FFDojo » Final Fantasy XV » News » Dank Final Fantasy XV und Rise of the Tomb Raider fährt Square Enix hohe Gewinne ein

Dank Final Fantasy XV und Rise of the Tomb Raider fährt Square Enix hohe Gewinne ein

Square Enix konnte mit seinen Marken wieder Gewinne erzielen. Besonders Final Fantasy XV trug seinen Teil dazu bei.

Square Enix haben ihren Finanzreport für das Fiskaljahr 2017 veröffentlicht, welches am 31. März 2017 endete. Die Zahlen darin sind vielversprechend, wenn es um die Zukunft des Unternehmens geht.

Dabei hebt der Publisher besonders hervor, dass die beiden Blockbuster Final Fantasy XV und Rise of the Tomb Raider (PS4 Version) maßgeblich daran waren, dass Gewinne erzielt werden konnten. Aber auch weitere Titel aus dem Sortiment, die digital erworben wurden, trugen ihren teil dazu bei.

Die Tabelle oben zeigt, dass Square Enix im Vergleich zum Vorjahr einen um 20% gesteigerten Nettogewinn verzeichnen können. Der operative Gewinn stieg zudem um 20,3%.

Smartphone Titel wie Final Fantasy Brave Exvius und Kingdom Hearts Union χ punkteten ebenso mit gestiegenem Umsatz. Die MMORPGS des Unternehmens (Final Fantasy XIV und Dragon Quest X) lieferten ein konstantes Ergebnis, mussten aber weniger gewinne hinnehmen als im letzten Jahr. Der Grund wird im Fehler einer Erweiterung (die für FFXIV mit Stormblood ja kommen wird).

In der „konsolidierten Prognose“ beschrieb Square Enix, dass der Konsolen Markt in Nord Amerika und Europa sehr Wettbewerbs intensiv und oligopolitisch ist. Was bedeutet, dass es sehr schwierig ist und nur einer gewinnen kann.

Quelle: novacrystallis