FFDojo » Final Fantasy XIV » Final Fantasy XIV: Show me your Haus – Yamiji No Karasu (TENGU) – 3 –

Final Fantasy XIV: Show me your Haus – Yamiji No Karasu (TENGU) – 3 –

Hier geht es zur wöchentlichen Rubrik von Show me your Haus!

  1. Final Fantasy XIV: Show me your Haus – Shanna Fair (Shiva) – 1 –
  2. Final Fantasy XIV: Show me your Haus – Shanna Fair (Shiva) – 2 –
  3. Final Fantasy XIV: Show me your Haus – Shanna Fair (Shiva) – 3 –
  4. Final Fantasy XIV: Show me your Haus – EPS (Gilde) – 1 –
  5. Final Fantasy XIV: Show me your Haus – EPS (Gilde) – 2 –
  6. Final Fantasy XIV: Show me your Haus – EPS (Gilde) – 3 –
  7. Final Fantasy XIV: Show me your Haus – Tatsuko (privat) – 1 –
  8. Final Fantasy XIV: Show me your Haus – Tatsuko (privat) – 2 –
  9. Final Fantasy XIV: Show me your Haus – Yamiji No Karasu (TENGU) – 1 –
  10. Final Fantasy XIV: Show me your Haus – Yamiji No Karasu (TENGU) – 2 –
  11. Final Fantasy XIV: Show me your Haus – Yamiji No Karasu (TENGU) – 3 –
  12. FINAL FANTASY XIV: SHOW ME YOUR HAUS – YAMIJI NO KARASU (TENGU) – 4 –

Den Weg in Nacht und Tag durchstreifend, sind wir des FF Dojo´s Housing Reporter. Wir sind Lafo und Ziddi und freuen uns darüber, Euch erstmalig unser neues Feature von Show me your Haus präsentieren zu dürfen! Herzlich Willkommen in der neuen Rubrik „Alle unter einem Dach“, in der wir uns in einem großen Interview auf die Hausinsassen stürzen, um diese Gilde sowie deren Member besser kennenzulernen. Viel Spaß und wie lesen uns am Ende des Artikels wieder.

Mit dem damalig noch neuem Patch „As Goes Light, So Goes Darkness“ haben wir unseren Gildennamen geändert. Nach langem Recherchieren und Philosophieren haben wir ein einheitliches Konzept erarbeitet, welches sich mit japanischen sowie den nordischen Mythen auseinandersetzt. Eine Gilde mit einem fundierten Hintergrund ist uns sehr wichtig. „Zusammen mit euch möchten wir einen Epos erschaffen, der dem tiefgründigen und epischem Universum von Final Fantasy gerecht wird“.
Den Grundstein bildet Odin, der nordische Göttervater. Er gilt nicht nur als Kriegsgott, sondern auch als Gott der Totenwelt, der den Beinamen Hrafnáss „Rabengott“ trägt. Ebenso nimmt er in vielen Final Fantasy Chroniken und somit auch in FFXIV eine besondere Rolle ein. An seiner Seite befindet sich stets das Rabenpärchen Huginn (Gedanke) und Muninn (Erinnerung), die mit Anbruch des Tages durch die Lande streifen, um ihrem Herren die Geschehnisse der Welt zu überbringen. Sie sind Odins Augen und Ohren. Diese zwei Raben bilden die Brücke zu unserem Gildennamen. Unser Name 闇路の鴉<<天狗>> // Yamiji no Karasu <<TENGU>> bedeutet übersetzt wie folgt: Yamiji no Karasu : Raben des Totenreichs, wobei Yamiji auch „Weg in dunkler Nacht“ heißen kann.
Tengu: Tengu sind japanische Youkai (Dämonen/Geister). Ihr Ursprung liegt in einem chinesischen Gott, der als Himmelshund bezeichnet wird. In Japan wurde dies vor über 1000 Jahren in einen Kriegsgott mit übernatürlich langer Nase umgewandelt. Karasu Tengu sind sogenannte „Raben/Krähen Tengu“ (Karasu = Rabe/Krähe). Sie treten in Form eines Mischwesens auf: Halb Mensch und halb Rabe.
Unser erstes Gildenluftschiff wurde übrigens „Huginn“ getauft. Schaut doch mal, wie die anderen Schiffe und Boote heißen. Unser Gildenhaus, das „Kurama-Dera“ spielt ebenfalls auf die Karasu-Tengu an. Laut des Shintoismus leben die Karasu-Tengu auf dem Berg Kurama, nördlich von Kyoto“. „Dera“ bedeutet übersetzt „Schrein“ und symbolisiert unser Haus. Zusätzlich gibt es auch noch ein gildeneigenes Sommerhaus, das „Kappa Cabana“ Kappa – wörtlich „Flusskind“ – stammen aus der japanischen Mythologie und sind Flusskobolde, die in Flüssen, Teichen und Seen leben. Diese sind, den Erzählungen zufolge, nur kleine Unruhestifter, die gerne Streiche spielen. Sie werden jedoch auch als bösartig dargestellt, da sie Menschen, besonders Kinder, unter Wasser ziehen und ertränken. In allen Erzählungen aber lieben sie grüne Gurken.

