FFDojo » Final Fantasy XIV » Final Fantasy XIV: Weißmagier Guide 5.2

Final Fantasy XIV: Weißmagier Guide 5.2

Final Fantasy XIV – Shadowbringers: Weißmagier Guide für Patch 5.18
Dieser Guide ist für Anfänger und Fortgeschrittene Weißmagier mit vielen Tipps und Tricks.

FFXIV: Ein Weißmagier Guide für Beginner und Fortgeschrittene

Die weiße Magie vermag zu heilen und zu reinigen, doch im Verlauf der Geschichte wurde sie auch zur schändlichen Erfüllung ungezügelter Begierden missbraucht und daraufhin geächtet. Lange Zeit galt ihre Anwendung als Tabu, doch in Gridania wurde die weiße Magie von den Padjal rehabilitiert und im Geheimen weitergegeben.
Wer über die Kraft der weißen Magie verfügt, vermag in jeder noch so gefährlichen Situation seine Gefährten zu heilen – ja, er ist nur all zu oft ihre letzte Rettung.

– Auszug aus dem Offiziellen Job-Führer des Weißmagiers –

Einführung

Der Weißmagier ist einer der drei Heiler-Klassen aus Final Fantasy XIV. Sie beginnt als Druide in Alt-Gridania (X: 6,5 Y: 11,0). Ab Stufe 30 kann der Druide sich in den Job des Weißmagiers entwickeln.

Der Weißmagier ist eine sehr bekannte Klasse aus dem Final Fantasy Universum, da er von Anfang an mit dabei ist. Der Job besitzt einige sehr starke Heilung – und Angriffszauber, welche in einem Team nie fehlen dürfen. Das Markenzeichen des Weißmagiers ist die Verbindung zur Natur, da er Zauber wie Stein und Wind benutzt und seine Heilungszauber aus dem Äther in der Umgebung heraus bezieht. Ebenfalls ist der Weißmagier eine der einfachsten Heilerklassen für Einsteiger.

Der Weißmagier ist eine sehr simple Klasse die durch starke GCD’s und OGCD’s heilen und gleichzeitig gut Schaden verursachen kann. Diese Klasse ist ebenfalls bekannt durch ihre starken Hot-Fähigkeiten (Heilung über Zeit) wie Regena & Resedra.

Insgesamt sollt ihr aber den Weißmagier so spielen, wie ihr es besser findet und dieser Guide dient nur zur Orientierung an ein paar grundlegenden Dingen.

Seit Shadowbringers wurde dieser Job weiterhin vereinfacht und man muss nun auf nur ein paar Kleinigkeiten achten auf die ich später eingehen werde.

