FFDojo » Final Fantasy XIV » Interview mit Naoki Yoshida und Banri Oda auf der Gamescom 2019

Interview mit Naoki Yoshida und Banri Oda auf der Gamescom 2019

Mein Gamescom 2019 Interview mit Yoshida und Banri Oda aus dem Final Fantasy XIV Entwickler-Team!

Ich hatte die Möglichkeit auf der diesjährigen Gamescom (2019) ein Interview mit Naoki Yoshida, dem Produzenten von Final Fantasy XIV, zu führen. Dabei waren auch die Kollegen von Crystal Universe welche abwechselnd mit mir Fragen stellen durften. Doch bevor es gleich zu den Fragen geht, möchte ich ein paar Eindrücke mit euch teilen, die einen normalen Gamer so überwältigen wenn man auf einmal mit dem Mann reden darf, der seit 6 Jahren dein Lieblingsspiel kreiert (wer das Vorwort überspringen möchte, klicke hier: Das Interview).

Vorwort

Dank meines Team, durfte ich diesmal auf der Gamescom mit Yoshida und Banri ein Interview führen. Ein langersehnter Wunsch ging in Erfüllung und bereits Wochen vorher überkam mich immer eine nette Aufregung. „Hoffentlich verkack ich das net, hoffentlich versteh ich alles und k.a.“ Nervös over 9000! Als sich dann so langsam die Gamescom näherte und ich anfing Fragen zu sammeln und zu überlegen, war es wie ein Film der an einem vorbei zieht.

Mittwochs war es dann soweit und ich war viel zu früh wach. Da ich in Leverkusen übernachtete und mich nicht auskannte, war der Weg zur Bahn der reinste Spießroutenlauf und natürlich haben wir um Haaresbreite die Bahn verpasst. Also Sprint rein und los! Außer Atem und nass geschwitzt standen wir nun da in der Bahn und der Puls ist fast explodiert. „Prima nass geschwitzt und außer Atem gleich ein Interview führen. Good Game…“ Punkt 8 Uhr durften wir uns nun bis 8:45 Uhr die Beine in den Bauch stehen, vor Aufregung alle 5 Minuten auf Klo gerannt und kurz vorm Herzinfarkt.

8:45 Uhr, Einlass und los geht´s, finde Halle 4 und den Square Enix Stand, ich kam mir vor wie in der American Horror Story im Hotel, ich hab den verdammten Stand nicht gefunden. Endlich angekommen, hab ich mich angemeldet und wurde direkt in den Business Bereich durchgeführt und durfte mich zu den anderen Spielemachern und Redakteuren setzen. Mit ner kalten Cola mal runter kommen und dann rennt auch schon Yoshida an mir vorbei und geht eine rauchen. Puls wieder auf hochtouren und kurz darauf kam auch schon der CU Reporter zu mir, nach etwas Gespräch kam ich dann ma wieder runter und die Community Dame von SE führte uns zu Yoshida…

Da war ich nun, Yoshida, Banri und die Übersetzerin. Sie bemerkten recht schnell das ich großer Fan bin und deuteten bereits auf mein Anima Tattoo, nach einer kleinen Vorstellungsrunde gings dann nun los.

Das Interview

Frage 1:

Die 8 Mann Raids behandeln bisher immer eine größere bekannte Bossfigur wie Bahamut, Alexander, Omega und jetzt Eden. Meine Frage dazu ist nun, wann und wie entscheidet ihr welcher Endboss den Endcontent gestaltet?

Antwort:

Yoshida: „Da der Endcontent eine große Rolle in FF 14 spielt wollen wir etwas ikonisches bieten. Das Bahamut den ersten großen Bosskampf liefert war von Anfang an klar, da dieser die Welt schwer beschädigt hat und somit die Server von FF 14.1 schloss. Da man ihn in 14.1 nie bekämpfen konnte, wurde dies in A Realm Reborn endlich ermöglicht!“

Banri: „Als wir uns dafür entschieden, dass wir einen großen Roboter bekämpfen wollten, stand ziemlich schnell fest, das wird Alexander! Durch seinen großen Körper konnten wir eine neue Erfahrung mit dem Spieler teilen, da man Stück für Stück durch seinen Körper kämpfen musste. Dies sollte eine andere Spielerfahrung bieten,als die ausschweifenden Gegenden von Bahamut und leitete ein neues Raidsystem ein.“

Yoshida: „Beim nächsten Tier wollten wir die Geheimnisse von Omega lüften. Nachdem die Geschichte des Add-Ons geschrieben war und wir uns festgelegt haben wer der Endboss sein wird, gaben wir diese Infos an unser Szenario-Team weiter und dieses arbeitete dann aus, wer die ersten Bosse werden. Wenn das Konzept dann steht, wird es zu mir vorgelegt, wird dann abgesegnet und geht in die Entwicklung.

Bei Eden haben wir diesmal den Endboss an die erste Stelle gesetzt um den Spielern jedes mal eine Überraschung bieten zu können. Damit nicht bereits mit Release des Add-Ons feststeht, wen die Spieler am Ende bekämpfen werden, sondern sich weiterhin auf die Patches und Inhalte freuen können ohne zu wissen was als nächstes passiert!“

Frage 2:

Als nächstes steht der Nier-Raid an und alle freuen sich wie verrückt darüber. Meine Frage ist nun, geht es ausschließlich um Nier Automata, oder werden wir auch etwas von Nier oder gar Drakengard sehen? Gibt es schon eine kleine Info bezüglich der Location? Alle freuen sich am meisten auf den Freizeitpark, einen legendären Simone Bosskampf und den Pot als Begleiter.

