FFDojo » Final Fantasy XIV » Final Fantasy XIV: Dungeon Guide – Versunkener Tempel von Qarn

Final Fantasy XIV: Dungeon Guide – Versunkener Tempel von Qarn

Der Dungeon Guide zu Versunkener Tempel von Qarn (Lv. 35).

Macht euch bereit, Lord Mepo nimmt euch mit in den versunkenen Tempel von Qarn. Der Dungeon wird bei Nedrick im westl. Thanalan (X:12.0 / Y:14.3) auf Lv. 35 freigeschaltet. 

In diesem Dungeon, könnt ihr verschiedene Artefakte einsammeln um geheime Kammern mit Schätzen zu öffnen. Diese findet ihr in abgelegenen Räumen, die meist mit Monstern bewacht sind.

Schlagt euch die ersten Räume durch und achtet bei den Bienen auf „Letzter Stich“, denn diese Attacke tötet euch direkt! Blue Mage Icon 3.5.png Blaumagier können diesen Skill erlernen!

Nun gelangt ihr zum ersten Boss, dort seht ihr viereckige-Plattformen auf dem Boden diese werden später wichtig. Dieser Boss hat es in sich, denn neben seiner AoE Effekte, den erscheinenden Adds die ihr schnellstmöglich umhauen müsst und dem hohen Schaden den ihr heilen müsst kommt auch noch die „Todesurteil“-Mechanik erschwerend hinzu! Wenn der Boss eine Areal-weite AoE zaubert, haltet Ausschau nach den Plattformen, denn diese retten euer Leben!

Die gesamte Gruppe wird nun mit dem „Verhängnis“-Debuff makiert und muss innerhalb des Debuff-Timers auf eine der orange leuchtenden Plattform laufen um den Debuff zu entfernen, ansonsten sterbt ihr sobald der Timer auf 0 fällt. Das Problem dabei ist allerdings, das die leuchtende Plattform ihr Position ändert!

Habt ihr diesen stressigen Kampf hinter euch, könnt ihr nun verschnaufen und den Rest des Dungeons erkunden, ihr werdet dabei auf Mantis Gegner die ihr bereits aus Halatali kennt treffen und Steinstatuen die Köpfe darstellen. Diese sind ebenfalls bekannt aus Final Fantasy XII, der komplette Dungeon ist meiner Meinung nach an den „Stillschrein von Miriam“ angelehnt. Denn der Endboss ist auch ein bekanntes Gesicht aus eben diesem FF 12 Dungeon!

Wie hier zu erkennen ist, müssen die Steinköpfe auf den Plattformen sterben, um die Türen zu öffnen, dies wiederholt sich fortan in dem restlichen Dungeon und ist auch beim Endboss zu beachten! Denn ansonsten werden sie sich immer wieder regenerieren und die Türen bleiben verschlossen!

Weiter unten erwartet euch auch schon euer nächster Bossgegnger. Dieser besteht aus zwei Lebensbalken. Der Tempelwächter und der Golem-Seelenstein sind miteinander verknüpft. Solange also der Seelenstein aktiv ist, erleidet der Tempelwächter kaum Schaden. Ihr müsst also zuerst den Seelenstein angreifen und wenn dieser zerstört ist, müsst ihr möglichst viel Schaden auf den Tempelwächter machen. Ihr könnt den Tempelwächter mit einem Nahkämpfer Limitrausch angreifen sobald der Seelenstein zerstört ist. Ansonsten nutzt die Fernkämpfer/Magier Limitrausch, wenn beide Bossziele anvisierbar sind. Weicht den Attacken des Bosses aus, greift den Seelenstein an, sobald sich dieser wieder regeneriert hat, dann habt ihr auch diesen Boss überstanden!

Blue Mage Icon 3.5.png Blaumagier können von diesem Boss, den Skill „Plattensprenger“ erlernen!

Habt ihr die Höhle verlassen, kommt ihr nun im letzten Bereich wieder an die Luft. Dort könnt ihr nun die von euch eingesammelten Artefakte einsetzen und ihr erhaltet in jedem der vier Räume eine Schatztruhe! Achtet allerdings auf die Symbole der Podeste, denn stellt ihr das Falsche rein, bleibt diese Tür verschlossen!

Im oberen Bereich, gelangt ihr nach weiteren Gegnern (die komischen Alligator-Gegner sind übrigens auch aus FF 12) zur Waage des Urteils. Nun müsst ihr zwei der eingesammelten Gegenstände in die Waage legen um die Endbosstür und eine Schatzkammer zu öffnen ohne dabei wieder von Gegnern angegriffen zu werden. Legt wie auf dem Bild zu sehen: Die Flamme links und die Frucht rechts ab! Nun plündert die restlichen Truhen und macht euch bereit den Endboss umzuhauen!

Dieser Kampf ist recht einfach, hat aber einige Mechaniken zu bieten! Zuerst nochmal denkt daran die Adds auf den Plattformen zu töten! Sonst beleben sie sich wieder. Weicht den AoE´s aus und tankt den Boss relativ mittig.

Ihr werdet Mithril-Bänder sehen, diese sollten zerstört werden, da sie unvorsichtige Spieler in dem angezeigten Bereich einsperren können. Dies kann schneller geschehen als man denkt, denn ihr müsst einigen Effekten ausweichen!

Habt ihr alles beachtet, geht ihr auch hier, siegreich hervor! Sobald ihr Level 38 erreicht habt, wartet auch schon die nächste optionale Instanz auf euch, der Sägerschrei!