Kommandos

KommandoNameLevelZauberzeitWirkung
SteinSt. 12,5 Sek.Du fügst dem Ziel erdbasierten magischen Schaden zu.
Attacke-Wert: 140
VitaSt. 21,5 Sek.Du regenerierst LP des Ziels.
Heilpotenzial: 450
Zusatzeffekt: 15 % Wahrscheinlichkeit, dass das nächste Vitra keine MP verbraucht.
Dauer: 15 Sekunden
WindSt. 4SofortDu fügst dem Ziel windbasierten magischen Schaden zu.
Attacke-Wert: 50
Zusatzeffekt: Windschaden über Zeit
Attacke-Wert: 30
Dauer: 18 Sekunden
ResedaSt. 102,5 Sek.Du regenerierst eigene LP und die von umstehenden Gruppenmitgliedern.
Heilpotenzial: 300
WiederbelebenSt. 128 Sek.Du belebst das Ziel wieder, wonach es für eine gewisse Zeit unter Schwäche leidet.
WasserstrahlSt. 15SofortDu fügst dem Ziel Fessel zu.
Dauer: 6 Sekunden
Reaktivierung: 30 Sekunden
SteinraSt. 182,5 Sek.Verbesserte Version von Stein
Attacke-Wert: 200
VitraSt. 302 Sek.Verbesserte Version von Vita
Heilpotential: 700
GeistesgegenwartSt. 30Sofort20% schnellere (Re)Aktivierungszeiten von Zaubern.
Reativierung: 150 Sekunden
 RegenaSt. 35SofortDu regenerierst stetig LP des Ziels.
Heilpotenzial: 200
Dauer: 18 Sekunden
 VitagaSt. 402 Sek.Du regenerierst LP des Ziels und aller Gruppenmitglieder in seiner Nähe. (6 Yalm)
Heilpotenzial: 550
SanctusSt. 452,5 Sek.Du führst eine elementneutrale magische Attacke auf alle umstehenden Gegner aus.
Attacke-Wert: 140
Zusatzeffekt: Betäubung
Dauer: 4 Sekunden
WindraSt. 46SofortVerbesserte Version von Wind
Attacke-Wert: 60
Schaden über Zeit: 60
Dauer: 18 Sekunden
ResedraSt. 502,5 Sek.Du regenerierst eigene LP und die von umstehenden Gruppenmitgliedern.
Heilpotenzial: 200
Zusatzeffekt: Regeneriert stetig LP des Ziels, Heilpotenzial: 100
Dauer: 15 Sekunden
BenediktionSt. 50SofortDu regenerierst alle LP des Ziels.
Reaktivierung: 180 Sekunden
Afflatus solatiiSt. 52SofortRegeneriert LP beim Ziel
Heilpotential: 700
Benötigt eine Lilie aus dem Job-Balken
Öffnet die Blutlilie um eine Stufe
RefugiumSt. 52SofortFlächenzone um stetig LP zu regenerieren
Heilpotential: 100
Zusatzeffekt: LP-Regnerationseffekt ist um 10% gestärkt, wenn man in der Zone steht.
Dauer: 24 Sekunden
Reaktivierung: 90 Sekunden
SteingaSt. 542,5 Sek.Verbesserte Version von Steinra
Attacke-Wert: 240
AssiseSt. 56SofortTrifft alle Gegner und Gruppenmitglieder
Heilpotential für dich und die Gruppe: 400
Attacke-Wert 400
Regeneriert 500 MP
Reaktivierung: 45 Sekunden
Ex MachinaSt. 58SofortDu kannst alle Zauber ohne MP-Verbrauch wirken.
Dauer: 12 Sekunden
Reaktivierung: 120 Sekunden
TetragrammatonSt. 60SofortDu regenerierst LP des Ziels.
Heilpotenzial: 700
Reaktivierung: 60 Sekunden
SteinkaSt. 642,5 Sek.Verbesserte Version von Steinga
Attacke-Wert: 280
Göttlicher SegenSt. 66SofortDu errichtest eine Barriere um dich oder das Ziel, die Schaden entsprechend einem Heilpotenzial von 500 absorbiert.
Dauer: 15 Sekunden
Reaktivierung: 30 Sekunden
Vollkommener AblassSt. 70SofortDu gewährst dir und allen Gruppenmitgliedern in Reichweite Vollkommener Ablass.
Alle deine Flächenheilungen gewähren einen zusätzlichen Heilungseffekt
Heilpotential: 200
Dauer: 10 Sekunden
Reaktivierung: 60 Sekunden
DiaSt. 72SofortVerbesserte Version von Windra -> Elementarneutraler Magischer Schaden über Zeit
Attacke-Wert: 120
Schaden über Zeit: 60
Dauer: 30 Sekunden
BlendungSt. 722,5 Sek.Verbesserte Version von Steinka -> Elementarneutraler Magischer Schaden
Attacke-Wert: 300
Afflatus miseriaeSt. 74SofortDu führst eine elementneutrale magische Attacke auf das Ziel und die Gegner in seiner Nähe aus.
Attacke-Wert: 900
Attacke-Wert verringert sich ab dem zweiten Gegner um je 10 % (max. 50 %).
Bedingung: Blutlilie vollständig geöffnet
Afflatus laetitiaeSt. 76SofortDu regenerierst eigene LP und die von umstehenden Gruppenmitgliedern.
Heilpotenzial: 300
Zusatzeffekt: Öffnet die Blutlilie um eine Stufe.
Bedingung: Lilie
LinderungSt. 80SofortDu erhöhst die Wirkung deiner Heilmagie um 20 % und verringerst den erlittenen Schaden von Gruppenmitgliedern im Umkreis von 30y um 10 %
Dauer: 20 Sekunden
Reaktivierung: 120 Sekunden

