FFDojo » Final Fantasy XIV » FF XIV: Shadowbringers – Was erwartet uns?

FF XIV: Shadowbringers – Was erwartet uns?

Final Fantasy XIV: Shadowbringers, was könnte uns erwarten? Ich habe die Büchse der Pandora geöffnet und mich mal ins Final Fantasy Universum versinken lassen.

Der Trailer ist nun einige Tage alt und die Spekulationen nehmen ihren Lauf. Neben dem Blaumagier sollen wohl noch weitere Klassen dazu kommen und das Altbewährte. Doch ich habe mich in die Abgründe des Final Fantasy Universums gestürzt und mir so meine Gedanken gemacht. Bitte beachtet, dass es sich im Folgenden rein um meine Vermutungen und Hirngespinste handelt.

Wer eventuelle Spoiler vermeiden will, sollte das Folgende besser nicht lesen!
Wer allerdings Neugierig ist, was aus anderen Teilen so kommen „könnte“, sollte jetzt weiterlesen.

Los gehts:
Dass wir uns aktuell nach Garlemald vorarbeiten, sollte jedem bewusst sein. Doch was erwartet uns nach Bahamut, Alexander und Omega an großen Raids? Wer wird der nächste Endboss nach Ultima Weapon, Nidhogg und Shinryu? Allianzraids, die sich mehr nach Final Fantasy anfühlen sollen, so wie die Reise nach Ivalice. Im Folgenden möchte ich euch meine Ideen vorstellen.

Was wir bisher gesehen haben:
Das schöne Cover für die Collectors Edition wurde bereits gezeigt mit einer Dunklen Silhouette und einer hellen Person in seinen Armen. Beide auf einem dunklen Pferd mit einem nach oben gerichteten Schwert. Dass es sich hierbei um einen Dunkelritter handelt, sollte schnell klar sein. Aber um wen soll es sich dabei handeln? Nun dafür müssen wir sehr weit zurück in die Ära des Super Nintendo gehen und schauen uns dabei mal Final Fantasy IV an. Diese Gestalt auf dem Pferd sieht einer gewissen Hauptfigur, die eine starke Wandlung durchlebte, unheimlich ähnlich. Dabei handelt es sich um keinen anderen als: Cecil. Vergleicht man beide Figuren miteinander, so sollte einem die Ähnlichkeit sehr schnell auffallen.

 

Kurz zu Final Fantasy IV:
Cecil startet sein Abenteuer als Dunkelritter und ist erbarmungslos unterwegs. Er führt die ihm aufgetragenen Befehle ohne zu hinterfragen durch. (Erinnert ihr euch an den Nebeldrachen?) Doch eines Tages lernt er verschiedene Charaktere kennen und kommt ins grübeln. Nach einigen Zwisten wendet sich das Blatt und Cecil tritt ins Licht und wird zum Paladin. Genau diese Charakterwandlung ist es die Final Fantasy IV so unfassbar interessant macht! Doch genau diese Wendung könnte uns auch im neusten Add-On widerfahren. Denn es wurde bereits gesagt das wir zum Krieger der Dunkelheit werden müssen um weiter zu kommen. Da wir es aber wohl auf Dauer nicht bleiben werden, denke ich, kommt der Moment, wo wir wieder im Licht baden und „rein“ sind.

Nun aber zurück zu der Collectors Edition. Kommt euch die Dame neben Cecil bekannt vor? Ja, denn nebenher ereignet sich eine Liebesgeschichte in FF IV. Somit vereinen sich Cecil und Rosa und sorgen für die Fortsetzung: Final Fantasy IV: The after Years. Diesbezüglich schaffte es Rosa auch auf das Cover der Collectors Edition und steht dabei im direkten Kontrast zur Dunkelheit.

Dementsprechend vermute ich, das Shadowbringers stark durch Final Fantasy IV beeinflusst sein wird. Wie es manche andere Erweiterungen auch bereits erlebt haben. Denn Stormblood hatte sehr viel Einfluss aus Final Fantasy V, VI und XII . Sei es der Omega Raid, die Eureka Story (Krile & Galuf), Lakshmi, Doma oder der Ivalice-Raid. Zudem hätten sie mit Golbez und seinen finsteren Gedanken Zemus/Zeromus, ein perfektes Savage Pendant zu Exdeath/Neo-Exdeath sowie zu Kefka/Gott-Kefka.

