FFDojo » Final Fantasy XIV » FFXIV: Freibriefe/Staatserlasse – Informationen

FFXIV: Freibriefe/Staatserlasse – Informationen

Hier findet ihr alle Informationen zu Freibriefen und Staatserlassen.

Freibriefe & Staatserlasse

 

Was ist denn ein Freibrief?
Ganz einfach, dies sind kleine Quest die man immer wieder annehmen kann um Routinepunkte zu erhalten um damit Kampf- sowie auch Handwerker- und Sammlerklassen zu leveln.

 

Wie schaltet man die Freibriefe den frei?
In jedem der Stadtstaaten muss man dafür eine andere Quest als Voraussetzung abgeschlossen haben.

Ul’dah
Quest:Jäger und gejagte abschließen (Hauptquest Stufe 9)
Start NPC:Eustace in der Pension Treibsand (Nald-Kreuzgang)
Ziel NPC:Totonawa beim Skopionen Treff (Westliches Thanalan)

 

Gridania
Quest:Spuk im Geisterkeller abschließen (Hauptquest Stufe 9)
Start NPC:Gontrant in Miounnes Hexenstübchen (Neu-Gridania)
Ziel NPC:Tierney in Gut Zwieselgrund (Tiefer Wald)

 

Limsa Lominsa
Quest:Spuk im Geisterkeller abschließen (Hauptquest Stufe 9)
Start NPC:T’mokkri im Zur ertränkten Sorge (Obere Decks)
Ziel NPC:Swygskyf in der Tölpelturm Siedlung  (Westliches La Noscea)

 

Jeder NPC bietet zu Beginn nur einen Freibrief an, man mus sich erst bewähren um dann die anderen Freibriefe nutzen zu können. Hat man den Probeauftrag erledigt stehen auch die anderen Freibriefe zur Verfügung.

 

Was braucht man für die Freibriefe?
Ja, um einen Freibrief starten zu können benötigt man sogenannte Vollmachten.
Wie viele Vollmachten man besitzt kann man immer im Menü (unten rechts) des Freibriefes sehen.
Maximal 100 Vollmachten kann man besitzen.

 

Ich habe keine Vollmachten mehr und nun?
Keine Panik, alle 12 Stunden bekommt ihr automatisch 3 neue Vollmachten, also 6 Stück in 24 Stunden und könnt dann mit den Freibriefen weitermachen.

Man sollte auch beachten dass die Vollmachten von allen Klassen geteilt werden, es stehen einem also nicht 100 Vollmachten für Kampfklassen und z.b. 100 Vollmachten für Handwerkerklassen zur Verfügung, sondern immer maximal 100 für alle Klassen.

Im Timer Menü das man über das Hauptmenü (Spielinhalte) erreicht kann man auch die Zeit prüfen die noch vergehen muss bis man neue Vollmachten erhält.

 

Wie funktionieren die Freibriefe?
Nun zuerst muss man den richtigen NPC aufsuchen (eine Liste findet ihr auf den nächsten Seiten), sie sind aber einfach zu erkennen.

Dieser bieten dann eine Übersicht über die Freibriefe die für den Level Bereich in dem man sich gerade befindet an. Der NPC im jeweiligen Startgebiet das man sich ausgesucht hat bietet immer Freibriefe der Stufe 1 und Stufe 5 an.

Kategorien:

  • Gefecht:      Alle Freibriefe des NPCs für Kampfklassen
  • Sammeln:   Alle Freibriefe des NPCs für Sammlerklassen
  • Fertigung:  Alle Freibriefe des NPCs für Handwerkerklassen

Aus der Liste der Freibriefe wählt man nun einen oder auch alle aus und wählt „Annehmen“, damit hat man den Freibrief angenommen, hierbei werden noch keine Vollmachten benutzt.

 

Wie geht’s nun weiter?
Jetzt sollte man erst einmal die Karte prüfen, hier wird einem auffallen das hier nun an einer Stelle ein großer roter Kreis zu finden ist, zu diesem Gebiet begibt man sich nun. Hat man mehrere Freibriefe angenommen kann man mit dem Zeiger einfach über die roten Kreise fahren und sieht welcher Freibrief sich dahinter verbirgt.

 

Wie starte ich den Freibrief?
Hier hat man jetzt zwei Möglichkeiten:

  1. Der Freibrief wird in der Auftragsliste eingeblendet und kann darüber aufgerufen werden.

  1. Man geht ins Hauptmenü unter Spielinhalte und dann auf Archiv, dort wird der Freibrief ebenfalls aufgelistet.

Hat man sich für einen der beiden Wege entschieden, wählt man im Menü des Freibriefes „Beginnen“.

