FFDojo » Kingdom Hearts III » News » Kingdom Hearts III: Großer Artikel auf der neuesten „Famitsu“ veröffentlicht!

Kingdom Hearts III: Großer Artikel auf der neuesten „Famitsu“ veröffentlicht!

Oh Junge! Da kommt aber eine große Informationswelle auf euch zu! Hier erfahrt ihr die aktuellsten Informationen über Kingdom Hearts III. Und Nomura hat so einiges zu erzählen… 🙂

Kingdom Hearts III ist zur Coverausgabe in der wöchentlichen Famitsu geworden. Darin enthalten sind Unmengen an Informationen über Arendelle und der Karibik, die beide auf der E3 2018 veröffentlicht wurden. Auch gibt es ein ausführliches Interview mit Seriendirektor Tetsuya Nomura, welches sich auf Themen wie einer Final Mix-Version für Kingdom Hearts III, künftige DLC-Pläne, internationale Sprachausgaben, sowie über einen möglichen Secret Movie zu Kingdom Hearts III bezieht.

Hier seht ihr das vollständige Interview! 🙂

Auf der E3 2018 gab es viele Ankündigungen. Doch erzählen Sie uns zuallererst, wieso der Veröffentlichungstermin auf später als 2018 verschoben wurde.

Nomura: Da Kingdom Hearts III zu einem sehr umfangreichen Titel geworden ist, haben wir nach jeder Veranstaltung den Veröffentlichungstermin insgeheim immer wieder abgeändert. Wir haben von Verkäufern, Herstellern etc. perspektivisch mitbekommen, dass es Ende des Jahres zu leichten Einschränkungen führen kann und dass es schwer wäre, ein geeignetes System für eine weltweite Einführung vorzubereiten. Auch haben wir von verbundenen Unternehmen und unserer Auslandsbranche erfahren, dass sie von uns einen Veröffentlichungstermin haben wollten, welches weltweit so zeitnah wie möglich mit der japanischen Veröffentlichung sein sollte. Und der Januar war das Bestmögliche was wir vorschlagen konnten. Entwicklungstechnisch heißt das nicht, dass wir diese zusätzliche Zeit nicht nutzen würden. Am Ende haben wir uns nach diesen Punkten orientiert und haben mit unseren Unternehmen diesen Weg eingeschlagen.

Das hört sich nach einer recht komplexen Situation an. Nun, lassen Sie uns über die neuesten Trailer und veröffentlichten Informationen sprechen. Sie haben Die Eiskönigin endlich als neue Welt angekündigt oder?

Nomura: Die Handlung läuft parallel zum Zeitpunkt des Originalfilms ab. Somit bekommt ihr die bekannten Filmszenen direkt vor eurer Nase ab. Selbst „Let it Go“ wird abgespielt. Anna und Elsa werden uns während des Kampfes zwar nicht unterstützen, dafür aber Marshmallow, das Eiswesen, was Elsa mit ihrer Magie erschaffen hatte. Außerdem gibt es in den zugeschneiten Bergen ein Eis-Labyrinth, welches Larxene selbst kreiert hat.

Fluch der Karibik erhielt auch eine ziemlich große Reaktion.

Nomura: Dieses Mal basiert diese Welt nach dem Film von Fluch der Karibik 3 – Am Ende der Welt. Kingdom Hearts III passt sich dem Setting des dritten Films an und gibt einen Einblick darauf, was im zweiten Film geschehen ist. Im zweiten Film, Fluch der Karibik 2, wurde über eine Kiste gesprochen, die das Schlüsselelement in der Story war. In Kingdom Hearts III gibt es eine Verbindung zwischen dieser und der „schwarzen Kiste“, die von Melefiz und der Organisation XIII gesucht wird.

War die Ratatouille-Szene aus dem Trailer vielleicht ein Minispiel?

Nomura: Remy gibt dir vor welche Zutaten du zum Schneiden und Kochen benötigst. Diese musst du auch entsprechend zubereiten. So kann man seine Statuswerte erhöhen. Wenn man jedoch versagt, verkokelt das Essen und es wird schwarz. (lacht) Dieses Spiel kannst du in Twilight Town spielen und die Zutaten kannst du in unterschiedlichen Welten erwerben.

Die Tanzszene aus der Rapunzel-Welt sah auch nach einem Minispiel aus.