 

Soviel zur Lore, jetzt geht es auf in das Frage – Antwort – Spiel!

Auf die Frage was für Wünsche die FG noch besäße antworteten sie beinahe im Einklang: Wir wünschen uns ein mittleres Haus.
Deray M. : Auf Gildenevents wie zum Beispiel ihr Weihnachts – Event können sich neue Mitglieder freuen! Ein Gimmick, das man nicht verpassen sollte.


Ziderza & Lafo: Wofür steht euer FG Name?

 Deray M.: Raben des Totenreichs / Weg in dunkler Nacht
Wir fundamentieren auf der japanischen und nordischen Mythologie, da wir sehr daran interessiert sind. Das Spiel selbst hat viel mit nordischer und japanischer Mythologie zu tun. Das wollte ich halt mit unserer FG so weiterführen, widerspiegeln und verbinden. Es funktioniert in der Gilde sowie im Spiel sehr gut. Erinnerung und Gedanke, Huginn und Muninn, die 2 Raben die über die Welt streifen und das Geschehen der Welt an Odin weiterleiten, quasi seine Augen und Ohren.

Ziderza & Lafo: Name des Hauses?

Deray M.Kurama ist ein Berg in Japan. Dera ist der Schrein, welcher vom Gildenhaus symbolisiert wird. Unser FG-Haus soll diesen Tempel wiederspiegeln. 

Ziderza & Lafo: Wie alt ist eure FG?

Deray M.: Unsere Freie Gesellschaft ist lustigerweise an einen Valentinstag, dem 14.02.2015, entstanden. Es war mehr oder weniger Zufall.

Ziderza & Lafo: Was ist euer Lieblings Spot in der Gilde und wieso?

Deray M.: Der Stein vor dem FG-Haus. Wir mögen unseren FG-Stein aber er hat noch keinen Namen.

Ziderza & Lafo: Habt ihr Social Links, Contacts wo man euch im Internet finden oder antreffen kann, was dann auch promoted werden darf?

 Sie nutzen hauptsächlich auf dem Lodestone das Forum.

Hier ein Link zum Lodestone: https://na.finalfantasyxiv.com/lodestone/freecompany/9232801448574629323/forum/190637/

Ziderza & Lafo: Was ist eure Nachricht an künftige Neulinge bzw neue Gildenmitglieder? Wie ist die Einstellung der Gilde?

Spannung! Spaß! Und Spiel! Ohne Schokolade!!!
Wir stehen dafür, dass jeder sein Spaß hat am Spiel. Das wir, als Gilde, so vielen gerecht werden wie möglich. Jeder soll sich in der Gilde als vollwertiges Mitglied sehen. Jeder kann über alles mit jedem reden! Jeder soll seine Ideen und Wünsche äußern und einbringen. Ganz wichtig: Keiner wird minderwertiger als der andere angesehen, weder der Charakter noch der Mensch dahinter.

Ziderza & Lafo: Nutzt ihr mehr den Ingame (Chat) oder auch Voicechats (Discord) ?

Deray M.: So halb halb. Discord und Whatsapp für wichtige Nachrichten und Events. Und Smalltalk überwiegend im FG Chat.

Ziderza & Lafo: Was bedeutet euch dieser Raum? (bezogen auf die einzelnen Räume):

Deray M.: Jeder Raum hat eine eigene Musik, welche die Atmosphäre des Raumes unterstreichen soll.

Der Eventraum:
Sollte eigentlich noch nicht gezeigt werden, da er erst seit Kurzem fertig ist. Dieser Raum wurde extra fürs Interview fertiggestellt. Ein Eventraum, welcher nur an Feiertagen wie Halloween, Weihnachten, usw. aufgemacht wird. Früher wurde dieser Bereich für Meetings, störende Sachen, Event Ideen usw. genutzt.

Zen Garten:
Im Zen Garten kann man seine innere Ruhe finden. Er wird genutzt, um in Ruhe über verschiedene Dinge nachzudenken und zu entspannen. Gerne wird er auch zum craften genutzt.

