FFDojo » News » Luminous Productions: neuer Fokus auf AAA-Spiele beschert Verluste für Square Enix

Luminous Productions: neuer Fokus auf AAA-Spiele beschert Verluste für Square Enix

Square Enix Entwickler Studio hat den Fokus auf AAA-Spiele Titel gesetzt, dadurch kam es zu Verlusten für den Konzern.

Luminous Productions

Square Enix hat der im März gegründeten Tochtergesellschaft Luminous Productions auf die Entwicklung von „großen, qualitativ hochwertigen Tripple A-Titeln“ fokussiert. Dies wurde gemacht, um die Stärken von Luminous Productions bestmöglich zu nutzen.

Diese Verschiebung des Fokus‘ hat allerdings dazu geführt, dass Square Enix am Ende des 3. Quartals (am 30. September 2018) einen außerordentlichen Verlust von insgesamt 3,733 Millionen Yen (umgerechnet um die 29 Millionen Euro) verbuchen musste.

Hier die Pressemitteilung (aus dem Englischen übersetzt):

  1. Der Grund und Ursache des großen Verlust

Nach eingehender Überprüfungen der Geschäftsstrategien von Luminous Productions Co., Ltd., wurde beschlossen, dass die hundertprozentige Tochtergesellschaft von Square Enix ab sofort darauf konzentrieren wird ihre Entwickler Ressourcen auf einen „großen, qualitativ hochwertigen Tripple A-Titel“ zu setzten, um die stärken der Tochtergesellschaft am besten zu nutzen. Diese Entscheidung resultiert aus einem außerordentlichen Verlust von 3,733 Millionen Yen.

Was ist Luminous Productions?

Luminous Productions ist ein im März gegründetes Entwicklerstudio. Die Leitung des Studios hat der Final Fantasy XV Direktor Hajime Tabata übernommen. Das erste Projekt von Luminous Productions war ein Teil einer japanischen Dokumentation „The Birth of Humanity“.

Diese zeigte euch in 4K HD Computergrafik und der modernsten Motion Capture Technologie den Werdegang der ersten Menschen auf unserem Planeten, mehr dazu erfährst du hier.

Quelle: gematsu