FFDojo » Shadow of the Tomb Raider » News » Shadow of the Tomb Raider: Der erste DLC „Die Schmiede“ hat einen Termin

Shadow of the Tomb Raider: Der erste DLC „Die Schmiede“ hat einen Termin

Der Termin für den ersten DLC „Die Schmiede“ wurde enthüllt.

Wer von Shadow of the Tomb Raider nicht genug bekommt, kann sich bekanntlich auf 7 weitere DLC’s freuen. Der erste DLC erscheint nun am 13. November und nicht wie vorher geplant am 19. Oktober. Einzeln wird der DLC wohl 4,99€ kosten, während alle 7 DLCs auch über einen Season Pass erworben werden können, welcher 29,99€ kostet.

In der Presse Mitteilung heißt es weiter:

In „Die Schmiede“ stellt sich Lara der mit Lava überfluteten Schmiede der gefallenen Götter und enthüllt die Geheimnisse von Kuwaq Yaku. Währenddessen muss die Heldin das Vermächtnis eines alten Freundes erfüllen und eine in den Flammen verschollen geglaubte Gefahr überwinden.

Die Schmiede“ ist ein komplett neues Abenteuer, das im Koop- oder Singleplayer-Modus spielbar ist und stellt das erste von sieben DLC-Abenteuern dar, die durch den Season Pass erhältlich sein werden. Diese bieten Spielern eine Fülle neuer Inhalte, Herausforderungsgräber, Koop-Erfahrungen, Waffen und Outfits, Punkteangriff- und Zeitangriff-Modi sowie neue Geschichten. Spieler, die das Herausforderungsgrab „Die Schmiede“ abschließen, werden mit der Grenadier-Fähigkeit sowie dem Sandmann-Outfit und der Waffe „Stummer Ritter“ belohnt.

In SHADOW OF THE TOMB RAIDERist Lara Croft eins mit dem unerbittlichen Dschungel geworden, hat zahlreichen Gräber erkundet und gegen Trinity um das Schicksal der Menschheit gekämpft. Die DLC-Reihe erweitert die Welt von SHADOW OF THE TOMB RAIDER um weitere Abenteuer in der versteckten Stadt Paititi sowie neue Geheimnisse, Herausforderungen und Gräber, die erkundet werden können.

SHADOW OF THE TOMB RAIDER ist für Xbox One, PlayStation 4 und PC erhältlich. Das DLC-Abenteuer „Die Schmiede“ wird ab dem 13. November separat für Xbox One, PlayStation 4 und PC oder als Teil des Season Pass erhältlich sein.

Quelle: Square Enix Presse Meldung

Kommentare

Peter

Kommentar von:

Redakteur Merchandise

Deine Meinung ist gefragt. Schreibe sie in die Kommentare!

Hinterlasse eine Antwort

*

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit * markiert.

Du darfst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst Du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

4 Kommentare

  1. Roland

    Aber egal, wir werden es ohnehin nicht ändern.

    Letztendlich ändern wir (auch wenn wir direkt wohl marginal, ich beziehe wir auf die Kunden allgemein) es doch. Wenn wir das nicht mitmachen. Klar, dieses Satz hört man öfters, finde aber, dass er schon richtig ist. Nur ist es halt die Masse, die da mitziehen muss.

    Was mich halt bei solchen DLCs stutzig macht, wo ich fraggle Recht gebe ist, wenn die eigentlich schon zum Release des Spiels angekündigt werden. DLCs, die nach einer längeren Zeitspanne kommen, weil man halt erstmal geschaut hat, wie gut das Spiel ankommt und eventuell Spieler sich mehr Content gewünscht haben, sind ja das positive Beispiel. Hier liegt die Win/Win Situation offenkundig vor.

    Antwort
  2. CloudAC

    Ich verstehe schon was du meinst. Wenn ein Spiel wenigstens richtig abgeschlossen ist, kann ich darüber hinwegsehen. Aber vor 10-15 Jahren wären solche Inhalte schon im Spiel integriert gewesen. Man hat eben erkannt, daß man das heute extra verkaufen kann. Wenn es dann vom Preis her nicht übertrieben ist, und man auch wirklich was dafür bekommt, geht es auch noch.

    Antwort
  3. Peter

    Ich finde man muss da einfach unterscheiden. Fühlt sich das Spiel nicht komplett an, dann kann man solche DLCs kritisch sehen.

    SotTR fühlte sich rund an und Krypten / Gräber gab es für die länge des Spiels ausreichend. Ich hatte nicht das Gefühl das die Sachen wo jetzt kommen fehlen. Die DLCs kann man also als Bonus sehen, die es regulär nicht gegeben hätte.

    Beste negativ Beispiel wäre da z.B. FFXV, wo 50% Story gefehlt hat und über die Jahre immer erweitert und verbessert wurde und noch wird.

    Ich finde das beste positive Beispiel ist Assassins Creed Origins und jetzt Odyssey. Die Spiele sind riesig und vollständig. Das was zu Origins kam und was alles zu Odyssey kommt ist definitiv als Bonus zu sehen, wenn man noch mehr davon will/wollte. Das Preis Leistungs Verhältnis stimmt hierbei.

    Es gibt ja auch immer wieder Spiele wo die Leute sogar Erweiterungen haben wollen, aber keine kommen. Man kann Erweiterungen ja durchgehend verteufeln, denn das ist das gute Recht eines jeden. Wir werden davon aber nicht mehr weg kommen und somit muss man eben differenzieren. Es kommt ja auch nicht von jedem Spiel irgendwann ne GOTY und wenn sind die Inhalte nur digital dabei. Das finde ich bei so einer GOTY viel schlimmer. Wofür ne GOTY wenn man doch die Hälfte runterladen muss.

    Antwort
  4. Ganz ehrlich: Ich finde es zum ko….., daß die DLC’s von vornherein schon so eingeplant sind. Kaum ist das Spiel raus, kommt schon das erste. In dem Fall sollen ja insgesammt 7 Stück geplant sein. Das ist kein Bonus, sondern wieder einmal die typische Abzocke um ein komplettes Spiel zu bekommen. Ich weiß, das Thema hat man heutzutage immer mehr und es wird sich nicht zurückentwickeln. Abr mir stößt das schon sauer auf. Und wieder fühle ich mich bestätigt, Spiele nicht mehr gleich zu kaufen, sondern zu warten, bis es Komplettangebote gibt. Ist zwar auch nicht das Wahre, aber hilft nicht.

    Antwort
Play-Asia.com - Buy Games & Codes for PS4, PS3, Xbox 360, Xbox One, Wii U and PC / Mac.