Allagische Steine in neue Umtauschbar
  • Neue Scheine für Sammler und Handwerker (gelbe Scheine)
  • Das Cap der roten Scheine für Sammler und Handwerker wird entfernt
  • Erhöhung der Rate, mit denen SP und HP, bei Sammlern und Handwerker regenerieren über neue Eigenschaften ab Level 61+
  • Neue Reittiere
  • Neue Herstellungsoptionen für die Gesellschafts-Werkstatt
  • 5er Materia wird leichter zu erhalten sein
  • Neue 6er Materia auch „High Materia“ genannt wird hinzugefügt, nur in sogenannte „Verbotene Slots“ einsetzbar, davon nur jeweils einer auf Ausrüstung enthalten
  • Viele Änderungen am PvP-System

Die Vorbestellungen zu Final Fantasy XIV: Stormblood sind am laufen. Mehr zu Stormblood und Final Fantasy XIV auf unserer Themenseite!