Nomura: Eigentlich ist es ein Rhythmusspiel. Die meisten der Minispiele sind entstanden, weil ein Mitarbeiter mit einem Plan zu uns kam und sagte, dass sie gerne so etwas haben wollten. Kann aber auch sein, dass (Co-Direktor Tai) Yasue uns einfach seine anspruchsvolle Kreativität mitgeben wollte. (lacht) Ich sag über bereits bekannte Vorschläge und Handlungen generell nicht nein.

Zusätzlich werden 20 Minispiele in Classic Kingdom integriert. Das war definitiv Ihre Idee oder?

Nomura: Ja. Ich wollte so viel machen wie es möglich war. (lacht) Eigentlich wollte ich schon immer mal so etwas in der Art machen. Ich wollte die Spiele für LSI-Geräte entwickeln. Allerdings ist es zu diesem Zeitpunkt schwierig dieses Vorhaben umzusetzen, also hab ich es dann im Spiel hinzugefügt. Die Classic Kingdom-Spiele sind in verschiedenen Welten versteckt. Und sobald ihr sie gefunden habt, habt ihr dann auch jederzeit die Gelegenheit diese Spiele über Soras Handkonsole zu spielen.

Auf dem Premiere-Event in Mai konnten wir erstmals Erfahrungen in der Demo sammeln. Schon alleine das Hochrennen und Zerstören von Wänden war durchaus schon aufregend. Und es gibt eine sehr hohe Anzahl an Techniken, die man in den Kämpfen verwenden kann. Wir hatten das Gefühl, dass da sehr viel Gameplay in diesem Titel hinzugefügt wurde.

Nomura: Ich glaube, dass ein Spiel alleine schon durch das Rennen ein gutes Gefühl des Spielspaßes vermitteln sollte. Und das wollten wir auch erreichen. Je nach Soras Handlungen ändern sich auch die Situationskommandos im Laufe der Kämpfe. Die sind dann auf der linken Seite des Bildschirmes zu erkennen. Du hast nicht nur die Standardangriffe, sondern auch Zeitangriffe, die sich aufstapeln. Dadurch entwickelst du deine eigene Strategie und kannst selbst entscheiden, welchen Angriff du ausführen möchtest und wann du sie verwenden willst. Diese Art von Gameplay wollte ich schon immer für diesen Titel in die Tat umsetzen.

Manchmal tauchten 5 Kommandos auf, aber die begrenzte Zeit hat uns ein wenig besorgt, weil wir nicht wussten welche wir nun verwenden sollen.

Nomura: Natürlich kann man die Standardangriffe weiterhin verwenden. Durch den Einsatz von verschiedenen Techniken entstehen parallel dadurch noch stärkere Angriffe, die sozusagen wie eine Art „Rausch“ sind. Aber es gibt nicht nur diese Möglichkeit: Leute, die mit den Variationen innerhalb des Gameplays nicht zurechtkommen, können ebenfalls auch in den Genuss dieses Spiels kommen.

Neben den diversen Kampftechniken wie die Situationskommandos, gibt es auch die Freizeitparkaktivitäten wie den Attraction Flow, die sich ebenfalls wie ein Minispiel anfühlen.

Nomura: Der Attraction Flow hängt von dem Ort ab, wo man sich befindet. Ähnlich wie „Firaga“ eine feuerspezifische Attacke ist, so orientieren sich sowohl die Situationskommandos als auch der Attraction Flow nach deren individuellen Voraussetzungen.

Dass man drei Schlüsselschwerter gleichzeitig verwenden und diese nun verwandeln kann hat sich sehr erfrischend angefühlt. Ging es hier darum die Gameplay-Strategie zu erweitern?

Nomura: So ist es. Du kannst viel Spaß haben, indem du verschiedene Schlüsselschwert-orientierte Angriffstechniken verwenden kannst ohne dass du sie stärker machen musst. – Talentierte Leute werden dafür ihre eigenen, effizienten Strategien einsetzen. Mein Ziel ist es alle Arten von Entscheidungen vorzubereiten und Kämpfe mit einem weitreichendem Spektrum an möglichen Strategien zu kreieren. Und die Schlüsselschwert-Transformationen sind ein in diesem Titel zu einem wichtigen Bestandteil geworden.

Die Transformationen sind äußerst vielfältig: Einen Hammer, ein Yoyo und letztendlich einen Turm. Transformationen, mit denen wir nicht gerechnet hätten.

Nomura: Ich bin erleichtert, dass Sie das auch so wahrnehmen. Jede einzelne Form hat seinen eigenen unterhaltsamen Actionstil. Es gibt außerdem auch Schlüsselschwerter, die sich nicht transformieren lassen und einzigartige Fähigkeiten besitzen. Z.B. greift der „Königsanhänger“ auf Soras Kampftechniken aus den Vorgängerteilen zurück.