 Eigenschaften

EigenschaftNameLevelWirkung
SteinmeisterSt. 18Verbessert Stein zu Steinra.
Verbesserte KommandosSt. 20Erhöht den Basisschaden und das Regenerationspotenzial von Kommandos außer Auto-Attacke um 10 %.
 Verbessertes VitaSt. 32Mit 15 % Wahrscheinlichkeit verbraucht ein nach Vita ausgeführtes Vitra keine MP.
Dauer: 15 Sekunden.
Verbesserte KommandosSt. 40Erhöht den Basisschaden und das Regenerationspotenzial von Kommandos außer Auto-Attacke um 30 %
 WindmeisterSt. 46Verbessert Wind zu Windra.
Geheimnis der LilieSt. 52Fügt deinem Heilbalken alle 30 Sekunden, die du dich im Kampf befindest, eine Lilie hinzu. Bis zu 3 Lilien möglich.
 Steinmeister IISt. 54Verbessert Steinra zu Steinga.
Steinmeister IIISt. 64Verbessert Steinga zu Steinka.
 WindmeisterSt. 72Verbessert Windra zu Dia.
Steinmeister IVSt. 72Verbessert Steinka zu Blendung.

Verbessertes Afflatus solatiiSt. 74Erlaubt es dir, mit Afflatus solatii und Afflatus laetitiae eine Blutlilie zum Blühen zu bringen. Es bedarf 3 Stapel, bis sie vollends geöffnet ist.
Verbessertes RefugiumSt. 78Fügt Refugium einen Effekt hinzu, der Heilmagie auf umstehende Gruppenmitglieder um 10 % erhöht.

 Rollenkommandos

SchlummerSt. 82,5 Sek.Du versetzt das Ziel in Schlaf.
Dauer: 30 Sekunden
Unterbindet Auto-Attacke.
MedicaSt. 101 Sek.Du entfernst einen negativen Status vom anvisierten Ziel.
SpontaneitätSt. 18SofortDu kannst deinen nächsten Zauber sofort wirken.
Dauer: 10 Sekunden
KlartraumSt. 24SofortDu regenerierst schrittweise eigene MP.
Regenerationswirkung: 50
Dauer: 21 Sekunden
UnbeirrbarkeitSt. 44SofortDein nächster Zauber wird nicht unterbrochen.
Zusatzeffekt: Fast alle Rückstoß- und Heranzieheffekte unwirksam
Dauer: 6 Sekunden
RettungSt. 48SofortDu ziehst ein Gruppenmitglied blitzschnell zu dir hin. Nur wirksam, wenn du und das Ziel im Kampf sind. Bei einigen negativen Status unwirksam.

Job-Balken

Der Weißmagier hat einen Job-Balken.
Im Job Balken werden die blauen Lilien alle 30 Sekunden aufgebaut und lassen sich zu maximal 3 Stück stapeln. Die Lilien werden für die Afflatus Zauber verbraucht und generieren beim verbrauchen einen Teil der roten Blutlilie. Nach drei verbrauchten Lilien ist die Blutlilie vollständig erblüht und man kann Afflatus miseriae ausführen.

Job-BalkenVereinfachter Job-Balken

Tipps zum Heilen

Durch die verschiedenen Heilfähigkeiten kann der Weißmagier in unterschiedlichen Situationen weiterhin sein DPS hoch halten und die Gruppe und oder die Tanks am Leben halten.
Benutzt eure CD’s off Cooldown und versucht immer so viel wie möglich mit den Regens zu arbeiten, da diese viel Arbeit für euch abnehmen!
Die Fähigkeit Heiliger Quell vom Paladin ist Beispielsweise ein Schild welches durch Heilung ausgelöst wird. Dies können wir durch ein einfaches Vita auslösen.

Tendenziell vorab: Man sollte immer bei großem AoE Schaden Vollkommener Ablass benutzen, damit man durch die extra Heilung noch viel mehr heilt und es vieles einfacher macht! Ebenfalls ist Refugium ein sehr guter Flächenzauber, welcher den erlittenen Schaden über Zeit ebenfalls heilt.

Hier zeige ich euch meine Prioritätenliste wie ich einzelne Ziele und die Gruppe heile.

Beachtet hier, dass wir immer Afflatus (Lilienzauber) bevorzugt über Vitra oder Reseda benutzen!

Bei den einzelnen Zielen (wie den Verteidiger):

1. Ich versuche möglichst oft Regena auf dem Ziel zu haben. Das kann euch MP und etwas mehr Zeit für den DPS sparen!
2. Nach einem Regena benutze ich meistens Tetragrammaton oder Göttlicher Segen um keinen GCD zu verlieren.
3. Wenn der Verteidiger unter 50% LP kommt heile ich mit einem Vitra oder Afflatus solatii.
4. Sofern du genug Lilien hast und die Möglichkeit besteht einen Göttlichen Segen oder ein Tetragrammaton zu benutzen würde ich dies immer tun!
5. Vita benutze ich in seltenen Fällen, wo der Verteidiger etwas Heilung benötigt (z.B. wenn ein Tankbuster kommt und der Tank eventuell mit 70% LP stirbt).

