FFDojo » Final Fantasy XIV » FFXIV: Kargland (Dungeon-Guide)

FFXIV: Kargland (Dungeon-Guide)

Die trostlose Ödnis des Karglands, die sich über den westlichen Teil Othards erstreckt, soll ihren Äther vor vielen Jahren durch unmäßige Primae-Beschwörungen verloren haben. Die wenigen Ungeheuer, die diese lebensfeindliche Region bewohnen, sind perfekt an die harschen Bedingungen und den unbarmherzigen Überlebenskampf angepasst. Doch kein Krieger des Lichts wird sich von den Gefahren des Karglands abschrecken lassen, wenn es darum geht, einer Spur des verschollenen Alphinaud nachzugehen.

Herzlich Willkommen zu unserem Textguide zum wunderschön designten Dungeon „Kargland“ aus dem Patch 4.4 von Final Fantasy XIV.

Dieser Dungeon ist für einen Leichten Trupp ausgelegt und wird durch die Quest „Das Kargland“ gestartet. Diese ist Teil der Hauptstory, man schaltet sie also automatisch frei.

  • Level des Dungeons: 70
  • gefordertes Itemlevel: 340
  • enthalten im Zufallsinhalt: Experte
  • hier erhältliche Ausrüstung: Itemlevel 355

Abschnitt 1: Die bleichen Felsnadeln

Trash Mobs

Hier gibt es 2 Besonderheiten zu beachten. Während ihr euch direkt an den Klippen entlang bewegt rollen von oben immer mal wieder Steine den Berg hinunter, sobald ihr es also rieseln seht an eurer Position, bewegt euch aus der Gefahr. Hier ist es sinnvoll, dass der Tank alles durch pullt, bis ihr auf einem etwas weiträumigeren Plateau angekommen seid. Außerdem spawnt hin und wieder ein neues Monster, hier sollte der Tank ein Auge drauf werfen direkt Aggro auf dieses zu generieren. Habt ihr die Felsnadeln hinter euch gelassen erwartet euch auch schon der erste Boss.

1.Boss: Hedetet

Kristallnadel: Tankbuster, wie immer als Tank Cooldowns ziehen und als Heiler schilden und heilen.

Hagelfeuer: Ein Spieler wird mit einem Fadenkreuz markiert. Dieser sollte sich hinter eine der Steinnadeln begeben um Schaden und einem Debuff zu entgehen. Anschließend wird dieser Fels mit einer kreisrunden AOE zerstört, der betroffene Spieler und alle anderen sollten sich dann also von ihm entfernen.

Splitterregen: Raumweiter AOE. Hier müssen sich alle Spieler hinter einem Felsen verstecken um dem Schaden zu entgehen. Entfernt euch danach auch direkt wieder von den Felsen, da auch dort AOEs entstehen wie zuvor. Direkt danach castet Hedetet

Dissonanz: Eine erneute raumweite AOE. Der einzige Safespot hier ist der Bereich direkt unter dem Boss, also nehmt bei Bedarf die Füße in die Hand.

Anschließend entstehen anhand abermals kleiner kreisrunder AOEs neue Felsen, gefolgt von einer weiteren Kristallnadel. Der Boss sprinngt nun an eine andere Stelle und markiert erneut einen Spieler mit Hagelfeuer. Dieser muss sich eventuell neu orientieren um im richtigen Winkel sein Versteck einzunehmen.

Splitterschlag: Alle Spieler erhalten eine rote Markierung mitsamt kreisrunder AOE. Guckt dass sich diese beim Einschlag weder überlappen noch einen der Felsen treffen, da sie sonst zerstört würden, ihr sie aber noch braucht.

Nun wiederholen sich die bekannten Mechaniken nur noch bis der Boss tot ist.

Abschnitt 2: Vergessener Stollen

Trash Mobs

Diese haben hier keine besonderen Mechaniken bis auf die üblichen angezeigten AOEs.

2. Boss: Defekte Drohne

Betretet hier nicht die feurigen Ränder!

Ätherochemische Flamme: Gruppenschaden, heilt und schildet hier die Gruppe.

Anschließend wird ein Spieler mit einem Fadenkreuz markiert. Dieser legt eine Giftpfütze ab, die einige Zeit bestehen bleibt, achtet also darauf nicht reinzutreten. Legt sie dazu am Besten in eine der Ecken.

Nun verschwindet der Boss. Achtet jetzt am Rand auf die Raketen, an jeder der 6 Bahnen eine. Wenn ihr genauer hinschaut seht ihr allerdings, dass eine der Raketen defekt ist, stellt euch also in genau diese Bahn bevor die anderen durch die Arena schiessen und euch ins Feuer schubsen, welches euch Schaden und einen Debuff gibt. Anschließend erscheint der Boss wieder.

