FFDojo » Final Fantasy XV » News » Final Fantasy XV muss 10 Millionen Einheiten verkaufen um als erfolgreich zu gelten

Final Fantasy XV muss 10 Millionen Einheiten verkaufen um als erfolgreich zu gelten

Da hat sich Square Enix ein großes Ziel gesetzt. Um als erfolgreich zu gelten, muss sich Final Fantasy XV mindestens 10 Millionen mal verkaufen. Das hat zuletzt der erfolgreichste siebte Teil geschafft.

Gestern gab es ja einiges neues zu Final Fantasy XV zu berichten. Ein Film, eine Demo, das Releasedatum am 30. September und eine Anime-Serie. Square Enix rührt die Werbetrommel und das aus gutem Grund wie Kotkau UK nun erfahren haben. Denn um als erfolgreich zu gelten, müssen ein paar Kopien des Spiels über die Ladentheken wandern.

Während einer Pressekonferenz hat Director Hajime Tabata betont, dass das Ziel von 10 Millionen verkauften Spielen innerhalb des Lebenszyklus erreicht werden muss. Das ist ein großes Ziel, wenn man bedenkt, dass Final Fantasy 7, welches vor 19 Jahren erschienen ist, es bis dato auf 11 Millionen Kopien gebracht hat und somit das bisher erfolgreichste Final Fantasy Spiel ist.

In dieser Region siedeln sich zudem noch RPGs wie The Witcher 3 mit 6 Millionen Einheiten und Skyrim mit 20 Millionen ein. Es ist also nicht unmöglich.

Final Fantasy XV ist seit 10 Jahren in Entwicklung gewesen. Zuerst wurde das Spiel als Final Fantasy Versus XIII angekündigt und verschwand dann in der Versenkung. Später wurde es als Final Fantasy XV wieder hervor geholt und es wird für die Playstation 4 und XBox One erscheinen. Nach so einer langen Zeit sollte es wirklich erfolgreich werden, oder?

Quelle: Kotaku UK

Deine Meinung!

0 0

Kommentare

Roland

Kommentar von:

Redaktionsleitung / Administrator

Also ich trage meinen Teil schon mal bei ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du darfst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*