Antwort:

Banri: „Der Raid wird Essenzen von Drakengard und Nier beinhalten aber größeren Einfluss von Automata haben. Also was ihr erwarten könnt sind Dinge die man aus dem Nier Universum bereits kennt und wir werden euch neue Dinge zeigen, die euch überraschen werden. Es werden somit nicht alle Gegner bereits bekannt sein! Da die Welten von Nier und Final Fantasy 14 so verschieden sind und wir keine Überschneidungen machen wollen, die eine der anderen Welten in ihrer Originalität verändert! Diese Aufgabe liegt ebenfalls bei Taro Yoko, welcher die Story um den Raid gestaltet.“

Yoshida: „Wir versuchen daher einen guten Grund zu finden, warum die Nier Figuren in Final Fantasy 14 auftauchen und so zusammenpassen, dass sie eben die andere Welt respektieren und nicht komplett zerstören, so dass auch weiterhin das Nier und FF 14 Universum bestehen kann. Wir denken, dass wir sowohl die Nier als auch die Final Fantasy Fans in beider Sichten zufrieden stellen werden und erhoffen uns, dass ihr die Reise in eine andere Welt genießen werdet!“

Frage 3:

Wir haben die Clown Zwillinge Zon und Son in ihrem FF 14 Makeover gesehen inkl. Soundtrack. Ist dies ein kleiner Teaser auf einen Rückkampf gegen deren Fusionsform?

Antwort:

Yoshida: „Wir wollten uns wieder einige Essenzen aus älteren Final Fantasy Spielen leihen um ein paar Easter Eggs in Shadowbringers einzubinden. Da wir Zon und Son keine große Rolle zuteilen wollten, haben wir uns dazu entschieden, diese als Diener Eulmores zu nutzen um den FF IX Fans eine kleine Freude zu machen und denen, die sie eben nicht kannten, keine zu große Bedeutung schenken wollten.“

Ob sie nochmal zurückkehren ist etwas das sie uns aktuell noch nicht mitteilen können.

Frage 4:

In Final Fantasy sind Türme bisher oft besondere Gebiete gewesen in denen große Storytwists geschahen. Wir haben bereits den Kristallturm, doch wie sieht es mit dem Turm von Babil oder dem Agito Tower aus? Ich hatte mir ja ehrlich gesagt erhofft über den Turm von Babil eine Verbindung zum Mond herstellen zu können um dort Zeromus bekämpfen zu können, während die 4 Elementarlords die Prüfungen abdecken.

Antwort:

Diese Frage wurde mir mit verdächtigen Lachern und grinsenden Gesichtern beantwortet. Ob ich da ggfs. ins schwarze getroffen habe was in der Zukunft kommen kann? Zuerst wurde erwähnt, dass es sich um etwas handele was in der Zukunft liegt was sie daher noch nicht beantworten können, der Klassiker. Doch dann kam etwas mehr.

Yoshida: „Der größte Teil des Entwicklerteams sind große Final Fantasy IV Fans und warten quasi auf die Stunde, endlich mehr davon zu bringen. Bisher war es aber nicht Teil der Planungen,  weswegen wir bis heute kaum Dinge aus FF 4 haben.“

Auf meine Erwiderung ob es denn dann im nächsten Add-On kommt, haben alle gelacht und Yoshida antwortete lachend mit einem „No Comments“. Ich denke das war ein Volltreffer!

Frage 5:

Wie sie bereits sehen können ist Anima eine sehr bedeutsame Figur für mich und ich frage mich seit dem Release, wann wir jemals gegen sie kämpfen werden. Denn sie kam bisher nur einmal in FF X vor und ist ein großer Fan Favorit der wohl am besten in einem eigenen Fatal Modus kommen würde, da sie unbezwingbar sein müsste.

(Dies war eine sehr persönliche Frage da Anima in meinem Leben eine große Rolle spielt. Umso schöner war diese Reaktion.)

Antwort:

Diese Frage traf Banri ins Herz, denn auch er ist ein großer Fan von Anima und die Pläne seien schon lange auf dem Tisch, doch fehlt es ihnen an dem richtigen Zeitpunkt, da Anima für das Entwicklerteam und vor allem für Banri und Yoshida eine sehr bedeutsame Figur ist. Sie erwähnten auch, dass Banri meinte als er mein Anima Tattoo sah, wir die selbe Seele teilen würden und mich direkt als Freund ansehe. Er behält diese Anfrage auf jeden Fall im Hinterkopf und denkt an mich, wenn es endlich zum Bossdesign käme. Er wisse nun, dass ich darauf warte und will mich nicht enttäuschen. ♥

Leider war damit auch schon unsere Zeit rum und mir blieben nur diese 5 Fragen. Da wir bestimmte Themen nicht ansprechen sollten, da diese zu oft gefragt wurden oder mit Ja und Nein beantwortet werden könnten, konnte ich viele Fragen nicht stellen, aber es gab noch ein Q&A auf der Gamescom wo diese Fragen gestellt werden konnten.

Abschließend durften wir noch Bilder mit Yoshida und Banri machen und ich kann meine Dankbarkeit nicht in Worte fassen. Es war so ein schönes Erlebnis und ich danke dem Dojo und Square unendlich für diese Gelegenheit.

Die nächste Gamescom ist vom 26.8.20 – 29.8.20 vielleicht trifft man sich mal wieder =)
Liebe Grüßer euer Galaxy/Thomas