FFDojo » News » Die Final Fantasy 30th Anniversary Opening Ceremony war nicht alles, sagt Shinji Hashimoto

Die Final Fantasy 30th Anniversary Opening Ceremony war nicht alles, sagt Shinji Hashimoto

Der Verantwortliche Manager der Final Fantasy Reihe hat gegenüber der Famitsu über die Eröffnungszeremonie gesprochen und macht Hoffnung auf mehr.

Am gestrigen 31. Januar hat Square Enix mit der Final Fantasy 30th Anniversary Opening Ceremony das Jubiläumsjahr der Final Fantasy Reihe eingeleitet, nur anstatt der großen Ankündigungen von weiteren Spielen oder Remakes für die aktuellen Konsolen, gab es eine Präsentation zu neuem Merchandise und zumindest ein Releasedatum für Final Fantasy XII: The Zodiac Age bekannt gegeben.

Wer jetzt allzu enttäuscht ist, kann aber weiter hoffen, denn laut Square Enix, war das noch nicht alles, was kommen wird.

In einem Interview mit der Famitsu, hat der Final Fantasy Serien Verantwortliche, Shinji Hashimoto, darüber gesprochen, dass neue Final Fantasy Spiele bereits in der Entwicklung sind.

Das Event war eine Zeremonie um den Vorhang für das 30. Jubiläum der Final Fantasy Reihe zu heben, in anderen Worten eine „Eröffnungszeremonie“. Wir bereiten von hier ab einige Projekte vor. Es wird auch weitere Ankündigungen geben – nicht nur für Konsolenspiele.

Dieses Jahr markiert auch den 20. Geburtstag von Final Fantasy VII und Hashimoto sagt, dass es kein Stillschweigen dazu geben wird.

Ich kann gerade nicht mehr sagen, aber es wird sicherlich etwas von Kitase kommen.

Im Moment können sich die Fans auf das Final Fantasy XIV Addon Stormblood und Final Fantasy XII: The Zodiac Age freuen, die noch in der ersten Hälfte diesen Jahres erscheinen werden. Tetsuya Nomura hofft ebenfalls, dass er mehr zum Final Fantasy VII Remake berichten kann.

Wie empfandet ihr die Eröffnungszeremonie? Wart ihr enttäuscht oder waren es ein schönes Event für euch? Schreibt es uns in die Kommentare!

Quelle: novacrystallis