Die Aromatherapie Sauna:
Lieblingsraum einiger Gildenmember. In dem Raum sind ca. 23 Aschenbecher für den Rauch und das rauchige Aroma untergebracht.
Deray: Ich mag den Raum sehr gerne. Besonders die warme Atmosphäre. Der perfekte Namazu Abstellort: Schonend gaaren.

IZAKAYA:
Feierabend Restaurant, um nach den anstrengenden Tätigkeiten neue Kraft zu schöpfen und um sich über die Abenteuer des Tages auszutauschen.
Anmerkung: Elezen lecken am Fisch und essen ihn nicht.

Es folgen: Interviews mit den Gildenmitgliedern!

Nea Bajhiri:

Lafo: Gibt es eine Räumlichkeit, die dir persönlich am meisten an eurem Gildenhaus gefällt?
Nea: Ich mag eigentlich das Gesamtbild am liebsten. Wie alle offiziellen Räume auf das Thema der Gilde und des Gildenhauses abgestimmt sind und somit miteinander harmonieren.
Lafo: Ich finde auch erstaunlich, wie gut die einzelnen Räume zusammen passen und ein schönes Gesamtbild abgeben. Was gefällt dir am besten an TENGU? Und gibt es evtl. auch ein Gebiet, welches dir gut gefällt? Bzw. wo sich deiner Ansicht nach der Großteil der Gilde aufhält?
Nea: Ich denke, dass die Leute an sich das sind, was eine Gilde hauptsächlich ausmacht. Das ist hier nicht anders. Eine ganz nette Truppe, manche haben hier und da eine Schraube locker, aber sowas gehört dazu. Auch nennenswert ist, dass in dieser Gilde regelmäßig Events stattfinden und auch viele daran teilnehmen. Ich denke, die meisten Gildenmitglieder von uns findet man entweder am Gildenhaus oder in den Großstädten. Wenn Events stattfinden, ist der Großteil am abgesprochenen Treffpunkt. Selbstverständlich kann jeder frei entscheiden, wo er hingeht. So trifft man sich immer an den unterschiedlichsten Orten wieder.
Lafo: Events, neben dem normalen Content, sind immer was tolles. Ich bin selber in TSF der Eventmanager. Beim letzten Event von uns hatten wir 20 Teilnehmer!
Nea: Keine schlechte Anzahl. Wir haben mehrere Eventmanager.
Lafo: Ich habe soeben gesehen, dass du den Fotographieraum eingerichtet hast. Gab es ein besonderes Ereignis, welches dir/euch den Wunsch nach so einem Themenraum gegeben hat?
Nea: Jeder hat quasi seine Art von Eventgebiet. Wenn jemand ein Event erstellen möchte, kann er das gerne tun und ist dann für dieses Event der Eventmanager.
Lafo: Wir sind auch 2 und haben dann noch einige Personen, die uns bei der Durchführung unterstützen und uns stellenweise bei der Planung helfen.  Gibt es noch etwas Besonderes was du mir mitteilen möchtest?
Nea: Solange es nicht irgendwas gibt, was dich brennend interessiert, gibt es nicht viel zu sagen außer, dass man sich in dieser Gilde wohlfühlen kann. Wir sind eine kleine Familie, jeder kümmert sich um jeden und wenn Hilfe benötigt wird, ist auch jemand, der Zeit hat, zur Stelle.
Lafo: Danke für das Interview und einen schönen Abend noch!
Nea: Danke gleichfalls! Es war mir eine Ehre meine Zeit hier mit dir verbringen zu dürfen!

Akery Nimya:

Lafo: Gibt es eine Räumlichkeit, die dir persönlich am meisten an eurem Gildenhaus gefällt?
Akery: Mein Lieblingsort ist neben unserer Leibwache „Miyamoto Musashi“, weil es ein nettes & lauschiges Plätzchen ist und ich dort meine Ruhe hab.
Lafo: Was hat dich dazu bewegt TENGU beizutreten?
Akery: ich bin durch eine sehr gute RL Freundin nach Eorzea gekommen. In unseren ersten Gilden fühlten wir uns nicht so wohl, dann wurden wir bei den TENGU aufgenommen und fühlen uns jetzt wie in einer Familie. Außerdem haben wir hier Musashi stehen.
Lafo: Was macht deiner Meinung nach TENGU zu etwas Besonderem? 
Akery: Die Hilfsbereitschaft der Member ist sehr hoch und jeder freut sich immer einem Neuling zu helfen. Dabei sind die Member immer nett und freundlich.
Lafo: Hast du von dir aus noch Anregungen oder Bemerkungen zur Gilde oder zum Haus?   
Akery: Ich wünsche mir mehr Plätze und allgemein einen größeren Garten!
Und noch viel wichtiger ist etwas, wo man sich unterstellen kann, damit „Miyamoto Musashi“ und ich nicht im Regen stehen!