Je nach Spielstil kann man auch mehr mit Vita arbeiten – Man sollte sich nur wohl fühlen beim Heilen!

Bei Flächenschaden:

1. Versucht niemals die Gruppe auf genau 100% zu heilen (sofern es nicht notwendig ist durch einen Tod zauber oder sonstigen Mechaniken im Spiel)!
2. Wenn der Schaden gering ist und es nicht Notwendig ist dauernd gegen zu Heilen kann man ein einzelnes Resedra benutzen und es wird definitiv genügen!
3. Wenn der Boss einen AoE casted, welcher sehr viel Schaden verursacht und die Gruppe sehr wenig LP hat oder womöglich kurz vor dem Tod steht empfiehlt es sich ein Reseda zu benutzen, sofern der Resedra buff nicht drauf ist damit man einfach mehr AoE Heilung hat. (Gegebenenfalls mit Vollkommener Ablass!)
4. Assise ist ein sehr effektiver AoE Heilskill, den man ebenfalls gerne in Kombination mit Afflatus laetitiae benutzen sollte!
5. Vitaga ist einer der stärksten AoE Heilskill, den man leider nicht sehr häufig verwenden kann, wenn die Gruppe nicht zusammen steht. Wenn jedoch der Kampfverlauf es fordert zusammen zu stehen und den Schaden zu teilen bietet es sich an Vitaga zu benutzen, da er einfach unglaublich stark ist und die Gruppe damit wirklich sicher ist. (Besonders Sinnvoll in manchen Ultimate und Epischen Kämpfen!)
Ebenfalls ist es sehr Sinnvoll Ex Machina zu benutzen, wenn du Vitaga spammen musst!

Die AoE Heilung ist also hier auch Situationsabhängig. Nutzt weiterhin eure Regen ticks aus und benutzt nicht zuviele AoE Heilungen, sodass ihr nur wenig Overhealing betreibt!

 In Dungeons

In Dungeons ist der Weißmagier ziemlich einfach zu spielen. Du versuchst deinen Verteidiger immer hoch zu halten, indem du auch viel Regena benutzt. Ebenfalls versuchst du wie oben schon genannt immer den Tank ab ca. 50% zu Heilen und auch oft mit den Afflatus Fähigkeiten andere OGCDs wie Assise, Tetra, Refugium und Göttlicher Segen mit einzubringen. Bei großen Pulls in Dungeons solltest du auch versuchen durch Ex Machina und sehr viel Sanctus in Verbindung mit Geistesgegenwart die Gegner schnell zu besiegen. Je schneller sie Sterben desto schneller kommt ihr vorwärts und der Tank hat eventuell noch einige CD’s drauf, sodass er nicht so viel schaden gleichzeitig bekommt! Vergesst ebenfalls nicht, dass Sanctus die meisten Gegner für ein paar Sekunden betäubt.

In Prüfungen/Raids

In den Prüfungen und Raids seid ihr meist nicht alleine und habt noch einen Co-Heiler dabei, der euch so gut es geht unterstützt. Der Weißmagier hat den Vorteil, dass er sehr starke Fähigkeiten im Einzel und Flächenheal hat. Dadurch wird der Weißmagier ebenfalls oft als „Main-Heiler“ benutzt.
Es empfiehlt sich immer auf den Fähigkeiten des anderen zu vertrauen und sich gegenseitig zu ergänzen. Beispielsweise sind wir in einer Situation wo ein Gelehrter mit Eos, Erhebendes Flüstern benutzt und du ein Resedra. Die Gruppe ist bei ca. 50% LP und es kommen keine weiteren Flächenschäden für eine Weile, also tun wir nichts weiter als weiter Schaden zu machen, da die Regenerationsticks von Resedra und Eos das meiste erledigen. Ebenfalls ist Refugium sehr hilfreich, da es auch sehr viel Schaden heilen kann, sodass du nicht ständig Reseda benutzen musst!

Wir merken uns also:
Nutzt die Regens aus und verschwendet nicht zu viel MP auf Flächenheilung wenn es nicht nötig ist!