Ätherochemische Windung: Ein Tankbuster, der den kegelförmigen Bereich vorm Boss trifft. Bleibt also als Nicht-Tank hinter dem Boss und zieht als Tank Cooldowns. Der Heiler sollte hier außerdem schilden und heilen.

Nun erscheinen Kreissägen am Rand der Arena. Diese schießen zwischen den Feuerwänden durch die Arena, schaut also wo die Sägen spawnen und bewegt euch dementsprechend zu einem sicheren Ort.

Nach einer weiteren Ätherochemischen Flamme und Ätherochemischen Windung kommt nun alles auf einmal. Ein Spieler bekommt das Fadenkreuz, Kreissägen erscheinen und die Raketen am Rand. Überlegt nun gut wo ihr euch hinstellen müsst um Allem zu entgehen. Außerdem spawnt jetzt noch ein Umfunktionierter Brummonaut der vom Tank aufgenommen werden sollte und von den DDs schnellstmöglichst besiegt wird.

Nun wiederholen sich die Mechaniken bis der Boss tot ist.

Abschnitt 3: Verschüttete Ruinen und Ebene der verbrannten Erde

Trash Mobs

Achtet hier ein wenig auf die großen Würmer, diese casten riesige kreisrunde AOEs. Unterbrecht sie dann oder lauft in sichere Entfernung.

3. Boss: Nebeldrache

Frostkalter Reif: Gruppenschaden, heilt und schildet hier die Gruppe.

Anschließend castet der Boss eine Art Frostatem auf dem Bereich vor ihm und hinterlässt gleichzeitig Eisflächen unter dem Tank, der diese schnellstmöglichst verlässt. Direkt im Anschluß sollte der Heiler dringend den Debuff vom Tank nehmen und ihn wieder hochheilen.

Nebelschwaden: Eine Markierung entsteht unter einem zufälligen Spieler. Von diesem Stern aus bilden sich Linien AOEs, genau an seinen Spitzen. Entfernt euch also und schaut dass ihr nicht genau in Linie einer Spitze steht, da ihr nur noch marginal ausweichen könnt wenn ihr die AOE erst seht. Solltet ihr dennoch getroffen werden friert ihr ein, nur Schaden der anderen Spieler kann euch dann befrteien.

Nach einem weiteren Frostkalten Reif geht der Boss nun in die Mitte und castet Vaporisieren. Dabei löst er sich in Nebel auf. Attackiert ihn in dieser Phase nicht, da er euch sonst einfriert! 3 Adds erscheinen, sogenannte Eisige Nebel. Tötet diese so schnell wie möglich, da der boss eine immer größer werdende AOE namens Eisiger Nebel castet, der ihr irgendwann nicht mehr ausweichen könnt, was einen Wipe zur Folge hätte.

Nach dieser Phase bekommt ein zufälliger Spieler ein blaues Mark. Unter ihm entsteht dann wieder eine Eisfläche die er direkt verlassen sollte. Heiler hier wieder dispellen und heilen. Direkt im Anschluss kommt wieder der Frostatem in Richtung des Tanks, steht also als der Rest unbedingt hinter dem Drachen.

Nebelschwaden: Genau wie vorhin, nur diesmal werden 2 Spieler gleichzeitig markiert, das heißt natürlich dann auch doppelt soe viele AOEs.

Nach einem weiteren Frostkalten Reif castet der Boss nun Dichter Nebel. Dabei verschwindet er und in der Arena wird es ziemlich nebelig. In dieser Phase schießt der Nebeldrache 2 Mal durch die Arena. Versucht ihn frühzeitig zu finden oder weicht den großen AOEs aus. Anschließend castet er sofort

Himmelssturz: Euch wird sein Einschlagpunkt als großer pulsierender Kreis angezeigt, lauft hier möglichst weit weg um Schaden zu entgehen.

Nun wiederholen sich die Mechaniken bis der Boss tot ist.

Und damit habt ihr das Kargland abgeschlossen, herzlichen Glückwunsch!

Zum Abschluß gibt es noch einen Durchgang von mir, falls ihr euch das optisch mal anschauen wollt:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=brq8tPrFloQ&t=

Kommentare

David

Kommentar von:

Redakteur Final Fantasy XIV

Deine Meinung ist gefragt. Schreibe sie in die Kommentare!

Hinterlasse eine Antwort

*

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit * markiert.

Du darfst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst Du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.
Nicht vergessen, wir haben auch ein Forum ;)

Play-Asia.com - Buy Games & Codes for PS4, PS3, Xbox 360, Xbox One, Wii U and PC / Mac.