Nehri Cortoo:

Lafo: Gibt es eine Räumlichkeit, die dir persönlich am meisten an eurem Gildenhaus gefällt?
Nehri: Also eigentlich muss ich zugeben, dass ich die Sauna und den Zen-Garten am liebsten mag. Ich habe zwar nicht selber mitgewirkt, war aber bei der Erbauung dabei und kenne deren Entstehung.
Lafo: Und gibt es evtl. auch einen nennenswertes Gebiet, welches dir gut gefällt? Bzw. einen Raum, wo sich der Großteil der Gilde aufhält?
Nehri: Das ist unser Stein vor dem Gildenhaus.
Lafo: Was macht deiner Meinung nach TENGU zu etwas Besonderem?
Nehri: Für mich macht die Problembehandlung von TENGU, die diese Gilde zu etwas Besonderem macht. Wir lassen Probleme nicht einfach abprallen, sondern hören uns jedes Problem an, versuchen dem auf den Grund zu gehen und friedlich zu lösen. Dabei gib es auch mal Streit. Der löst sich dann meistens aber schnell wieder.

Akame:

Lafo: Gibt es eine Räumlichkeit die dir persönlich am meisten an eurem Gildenhaus gefällt?
Akame: Ich finde die Therme am besten!
Lafo: Warum?
Akame: Ich mag Wasser!
Lafo: Und gibt es evtl. auch einen nennenswertes Gebiet, welches dir gut gefällt? Bzw. einen Raum, wo sich der Großteil der Gilde aufhält?
Akame: Ich bin der Meinung, dass die Gildenmember sich am meisten auf dem Stein vor dem Gildenhaus aufhalten.
Lafo: Was hat dich dazu bewegt TENGU beizutreten?
Akame: Ich bin von Gilde zu Gilde gewandert. Und ich kenne Nehri mittlerweile mehr als ein Jahr. Ich hab Schatzkarten mit TENGU gemacht und bereits da wurde mir angeboten, beizutreten. Ich hab das Angebot abgelehnt, da ich unbedingt in eine RP-Gilde wollte. Nach einigen missglückten Versuchen Fuß in einer RP Gilde zufassen, hab ich mich dazu entschlossen, keiner reinen RP-Gilde mehr beizutreten. Also schloss ich mich dann TENGU an.
Lafo: Hast du von dir aus noch Anregungen oder Bemerkungen zur Gilde oder zum Haus?
Akame: Ehm… nö!

Kasumi:

Lafo: Was hat dich dazu bewegt TENGU beizutreten?
Kazumi: Ich hatte spontan Lust, da ich Deray schon etwas länger kenne.
Lafo: Hast du von dir aus noch Anregungen oder Bemerkungen zur Gilde oder zum Haus?
Kazumi: Nein. Es ist alles sehr schön eingerichtet und es wurde sehr aufs Detail geachtet.

Krullor:

Lafo: Gibt es eine Räumlichkeit die dir persönlich am meisten an eurem Gildenhaus gefällt?
Krullor: Das wäre der Zen Garden „Quiet Beak“, ich hab zwar noch nicht viel Zeit gehabt zum Chillen aber finde den Raum super dafür.
Lafo: Und gibt es evtl. auch einen nennenswertes Gebiet, welches dir gut gefällt? Bzw. einen Raum, wo sich der Großteil der Gilde aufhält?
Krullor: Soweit ich das mitbekommen habe, genau hier, im Konferenzsaal. Gefällt mir aber auch persönlich super, da sieht man mal alle beisammen hat.
Lafo: Was hat dich dazu bewegt TENGU beizutreten?
Krullor: Ich bin direkt nach meinem Einstieg in FF14 bei Tengu gelandet. Das stand vorher auch schon fast fest, immerhin ist eine gute Freundin, Nighean Edana, mit der Schleichwerbung für Spiel und FG an mich herangetreten. Ich muss aber auch sagen, dass ich die Zeit hier auch nicht bereue. Man ist offen, freundlich und die Events sind super. Kurz: Es macht Spaß online zu kommen.
Lafo: Was macht deiner Meinung nach TENGU zu etwas Besonderem?
Krullor: Aufgrund meiner kurzen Zeit kann ich das schlecht in Bezug auf FF14 einschätzen. Wenn ich es aber einfach mal für meine Zeit in MMORPGS (16Jahre) beurteile, dann dass die Leitung sich wirklich Mühe gibt, dass es den Leuten hier auch gefällt und das Spielen Spaß macht. Die Member sind hilfsbereit, laufen auch besonders gern mit neuen Mitgliedern bei Bedarf die Dungeons ab und regelmäßige, sowie abwechslungsreiche Events werden organisiert.
Lafo: Gibt es noch etwas Besonderes, was du uns mitteilen möchtest?
Krullor: Ich hoffe, dass mich die Story in FF14 und die FG weiterhin so begeistern und die Meisterin Nighean mich mit der Peitsche verschont, wenn sie meine Antworten liest. °zwinker°