Wir hatten in der Demo die Möglichkeit die Links auszuprobieren, wo Ralph aus Ralph reichts vorkommt.

Nomura: Die Link-Komponenten wurden des Öfteren verändert. Ursprünglich waren sie als Beschwörungen geplant. Als wir uns aber deren aktuelle Form angenommen und uns die Stärke der Disney-Charaktere geliehen haben, haben wir die Komponenten als Link eingefügt. Wie Sie im Kampfgeschehen bereits festgestellt haben, haben Sie eine Verlinkung zu Ralph entdeckt. Doch die Links aus Kingdom Hearts III sind nicht nur Disney-Charaktere, die einfach erscheinen, angreifen und dann verschwinden… Sie haben die Möglichkeit selbst einzugreifen und das Geschehen selbst zu kontrollieren.

Im D23-Trailer wurde Meow-Wow auch veröffentlicht und als Link hinzugefügt – Würden wir auch in der Lage sein mit ihm zu intervenieren?

Nomura: Ja. Ihr wärt also in der Lage auf ihm zu reiten und wie in den guten, alten Zeiten zu springen. (lacht) Der Grund warum wir sie als „Beschwörungen“ ausprobieren wollten lag daran, dass wir bereits das Gameplay-System zu Dream Drop Distance hatten, wo man alle Arten von Traumfängern rufen konnte.

Sie sagten ALLE Arten von Traumfängern!?

Nomura: Ja. Wir wollten eine unglaubliche Anzahl von ihnen vorbereiten, doch als wir bemerkten wieviele Ressourcen dieses Spiel noch in Anspruch nehmen würde, teilten meine Mitarbeiter mir mit, dass es „unmöglich zu bewältigen“ sei. Somit bin ich zu dem Entschluss gekommen Meow-Wow und viele andere Traumfänger in Form eines Links einzufügen. (lacht)

Im neuesten Trailer wurde Kairi gezeigt, somit wären die Hauptprotagonisten Sora, Riku und Kairi vollzählig. Erzählen Sie uns bitte über die neuen Outfits.

Nomura: Die Dekorationen in Soras Kleidung sind deutlich weniger geworden. So sehr seine Markenzeichen wie Ketten oder große Gürteltaschen waren, so wurden die Akzente nun wesentlich abgespeckt. Das liegt daran, dass Sora in diesem Titel mehr Dynamik und Action imstande bringt. Also wollte ich ihm ein weitaus „aktiveres“ Design gestalten.

Und was ist mit Rikus und Kairis Outfit?

Nomura: Der Stil musste z.T. mit dem von Sora übereinstimmen. Soras Hauptfarben sind rot und schwarz, Rikus Basisfarbe ist blau und hat gelbe Akzente auf seinen Schultern und Kairi ist hauptsächlich pink. Dieses Farbschema ist aus dem gewohnten Designs entsprungen. In diesem Titel bekommen alle Charaktere, darunter auch Mickey, neue Outfits von Yen Sid. Natürlich sind wie immer die drei Feen mit von der Partie. Und gerade deswegen wollte ich ein Element hinzufügen, welches all ihre Outfits miteinander teilt. – Das Karo-Muster.

Sprechen wir nun über etwas was im Trailer unser Interesse geweckt hat: Es scheint so als wollen Sora und die Organisation XIII Roxas wiederbeleben.

Nomura: Sora hat grundsätzlich eine Verbindung zu Roxas, somit setzt er alles daran, um ihn zurückzuholen.

Der neueste Trailer hat uns ziemlich neugierig gemacht: Ienzo (Zexion), Hayner und die anderen helfen mit? Auf Larxenes Äußerung hin, sie wolle nach den neuen sieben Herzen des Lichts suchen hat uns unsere Aufmerksamkeit besonders erregt.

Nomura: Sie redet über eine neue Generation der sieben Prinzessinnen. In Dream Drop Distance wurde erwähnt, dass wenn wir es nicht schaffen sollten die sieben Hüter des Lichts zu versammeln, dass Meister Xehanort sich auf der Suche nach den sieben Prinzessinnen begeben würde… nicht wahr? Diese sieben Prinzessinnen sind nun die Nachfolgerinnen – Kairi ist die Einzige, die ihre Rolle beibehalten hat. Die Leute vermuten nun, dass folgende Kandidatinnen zu den sechs weiteren gehören – Rapunzel, Anna, Elsa, etc. Diese sind ab jetzt die neuen Ziele.