Doch auch nun geht es noch nicht direkt los, man kann nun noch die Schwierigkeit des Freibriefes bestimmen.

Hiermit kann man die Schwierigkeit des Freibriefes anheben, das bedeutet dass das Level der Gegner, auf die man während des Freibriefes treffen kann, um die entsprechende Einstellung angehoben wird.

Hier sollte man sich geradezu beginn dann doch ehr langsam ran trauen.

 

Muss ich was beachten?
Ein paar Sachen gibt es schon die man beachten sollte.

Kampfunfähig:Stirbt man während der Freibrief aktiv ist, so gilt dieser als gescheitert. Man kann ihn aber jeder Zeit wieder annehmen, muss dann aber wieder eine Vollmacht dafür nutzen.
Schwierigkeit:Erhöht man die Schwierigkeit des Freibriefes werden die Gegner auf die man trift stärker. Man erhält dadurch aber eine höhere Chance auf Eliteziele und blaue Kisten.
Eliteziele:Diese Gegner besitzen ein höheres Level als die anderen Gegner die man während des Freibriefes trift, also Vorsicht. Besiegt man sie bekommt man dafür extra Routine und Gil.
Kisten: Während des Freibriefes sollte man immer nach Kisten ausschau halten. Es gibt braune Kisten, diese können Ausrüstung oder Items enthalten oder blaue Kisten in diesen findet man meistens ätherische Ausrüstung, die meist besser ist als die Ausrüstung die man auf diesem Level kaufen kann.
HQ-Gegenstände:Gibt man bei Handwerker Freibriefen die Gegenstände in hoher Qualität ab erhält man dafür extra Routine und Gil.
Zeit:Läuft die Zeit des Freibriefes ab, so gilt dieser als gescheitert. Kann aber jeder Zeit durch den Einsatz einer Vollmacht erneut begonnen werden. Und je schneller man einen Freibrief beendet, desto mehr Routine und Gil gibt es als Belohnung.

 

Was muss man bei einem Freibrief machen?
Das ist unterschiedlich zum einen kommt es darauf an ob man einen Freibrief für Kampf-, Handwerker- oder Sammlerklassen erledigt.

Bei den Kampfklassen geht es meistens um das besiegen, schwächen oder enttarnen von Gegnern. Aber auch bestimmte Wegpunkte ablaufen, NPCs begleiten und beschützen und einiges anderes.

Bei den Handwerkerklassen müssen bestimmte Gegenstände in unterschiedlichen Mengen hergestellt werden. Hier zählt, möglichst die Gegenstände in hoher Qualität herzustellen.

Bei den Sammlern sind es spezielle Gegenstände die gesammelt werden müssen, man kann diese also nicht einfach vorsammeln.

 

Und was sind Staatserlasse?
Ab Level 20 gibt es neben den Freibriefen noch die sogenannten Staatserlasse. Hier muss man beachten das diese eigentlich auf die staatliche Gesellschaft ausgelegt sind der man im Laufe der Hauptstory beigetreten ist. Man kann aber auch Staatserlasse der anderen staatlichen Gesellschaft annehmen und erledigen.

Der Ablauf ist den normalen Freibriefen eigentlich gleich, nur werden sie von einem andern NPCs vergeben und geben zudem als Belohnung noch Staatstaler, die man bei der staatlichen Gesellschaft gegen Ausrüstung oder Items eintauschen kann.

 

Was gibt es noch?
Freibriefe und Staatserlasse können auch in der jeweiligen Abenteurergilde in einem der Stadtstaaten angenommen werden. Auch hier steht ein NPC zur Verfügung. Allerdings muss man sich dann erst zum Ort an dem der Freibrief oder der Staatserlass eigentlich stattfindet begeben. Ebenfalls beachten sollte man das man hier nur die Aufträge zur Verfügung stehen, die man bereit in den Gebieten der Stadtstaaten erledigt hat.

Beispiel: Hat man sich in Camp Seelenruhe (Finsterwald) noch nicht bewiesen, also dort noch nicht mit dem NPC für Freibriefe gesprochen und die erste Aufgabe erledigt, werden einem in der Abenteurergilde in Gridania auch keine Freibriefe der Stufe 30 (Camp Seelenruhe) angeboten.

 

Muss ich alles alleine machen?
Nein, andere Spieler können jemanden bei den Freibriefen unterstützen. Bildet man bevor man den Freibrief beginnt eine Gruppe mit einem oder mehreren Spielern, so können diese im Kampf unterstützen. Auch kann man dann die Schwierigkeit vorher auf das Maximum stellen.

 

Und los geht’s, auf den nachfolgenden Seiten findet ihr genaue Listen welchen NPC ihr ansprechen müsst, wo ihr ihn findet und welche Aufträge er euch bietet.