FFDojo » The World Ends With You » Reviews » The World Ends With You -Final Remix- Review

The World Ends With You -Final Remix- Review

Stell dir vor du landest plötzlich in einer Zwischenwelt, niemand nimmt dich wahr und jemand sagt zu dir, dass du nicht existierst… Diese und auch weitere unglaubliche Ereignisse erlebt auch unser Protagonist Neku, dem die Zeit buchstäblich auf seinen Händen liegt…

10 Jahre nach der Erstveröffentlichung von The World Ends With You für den Nintendo DS und einem weiteren Port für die Smartphones, veröffentlichte Square Enix nun das Kultspiel auch für die Nintendo Switch. Wir haben die HD-Version von The World Ends With You -Final Remix- für die Nintendo Switch extra für euch getestet und sagen euch, ob das Remake seinem Nintendo-Kultstatus gerecht werden kann! 🙂

Die Geschichte

„Kopfhörer“ Neku Sakuraba ist ein Einzelgänger wie er im Buche steht: Er verachtet die Gesellschaft und alles ist für ihn laut und nervig. Sein einziger Freund ist die Musik, mit deren Hilfe er dem Trubel und dem Stress in seiner Umgebung aus dem Weg geht…

Plötzlich geschieht jedoch etwas Unfassbares: Auf mysteriöse Art und Weise erhält Neku einen Pin, welcher ihm die Möglichkeit gibt, in die Gedanken seiner Mitmenschen zu hören! Und als ob Neku nicht schon genug überfordert ist, erhält er auf seinem Handy eine geheimnisvolle Nachricht: Er soll innerhalb von einer Stunde Tierdämonen, so genannte Noises, auf der Station 104 erledigen… Sollte ihm das nicht gelingen wird er mit sofortiger Wirkung ausgelöscht!

Neku gibt sein Bestes, hat aber gegen die Noises keine Chance… Das sieht auch die modische Shiki Misaki und fordert den völlig überrumpelten Neku auf, einen Pakt mit ihr zu schließen. Gemeinsam schaffen sie es die Noises zu besiegen. Die Situation scheint unter Kontrolle zu sein… bis Neku von Shiki erfährt, dass er wie sie ein Psych ist, aktuell nicht existiert und er in einer Zwischenwelt von Shibuya gefangen ist! Um aus dieser Zwischenwelt zu entfliehen müssen sie für eine Woche das Spiel der Reaper mitspielen, indem sie Aufgaben binnen einer gewissen Zeitspanne erledigen müssen. Und um die Psychs an dessen wichtige Aufgabe zu erinnern wird ihre Zeit in Form eines Countdowns auf ihren Händen eingraviert. Sollten sie jedoch das Spiel verlieren, wird ihre Existenz vollständig ausgelöscht…

So mysteriös und spannend geht es auch im Laufe der Geschichte weiter: Neben Neku und Shiki kommen im Laufe der Geschichte weitere interessante und sympathische Psychs wie Beat und Rhyme hinzu und er lernt auch einige Reaper kennen.

Die Charaktere

Sei es der introvertierte Neku, die selbst- und modebewusste Shiki, der beschützende Beat oder die kleine, süße Rhyme… Sie alle haben ihre festgelegten Persönlichkeiten. Auf den ersten Blick hat man den Eindruck auf typische Stereotypen zu treffen, allerdings strahlen sie auf Grund ihrer Geschichten trotz allem eine einzigartige Sympathie aus, sodass man gerne für die Protagonisten mitfiebert und die Mysterien der Noises und Reaper unbedingt aufdecken möchte.

Das Setting

Euer Schauplatz ist ein sehr stylisches Shibuya mit vielen Pop-Art-/Cartoon- und Anime-Elementen was sehr gut miteinander harmoniert und für ein erfrischendes Erlebnis sorgt. Die Noises sind nach Tieren wie Fröschen, Haien, Fledermäusen oder Wölfen nachempfunden.

Die Musik

Passend zum poppig-angehauchten Setting ist auch hier der dazugehörige Soundtrack: Komponist Takeharu Ishimoto hat sich hier von einigen Genres inspirieren und seine Kreativität vollends laufen lassen. Das Ergebnis ist ein stylisches Potpourri aus JPop, RnB, HipHop und Elektro was hervorragend zum Trendsetter-Bezirk passt!

Verbesserungen und Erweiterungen von The World Ends With You -Final Remix-

Besonders auffällig ist die Auflösung: Während die Nintendo DS-Version noch leichte Pixelaspekte aufwies, so erhielt die Switch-Version eine radikale Schönheitsoperation, sodass ihr nun eure Lieblingshelden in hochauflösender HD-Grafik betrachten und erleben könnt.

Und für die Nostalgiker unter euch hat sich Square Enix was Besonderes einfallen lassen: Ihr könnt zwischen alten oder neu arrangierten Soundtracks wechseln. Dadurch kommen sowohl Kenner als auch Neulinge voll auf ihre Kosten. 🙂

Inhaltlich wurde die Switch-Version um einige Inhalte wie neue Reaper, Missionen, Pins, Szenerien und Noises erweitert. Dadurch erhaltet ihr ein wesentlich längeres Spielerlebnis. Auch wurde erstmals an einer deutschen Übersetzung gearbeitet, sodass ihr endlich erstmals die Story mit deutschen Untertiteln erleben könnt!