Es gibt viele Mysterien rund um die neue Organisation XIII und deren Handlungen. Auch Vanitas ist anwesend. Wie denn das?

Nomura: Der Vanitas, der in Dream Drop Distance auftauchte, war nur eine Illusion. Aber dieses Mal ist er zurück. Wie auch immer: Vanitas wird, verglichen mit den Mitgliedern der Organisation XIII, auf eine ganz andere Art und Weise wiederbelebt. Es gibt Mitglieder der Organisation XIII die, nachdem sie einmal besiegt wurden, wieder als Menschen weiterleben und noch einmal zu Niemande werden. Und dann gibt es auch Niemande, die aus komplett anderen Gründen wieder zu Menschen werden. So wie Lea, Ienzo, etc., Diese sind wieder zurückgekehrt und unterstützen Sora bei seinen Abenteuern.

In einer Szene sehen wir Lea und Kairi, die an einem bestimmten Ort trainieren, um Schlüsselschwertträger zu werden. Können Sie uns verraten, wo das ist?

Nomura: Dieser Ort befindet sich in einer nicht-spielbaren Gegend und ist somit für Spieler nicht betretbar. So wie die Geschichte weitergeführt wird, wird es verknüpfte Szenen geben, die zu einer „Währenddessen“-Situation führen. In einer der vergangenen Orchesterkonzerte hatten wir die Gelegenheit Kairi zu hören, indem sie von ihrem Training berichtete. Dieser Monolog wird auch In-Game in einer Szene zu hören sein.

Aquas Erscheinung war für uns ein unglaublicher Schock! Ihre Augen sind gelb und es sieht sie aus als wäre sie vollständig der Dunkelheit verfallen.

Nomura: Es scheint als wäre jeder hin und weg gewesen und zwar viel mehr als ich es erwartet hatte. In dieser Szene treffen König Mickey und Riku daraufhin auf Aqua. Allerdings erscheint sie in der Form, wie wir sie bereits im Trailer gesehen haben. In Kingdom Hearts III gibt es bei den Charakteren eine große Menge an Konflikten. Darunter auch bei Aqua. Es hat mich wirklich angestrebt diese Konflikte irgendwie zu einem Abschluss zu bringen. Somit war das Storytelling äußerst schwierig.

Sie haben auch erwähnt, dass sich ein Secret Movie in Arbeit befindet?

Nomura: Wir sind gerade dabei, es ist aber noch nicht fertiggestellt.

Seit Erscheinen des ersten Titels ist ja ziemlich viel Zeit vergangen und die Geschichte hat einiges an Substanz hinzugewonnen. Es gibt bestimmt hierzulande Fans, die sich noch sehr schwach an die komplexe Geschichte erinnern oder bisher nur die Hauptteile gespielt haben. Gibt es für diese Spieler vielleicht eine Empfehlung?

Nomura: Es gibt mittlerweile viele miteinander verknüpfte Titel und wiederkehrende Charaktere. Wenn wir alles in-game-technisch erklären würden, würde sich die Handlung festfahren. Von daher haben wir uns dazu entschlossen, etwas auf unserer offiziellen Homepage zu veröffentlichen. Wir werden an fünf Videos arbeiten, die in Episodenformat von Chirithy zusammengefasst und erzählt werden. Wir haben vor sie nach der E3 zu veröffentlichen. Somit bräuchtet ihr nicht allzu lange zu warten. Ich hoffe, dass ihr mit diesen Videos und den HD-Remixen eure Wartezeit verkürzen könnt. Um das Ganze noch ein wenig aufzurunden werden wir die Videos mit den Zusammenfassungen auf der Kingdom Hearts III-Disc veröffentlichen.

Jetzt wo wir nun bzgl. der Veröffentlichung Gewissheit haben und mittlerweile vermuten können, dass das Projekt mittlerweile auch seinen Abschluss findet, könnten Sie uns vielleicht sagen wie der derzeitige Entwicklungsstand ist?

Nomura: Wir stecken gerade in einer Situation wo es schwierig ist, den derzeitigen Entwicklungsstand in Prozent zu berechnen. Aktuell sind so viele Inhalte hinzugekommen wo wir ein bisschen besorgt sind, ob es noch möglich ist diese mit in das Spiel einzubauen oder nicht.

Könnten Sie das konkretisieren?