Golbez: Der finstere General

Ihn gilt es in Final Fantasy IV aufzuhalten. Die Ähnlichkeiten mit den Garlear ist frappierend. Daher wäre es gut möglich, Golbez im kommenden Add-On als Nebenbuhler zu erleben. Gut möglich, dass dieser versucht, Garlemald mit zu kontrollieren. Da man aktuell nur die Kaiserfamilie kennt, wäre es gut denkbar, dass Golbez bereits seit Anbeginn als General in Garlemald mitmischt.

 

Zudem wäre neben der Hauptgeschichte eine Überleitung zum Acht-Mann Savage Raid gut denkbar, wo man quasi nach Golbez Tod auf seine verdorbenen Gedankenform trifft; Zemus und seine Verwandlung Zeromus. Diese beiden hätte ich eigentlich auch im Omega Raid vermutet, aber ich denke, da steckt mehr dahinter. Denn auch Alexander war quasi geteasert worden im Anschluss an die Heavensward Geschichte ebenso auch Omega am Ende von Heavensward. So wäre es also umsetzbar, dass man zuerst die Handlung mit Golbez beendet um dann im Anschluss gegen seine nächste Form antreten muss.

Allianz-Raid:
Kommen wir nun zum nächsten möglichen Final Fantasy IV Auftritt, der Allianz-Raid. Was kann es werden? Meine Idee schon seit Heavensward ist der „Turm von Babil“. Dieser bildet in Final Fantasy IV einen der bedeutendsten Orte und bietet sehr viel Spielraum für mehrere Teile des Allianz Raids. Dabei habe ich folgende Vorstellung:

Wir starten im Turm und kämpfen uns durch das Gewölbe ähnlich wie im „Labyrinth der Alten“. Im Turm ist eine Vorrichtung die den Übergang zum Mond ermöglicht. Das ganze braucht ca. zwei Patches Zeit wie es sonst auch der Fall ist und schließt den ersten Teil ab.

Als nächstes käme der Weg zum Mond. Dieser könnte ähnlich wie in der „Nichts-Arche“ gestaltet werden. In Final Fantasy IV gelangt ihr nur über den „Mondwal“ zum Mond und dieser nutzt den Transporter, den der Turm von Babil öffnet. Demnach wäre in meinen Augen der zweite Teil der Übergang zum Mond. Um dann in der Wartezeit zum nächsten Patch zu lernen, wie man das Schloss entriegelt.

 

 

 

 

 

Im dritten Teil stehen wir nun auf dem Mond vor Zemus Schloss. Ein komplettes Schloss aus Kristall bietet viele Möglichkeiten und würde wohl dem Kristallturm aus Final Fantasy III sehr ähneln.

Der Endboss:
Nun kommen wir aber wohl zu einem der größten Fragen im Spiel. Wer ist dieser übergroße Engel im Shadowbringers Trailer? Nun ich glaube die Antwort gefunden zu haben. In Final Fantasy II bekämpft ihr kurz vor Ende „Astoroth“, einen Engel der die „Schleife“ bewacht. Dieser ist wie Shinryu in einer Kiste versteckt und kann ganz schön austeilen wenn eure Gruppe nicht gut gelevelt ist. Beachtet man die Flügel, die Haare und den Schmuck, kommt es dem ganzen sehr nah. Zudem seht ihr den Engel als Paladin mit Schild und Schwert, was wiederum Bezug auf Cecil sein könnte. Daher sehe ich, wenn es nicht doch Golbez sein wird, Astoroth als „Nidhogg“, „Shinryu“ Nachfolger, welcher im Trailer sehr präsent ist und die Story wohl mehrmals beeinflussen wird.

Schlusswort:
Ich möchte nochmal betonen, dass es sich hier um nichts offizielles handelt, sondern nur meine Vermutungen sind, welche ich aus dem bisherigen Story-Verlauf aus Final Fantasy 14 und meinen persönlichen Gedanken bezüglich den anderen Final Fantasy Teilen zusammensetze. Mich würde interessieren, was ihr dazu sagt. Lasst mich eure Meinung dazu in den Kommentaren hören.

Kommentare

Kommentar von:

Deine Meinung ist gefragt. Schreibe sie in die Kommentare!

Hinterlasse eine Antwort

*

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit * markiert.

Du darfst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst Du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Play-Asia.com - Buy Games & Codes for PS4, PS3, Xbox 360, Xbox One, Wii U and PC / Mac.