Das Gameplay

Falls ihr in The World Ends With You -Final Remix- nicht weiterkommen solltet, erhaltet ihr jederzeit die Gelegenheit über das Optionsmenü den Schwierigkeitsgrad zu „switchen“. Außerdem könnt ihr in sämtlichen Läden Shibuyas Items in Form von Gegenständen, Outfits, Lebensmitteln und Pins kaufen. Um eure Statuswerte zu erhöhen, könnt ihr zwar die Outfits ausrüsten, allerdings sind diese im Laufe des Gameplays und der Cutscenes (in Form von Comic-Strips) nicht sichtbar. Lebensmittel wie Burger, Hot-Dogs und Co. dienen ebenfalls zur Statuserhöhung, sind aber temporär…

Kettenbeschwörungen, Feuermagie, Telepathie, Schutzschilde bis hin zu Telekinese: Die Mächte der Pins sind äußerst vielfältig einsetzbar. Allerdings gibt es verschiedene Pin-Arten wie Angriff-, Unterstützende- oder Währungs-Pins. Interessant ist auch das Levelsystem, welches mit eurer echten Zeit spielt: Habt ihr eure Pins erst einmal ausgerüstet und legt euer Spiel für ein paar Tage weg, summieren sich die EXP eurer Pins! Dadurch seid ihr gestärkt und könnt umso besser eure Gegner besiegen. 😉 Im Laufe eures Abenteuers könnt ihr mit euren Freunden aber auch starke Kettenangriffe in Form von Kartenspielen aufrufen, die ihr nur dann auslösen könnt, wenn die Anzeige eures Freundes auf 100% ist.

Neben Singleplayer gibt es zudem noch den Co-Op-Modus. Dadurch erhält jeder ein JoyCon und steuert so seinen eigenen Charakter wie Neku oder Shiki.

Leider hat die Switch-Umsetzung doch ein paar Mängel beim Gameplay. Wie auch in der Originalversion wurde hier der Fokus auf das Touchpad gesetzt, sodass ihr nur mit dem Bildschirm beschäftigt sein werdet. Jedoch sind die Handlungen nicht immer präzise und z.T. hakelig, sodass Neku´s Handlung erst Sekunden später eintritt. Im TV-Modus müsst ihr mit den Joy-Con Neku die Richtung weisen und mit ZL/ZR Aktionen durchführen. Dies klappt aber nicht immer und es kam bei uns öfters zu Kontaktabbrüchen der Joy-Cons was den Spielspaß doch ziemlich trüben konnte.

 

Summary
Alles in einen ist The World Ends With You -Final Remix- trotz der genannten Mängel aufgrund der Story, dem stylisch-erfrischendem Setting und den liebevollen Charakteren durchaus unterhaltsam. Jedoch hätte ich es für besser empfunden, dass man es sowohl im TV- als auch im Handheld-Modus ohne größere Schwierigkeiten spielen kann. Dies ist aber leider nicht der Fall. Es kann aber auch sein, dass nur die erste Switch-Generation diese Probleme mit The World Ends With You hat. Die gewöhnungsbedürftige und z.T. unpräzise Steuerung auf dem Handheld hat es mir anfangs schwer gemacht das Gameplay zu mögen, läuft aber deutlich präziser als noch im TV-Modus, sodass ich es nur noch im Handheld-Modus gespielt habe. Und mittlerweile gefällt es mir. :) Es mag zwar kein perfektes Spiel sein, hat aber seine Sympathien und Identifikationsfiguren. Wer auf komplexe, kurzweilige Storys und mysteriöse Charakteren wie Final Fantasy und Kingdom Hearts steht und über die leicht hakeligen Steuerung hinwegsehen kann, für den ist The World Ends With You -Final Remix- definitiv ein Pflichtkauf. Und bei einer Länge von knapp 20 Stunden Spielzeit für Casual Gamer auch eine kurzweilige und erfrischende Abwechslung. :)
Positives
  • Interessante Story
  • Sympatische Charaktere
  • Erfrischendes und stylisches Setting
  • Stimmungsvoller Soundtrack
Negatives
  • z.T. hakelige und unpräzise Steuerung im Handheld-Modus
  • Im TV-Modus extremst unpräzise Steuerung (erste Switch-Generation betroffen)
7.8
Fair
Spielspaß - 8
Grafik - 8
Sound - 8
Steuerung - 7
Handlung und Charaktere - 8

Kommentare

Jenny

Kommentar von:

Redakteurin Final Fantasy Dojo

Deine Meinung ist gefragt. Schreibe sie in die Kommentare!

Hinterlasse eine Antwort

*

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit * markiert.

Du darfst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst Du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.
Nicht vergessen, wir haben auch ein Forum ;)

2 Kommentare

  1. Sehr gut geschrieben macht Laune das Spiel mal auszuprobieren =) Danke für die ausführliche Info =)

    Antwort
    • Jenny

      Vielen Dank für das Feedback! 🙂 Und es freut uns umso mehr, dass wir dir das Spiel mit unserem Review schmackhaft machen konnten.

      Wir wünschen dir viel Spaß beim Spielen! 🙂

Play-Asia.com - Buy Games & Codes for PS4, PS3, Xbox 360, Xbox One, Wii U and PC / Mac.