Rotationen und CD’s

Der Opener eines Weißmagiers beginnt meistens mit einem pre-pull Regena auf dem Tank und dann eine Blendung bei einem Countdown von 3 sekunden mit einem darauf folgendem Dia. Danach wird Geistesgegenwart benutzt und man spammt Blendung was das zeug hält!
Benutzt Geistesgegenwart immer, wenn es wieder bereit ist, da es sehr viel Zeit beim Zaubern spart.
Die CD’s wie Göttlicher Segen oder Tetragrammaton solltet ihr ebenfalls immer zeitnah benutzen, damit ihr MP einspart und euch auch wieder mehr auf den Schaden konzentrieren könnt!
Benediktion ist eine Heilung, welche das Ziel komplett heilt. Dies ist besonders hilfreich bei den Ulti’s von den Verteidigern wie Holmgang des Kriegers, Totenerweckung vom Dunkelritter und Meteoritenfall von der Revolverklinge. Bemerkt aber, Benediktion hat den längsten CD und ist nicht immer verfügbar!
Linderung ist ebenfalls ein guter CD um den erlittenen Schaden der Gruppe um 10% verringert und um stärkere Heilungs-skills rauszuhauen. Dies ist besondern in Fällen hilfreich, wenn großer AoE schaden kommt!

Statweight

Die aktuell beste Ausrüstung für den Weißmagier enthält Krit > Ent > Zaubertempo > Frömmigkeit
Die besten Materia’s jedoch sind Krit (sofern möglich!) und dann Direkter Treffer. Das sind die besten Möglichkeiten für einen Weißmagier der gerne in Epischen Inhalten mitspielt. Der stat Entschlossenheit ist ebenfalls ziemlich gut, wenn man keinen Direkten Treffer haben will, falls man eher Casual-Content spielt.

Wissenswertes

Zum Abschluss möchte ich nochmal auf MP Regelung, die Kombinationen mit anderen Heilern und die Beweglichkeit und das „weaving“ eingehen.
Der Weißmagier hat dank zwei unglaublich sinnvollen und starken CD’s eine sehr geringe Chance mal keine MP mehr zu haben. Benutzt Assise so oft wie möglich, um immer wieder viel Schaden, MP zu regenerieren und um viele zu heilen! Ex Machina wird hingegen gerne zum Wiederbeleben oder zum Vitaga spammen benutzt.
Versucht ebenfalls in den Kämpfen möglichst immer Klartraum zu benutzen, wenn es bereit ist! (Selbst bei 8.000 MP!).

Wir haben 2 weitere Heiler, welche in Raids gut mit dem Weißmagier kombinierbar sind.
Den Gelehrten der den Weißmagier dank seiner Schilde unterstützt und der Astrologe der mit Nocturnal ebenfalls gut weiterhelfen kann.
Die wohl beliebteste Kombination ist Weißmagier und Gelehrter, da sie sich wunderbar ergänzen und zusammen ein „Dream-Team“ bilden können.
Astrologe und Weißmagier sind ebenfalls gut, da sie beide starke GCD Heilungen haben (wie z.B. Vitra und Harmonieaspekt II). Und genauso gute Flächenheals.
Insgesamt sollte man also mit dem Astro oder Gelehrten als Co-Heiler zufrieden sein, da sich alle zusammen gut verstehen und man alles mit jeder Klasse schaffen kann!

Der Weißmagier ist durch die Afflatus Fähigkeiten sehr mobil geworden und kann damit ebenfalls sehr einfach OGCDs „weaven“. Das heißt du benutzt z.B Afflatus solatii und gleich danach  Göttlicher Segen. Diesen Vorgang nennt man „weaving“. Ebenfalls sollte man aufpassen kein „clipping“ zu machen. Dies bedeutet, dass man Beispielsweise Vitra (GCD) benutzt und dann Göttlicher Segen, Tetragrammaton und dann noch einen weiteren OGCD wie Spontaneität benutzt. Durch diesen Vorgang verliert man wertvolle Zauberzeit von den GCDs und man kann im Kampf eventuell weniger GCDs benutzen. Wir wollen also mit dem Vorgang von weaving und keinem clippen, eine „rollende Zauberzeit“ haben in dem wir ohne Unterbrechungen immer sofort weiter Zaubern wenn der GCD bereit ist!

Ich hoffe dieser Guide hat euch weiter geholfen und ich freue mich auf Anregungen und Verbesserungsvorschläge!