Nomura: Es gibt Vieles was zum Gesamtproblem beiträgt, aber das größte Problem liegt an das Volumen der Filme. Und zwar wenn es zum Punkt kommt, an dem Echtzeit-Cutscenes hochgeladen werden… Wenn die Cutscene in der selben Szene vorkommt, dann ist der Datenumfang nicht so hoch und kann auch entsprechend sofort aufgerufen werden. In Fällen wie die bereits erwähnte „Währenddessen“-Szene, müssen aber alle Daten aus dieser komplett unterschiedlichen Szene hochgeladen werden. Dadurch werden die Ladezeiten ziemlich lang. Um dieser Problematik zu umgehen, haben wir diese Cutscenes in Filme umgewandelt, damit der Datenumfang reduziert wird. Aber gleichzeitig wollen wir aber die hohe Qualität während der Konvertierung beibehalten und somit erhöht sich dann der Umfang drastischerweise. Damit hatten wir nicht gerechnet..

Das heißt also wenn Sie jetzt schon Schwierigkeiten haben diese ganzen Daten auf eine Disc einzufügen, wäre es dann umso schwieriger verschiedene Sprachausgaben wie Japanisch UND Englisch anzubieten oder?

Nomura: Exakt. Nicht nur die Sprachausgabe, sondern auch die Daten der richtigen Lippenbewegungen in der Synchro werden zum Problem. Mir ist bewusst, dass es für Kingdom Hearts III eine hohe Nachfrage gibt, wo (japanische) Fans mit den englischen Stimmen ihre Erfahrungen sammeln möchten, wie es auch in den Final Mix-Teilen der Fall war. Aber dieses Mal wird es sehr schwierig werden diese Ergänzung mit einzubauen.

Gibt es Pläne für eine Final Mix-Version zu Kingdom Hearts III?

Nomura: Im Moment kann ich nicht wirklich was dazu sagen. Selbst wenn ich es wollen würde, würde es nicht auf die Disk passen (Besorgtes Lachen). Wir haben Spiele-Updates in Form von DLCs geplant. Wenn wir also Spieleinhalte einfügen, dann nur in dieser Form. Aktuell verfeinern wir die Details, aber wir werden keine Schlüsselschwerter o.ä. zum Verkauf anbieten. Stattdessen orientieren wir uns mehr nach Gameplay-Erweiterungen. Und auch nicht in Form eines „Season Passes“. Wir planen individuelle Pakete zu liefern. Aber unsere erste Priorität ist es für das Hauptspiel das bestmögliche Hauptpaket abzuliefern. Danach schauen wir weiter.

Bitte erzählen Sie uns was noch für Kingdom Hearts III geplant ist. Z.B. werden die Demos, die für die Medien zur Schau gestellt wurden auch online veröffentlicht?

Nomura: Nein, da sie nicht dafür gedacht waren. Und der Prozess um eine Online-Demo zu erstellen ist sehr unterschiedlich. Fans, die sich in Japan aufhalten haben allerdings die Möglichkeit die Demo auf der Tokyo Game Show zu spielen. Ich wäre auch froh, dahin zu gehen, das neue Kingdom Hearts-Spiel anzutesten, nur um mich noch mehr auf das Spiel zu freuen. Es tut mir wirklich, wirklich leid, dass wir euch bis zum Release noch länger warten lassen müssen. Aber jetzt wo das Datum feststeht, werden wir bis zum Release alles Bestmögliche tun. Habt daher bitte noch ein wenig Geduld.

Während den E3 Pressekonferenzen von Microsoft und Sony gab es neue Trailer zu sehen. Auch SE hat während des Showcase einen Trailer gezeigt. Angekündigt wurde auch die Deluxe Edition und ein All-in-One Paket für PS4. Viele neue Bilder zum Spiel gab es ebenfalls. Hier gibt es eine weitere Frage und Antwort Runde mit Nomura über Themen wie DLCs und die Verschiebung auf Januar und hier über Star Wars Charaktere und neue Welten.

Kingdom Hearts III erscheint am 29. Januar weltweit für PS4 und Xbox One. Ihr könnt es unter anderem bei Amazon * vorbestellen.

Quelle: khinsider

Kommentare

Jenny

Kommentar von:

Redakteurin Final Fantasy Dojo

Deine Meinung ist gefragt. Schreibe sie in die Kommentare!

Hinterlasse eine Antwort

*

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit * markiert.

Du darfst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst Du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.
Nicht vergessen, wir haben auch ein Forum ;)

Play-Asia.com - Buy Games & Codes for PS4, PS3, Xbox 360, Xbox One, Wii U and PC / Mac.