FFDojo » Final Fantasy XIV » FFXIV Kolumne : Der Friseur

FFXIV Kolumne : Der Friseur

Wollt Ihr eine neue Haarfarbe? Oder Äckstänschns? (Freyas Aussage) Dann begleitet sie zum Friseur, einem Künstler der seinesgleichen sucht….

Hallo, Ihr lieben. Es freut mich sehr, das Ihr jede Woche mit mir ein wenig plaudert. Letzte Woche habe ich Euch ja die Gästezimmer vorgestellt und auch die Klingel, die den Kosmetiker ruft. Aber den Kosmetiker lernt man zunächst woanders kennen. Und zwar trefft Ihr ihn in Limsa Lominsa an, und nur dort. Er begegnet Euch bei Baderons Gaststätte „Zur ertränkten Sorge“. Und nun ja…. er ist etwas speziell.

Er ist extrovertiert und sehr launisch. Aber was noch wichtiger ist: Er ist sehr, sehr gut in seinem Beruf. Ich meine: Seht mich an! Mein Haar ist einfach wunderbar seit ich ihn kenne. Wolkenweich und das Shampoo duftet einfach himmlisch! Aber natürlich ist er auch nicht umsonst. Mit ein wenig Glück habt Ihr irgendwoher Kosmetikgutscheine. Ansonsten nimmt er auch harte Gil. Ich kenne Leute, die gehen fast nur arbeiten, um ihn wieder aufsuchen zu können!

Aber wie gesagt: Er ist sehr, sehr gut, in dem was er macht. Und er macht fast alles! Er schneidet Euch die Haare, oder verlängert sie. Äckstänschns oder so. *zuckt mit den Schultern*. Zudem kann er Euch auch tättowieren, oder Euch schminken. Alles das kann er. Sogar plastische Chirurgie beherrscht er, das heisst er kann Narben die Ihr im Kampf erlitten habt verschwinden lassen. Er meinte mal zu mir er könne auch Narben aufkleben, dann würde ich verwegener aussehen. Aber mal ehrlich: WIll eine Dame das? Nein. Ganz eindeutig Nein!

Bei den Frisuren ist er sogar ziemlich gescheit. Es reicht, wenn man ihm ein Magazin mitbringt und ihm dann sagt: „Die hier. Die will ich!“ Er kann die dann nur nach dem Foto nachschneiden. Solche Magazine bekommt man zum Beispiel im Goldsaucer. Aber im Prinzip kann er von Natur aus schon sehr viel. Ein sehr begabter Friseur. Am besten Ihr testet ihn selber mal an.

Mir hat er mal zu einer anderen Haarfarbe geraten. Aber mal ehrlich. Ich hab so ein schönes von der Natur geschenktes rot-violett….warum sollte ich das färben? Das violett habe ich von meiner Mutter und das rot von meinem Papa geerbt. Da lasse ich keinen Friseur dran! *schüttelt energisch die wallende Mähne*

Fakt allerdings ist: Wenn Ihr erstmal bei ihm seid, lässt er Euch so schnell nicht wieder los. Er hat so eine grosse Auswahl, das es heisst manche Leute erkennen ihren eigenen Partner nach einem Besuch bei ihm nicht wieder. *tuschel*

Aber das sind alles Sachen, die Ihr selber ausprobieren müsst. Nehmt bloss Zeit mit! Das ist das wichtigste. Tja, dann will ich Euch gar nicht weiter aufhalten! Ich wünsche Euch viel Spass beim Besuch des Friseurs. Ich bin mal gespannt, wen ich nächste Woche noch alles wiedererkenne. *grinsend*

Ebene Wege,

Eure Freya Warmherz