Tenebria:

Lafo: Gibt es evtl. auch einen nennenswertes Gebiet, welches dir gut gefällt? Bzw. einen Raum, wo sich der Großteil der Gilde aufhält?
Tenebria: Ich finde das Wohngebiet „Dorf des Nebels“ am schönsten. Dort haben wir auch unser Sommerhaus stehen!
Lafo: Was hat dich dazu bewegt TENGU beizutreten?   
Tenebria: Ich habe nach einer Gilde gesucht, dessen Mitglieder auch aktiv sind und mich dann entschieden, TENGU beizutreten.
Lafo: Was macht deiner Meinung nach TENGU zu etwas Besonderem?
Tenebria: Ich hab nicht so viel Erfahrung mit anderen Gilden, da es diese hier meine Erste ist. Dennoch muss ich sagen, dass mir besonders die Member und die vielen Events, die veranstaltet werden, gut gefallen. Die Eventplanung ist sehr ausgereift und haben immer ein hohes Maß an Organisation und Planung. Man merkt, dass sich die Eventleitung besonders viel Mühe bei den Veranstaltungen gibt.
Lafo: Gibt es noch etwas Besonderes was du uns mitteilen möchtest?
Tenebria: KOMMT ZU TENGU!!! WIR HABEN SÜSSE PUPEN!!! UND KATZEN.

Yumiko Hanami:

Lafo: Gibt es eine Räumlichkeit die dir persönlich am meisten an eurem Gildenhaus gefällt?
Yumiko: Ja, unser „Zen Garten“, da bin ich öfters mal um Fotos machen.
Lafo: Gibt es evtl. auch einen nennenswertes Gebiet, welches dir gut gefällt? Bzw. einen Raum, wo sich der Großteil der Gilde aufhält?
Yumiko: Ich glaube, das wäre das erste Zimmer gleich im FG-Haus. Da hatten wir letztens eine Veranstaltung und da war ordentlich was los.
Lafo: Was hat dich dazu bewegt TENGU beizutreten?   
Yumiko: Ich suchte auf Facebook nach einer FG, die aktiv ist und das nicht nur abends/nachts. Eine, dessen Member freundlich & hilfsbereit sind. Auch mag ich es, wenn die Gilde eigene Events und vor allem keine leeren Versprechungen macht, wie viele FG’s das gerne tun. Darauf meldete sich Deray und erzählte und zeigte mir einige Sachen von der FG und mich hat das alles sofort angesprochen. So dauerte es auch nicht lange, bis ich der FG beitrat.
Lafo: Was macht deiner Meinung nach TENGU zu etwas Besonderem?
Yumiko: Die netten Leute, die Events, die organisiert werden und das Gefühl in einer Familie angekommen zu sein. Ich war schon in einigen FG’s, aber selten eine gefunden, in der ich mich so wohlfühlte.
Lafo: Gibt es noch etwas Besonderes was du uns mitteilen möchtest?
Yumiko: Macht weiter so! Eure Seite ist Klasse! Ich danke für die tolle Arbeit! Ob FF14 oder andere SQUARE ENIX Titel, bei euch ist man immer gut informiert
Lafo: Danke!

Das war der größte Teil des Interviews. Um Spoiler zu vermeiden, gibt es letztere Zitate bei den kommenden Housing-Ausgaben. Ich möchte mich recht herzlich bei meinem wertvollen Kollegen Laforialyara Fargen bedanken, da er sich extra nochmals mit den TENGU´s zusammengesetzt hatte, um mit diesen einige Antworten zu unseren Fragen erörtern zu können. Ausserdem geht ein großes Dankeschön an die TENGU Gilde selbst, dafür dass wir euch so gut kennenlernen durften. Die Gilde ist wirklich ein Hingucker und man sollte ihr und ihren Insassen definitiv einen Besuch abstatten. Mein Wort in Odins Ohr. °zwinker°

Freut Euch auch auf die nächste Episode und bleibt so, wie ihr seid!

Eure Ziddi und Lafo