FFDojo » Kingdom Hearts III » News » Tetsuya Nomura spricht über die Toy Story Welt in Kingdom Hearts III

Tetsuya Nomura spricht über die Toy Story Welt in Kingdom Hearts III

"Sora passt perfekt in die Welt von Toy Story."

In einem Interview sprach Nomura darüber, warum sie Toy Story als Welt genommen haben und wie sich die Geschichte der Welt einordnen lässt.

Während der D23 Expo Gamin Show, wurde die neue Welt für Kingdom Hearts III vorgestellt. Es handelt sich um Pixars Debüt-Film Toy Story. In dieser Welt, werden Sora, Donald und Goofy in Spielzeuge verwandelt und arbeiten mit Woody und Buzz Lightyear zusammen. Dazu gab es den ersten Trailer und jede Menge Screenshots und Artworks zu sehen.

Die Kollegen von gameinformer hatten die Möglichkeit, mit Nomura über diese neue Welt zu sprechen und fanden unter anderem heraus, dass es sich bei der Toy Story Geschichte um einen komplett neuen Plot handelt, anders als bei den bisherigen Disney Welten, wo man quasi die Geschichte nachgespielt hat.

Für Nomura ist der Toy Story Film entscheidend für die CG Filmbranche gewesen und nennt ihn „ikonisch“. Seit Kingdom Hearts II wollte er diese Welt in die Kingdom Hearts Reihe bringen.

Seht euch den Trailer an, es fühlt sich für mich so an, dass Sora perfekt in diese Welt passt. Dies wollte ich immer sehen – dieses Bild davon, dass Buzz und Woody Sora in seiner Spielzeugform gegenüberstehen. Ich habe mir dieses Bild in meinem Kopf zusammengestellt und bin sehr aufgeregt, dass ich dies nun verwirklichen kann. Ich hoffe die Fans sehen das genauso wie ich.

Eine neue Geschichte in der Toy Story Welt

Das erstellen der Toy Story Welt für Kingdom Hearts III unterschied sich auch wesentlich von den bisherigen Welten. Bisher war es so, dass sich das Team an der Geschichte des Disney Films orientiert hat und Sora und seine Freunde in das Abenteuer hineingeworfen haben.  Als es allerdings darum ging, die Geschichte für die Toy Story Welt zu erarbeiten, hatte Pixar eine Bitte.

Pixar baten uns darum, nicht einfach der Geschichte des Films zu folgen. Die meinten „Bitte kreiert etwas eigenes für Kingdom Hearts“, also orientierten wir uns nicht an dem Film. Es ist eine komplett neue und exklusive Geschichte für Kingdom Hearts, man könnte sagen, eine Art Sequel oder so etwas.

Was nicht bedeutet, dass diese Geschichte keinen Sinn ergibt, wenn man sie in die Toy Story Timeline einfügen möchte. Nomura und sein Team haben sich alle Filme der Serie angesehen und sich entschieden, wo sie ihre eigene Geschichte platzieren werden.

Wir haben die Erzählung in Kinigdom Hearts irgendwo nach Toy Story 2 angesetzt.

Das Team hat sehr eng mit Pixar zusammengearbeitet um deren Zustimmung zur neuen Geschichte zu bekommen.

So viele Review-Runden! Ich kann kaum glauben, wie oft ich zurück und wieder vor musste! (er lacht).

Eine Welt der Spielzeuge

Wie im Trailer gesehen, verbündet sich Sora mit Buzz und Woody um einen Ort namens „Galaxy Toy“ zu finden. Und Nomura gab einige Informationen dazu.

Galaxy Toy wird der Dreh- und Angelpunkt der Geschichte, das meiste der Action findet dort statt. Da Sora, Donald und Goofy Spielzeuge und sehr klein sind, fühlt sich die Welt sehr groß an. Es gibt verschiedene Räume und Gänge und alle haben ihre eigenen Persönlichkeiten.

Es geht vor allem darum, Andy zu finden, der verschwunden ist und herauszufinden, warum Organisation XIII in dieser Welt aufgetaucht ist. Sora wird auf Mitglieder der Organiation XIII treffen, gab Nomura bekannt.

Für Nomura ist es wichtig, dass ihr euch Zeit nehmt, die ganze Welt zu erkunden. Er wollte allerdings nicht verraten, wie lange es dauern wird, die ganze Welt durchzuspielen.

Anstatt viele kleine Welten zu implementieren, wollten wir sichergehen, dass wir reichhaltiges Gameplay anbieten können. Es sollte eine individuelle Welt werden, also haben wir viele Ressourcen und eine Menge Aufmerksamkeit reingesteckt, um diese Welt zu erstellen. Es wäre schade für die Spieler, wenn sie die Welt nicht genießen würden und nur durchrennen. Wir sind sicher gegangen, dass jede Welt so designed wurde, dass die Spieler ihre Zeit dort genießen können und das Gameplay genießen können, dass verfügbar ist.

Als Beispiel dafür, welche zusätzlichen, spaßigen Dinge, das Team implementiert hat, nannte Nomura die Mechs (Gigas), die man im Trailer sehen konnte.

Man sah einige Mechs in der Mitte des Trailers. Ihr werdet sie nicht unbedingt brauchen, um die Feinde zu besiegen. Aber ich meine: Mechs! Ich wollt sie reiten, nicht wahr?

Dazu, was ihn inspiriert hat, die Mechs einzubauen, antwortete Nomura:

Ich wollte zeigen, dass es nichts gibt, was unmöglich ist. Früher konnten wir Sora nicht auf verschiedenen Dingen reiten lassen, jetzt können wir es. Wir wollten zeigen, dass dies mit der aktuellen Konsolenhardware möglich ist. Wir hoffen, dass jede neue Spielmechanik die in Kingdom Hearts III eingeführt wird für die Fans eine positive Überraschung ist und wir werden mehr Informationen veröffentlichen, sobald sie verfügbar sind.

Quelle: gameinformer