FFDojo » Dragon Quest VIII – Die Reise des verwunschenen Königs » Dragon Quest VIII – Endgegner Kapitel 1 – Geysir, Khalamari, Gequälte Seele

Dragon Quest VIII – Endgegner Kapitel 1 – Geysir, Khalamari, Gequälte Seele

Ein Guide zu den ersten drei Bossen in Dragon Quest VIII.

Solltet ihr nur Probleme mit den einzelnen Bossen in Dragon Quest VIII haben, seht ihr hier eine Auflistung der ersten drei Zwischengegener, die euch auf eurer Reise begegnen, sowie entsprechende Tipps und Taktiken. Viel Spaß!

Boss: Geysir

NameHPEXPGoldNo.
Geysir1801071081

Geysir kann ganz schön nerven: Er kann eure Charaktere verfluchen, wobei der Held meistens unbehelligt davon bleibt, aber Yangus in 2 von 3 Fällen eine Runde aussetzen muss. Auch kann er eure Helden angreifen, die an dieser Stelle im Spiel 15 Lebenspunkte Schaden davon tragen. Ab und zu wirkt er auch einen Feuerspruch, der beiden Helden zusetzt, wieder für ca. 10-15 Lebenspunkte Schaden. Da Yangus oft aussetzen muss und seine angesammelte Konzentration verliert, geht wie folgt vor: Der Held konzentriert sich bis Level 50, und heilt wenn nötig mit Heilkräutern. Verwendet nicht seinen Heilungs-Spruch, da dieser sämtliche angesammelte Konzentration verbraucht. Yangus unterstützt ihn beim heilen oder greift an, wenn ihr nichts besseres zu tun hat. Hat der Held seine Konzentration aufgebaut, greift er an, und wiederholt das Spiel noch einmal, diesmal allerdings bis Konzentrationsstufe 20. Wenn ihr eure Lebenspunkte konstakt über 20 hält, solltet ihr kein Problem haben. Nach ein paar Runden sollte Geysir aufgeben, und ihr bekommt neben Erfahrung noch einen Stärkesamen.

Boss: Khalamari

NameHPEXPGoldNo.
Khalamari3753112301

Khalamari hat drei Attacken: Einen Flammenatem, der beiden Charakteren zwischen 30 und 40 Lebenspunkte abzieht und oft genug einen frühzeitigen Tod bedeuten kann, einen Angriff, der beiden Charakteren zwischen 15 und 20 Lebenspunkten abzieht, und eine normale Attacke, die einem Helden bis zu 20 Lebenspunkte kostet. Rüstet den Helden also mit genug Heilkräutern aus und sorgt dafür, dass die Lebenspunkte immer über 25, besser 40 sind. Der Flammenatem kommt nur jede sechste Runde, rüstet euch da also entweder mit einer Abwehr oder mit genug Lebenspunkten. In der ersten Runde wehrt ihr ab, anschließend bauen der Held und Yangus beide Konzentration bis 50 auf, wobei der Held immer wieder mit Heilkräutern auf die Lebenspunkte achtet. Nach ca. 5 Runden solltet sowohl der Held als auch Yangus angegriffen haben, und gut 250 Lebenspunkte abgezogen haben. Wiederholt das Spiel bis Konzentrationsstufe 20 und greift weiter an. Wenn ihr schön auf eure LP achtet, solltet ihr kein Problem haben. Als Belohnung gibt es eine Goldarmschiene.

Boss: Gequälte Seele

NameHPEXPGoldNo.
Gequälte Seele4506802001

Die gequälte Seele ist nicht ganz so schwer wie Khalamari oder Geysir. Schwierig wird es erst, wenn er ein Skelett und einen Wiedergänger beschwört, die zusätzlich angreifen. Die gequälte Seele greift entweder an, oder verwendet einen Feuerzauber, der eure ganze Party trifft und gut 25-30 Lebenspunkte abzieht. Jessica sollte mit genügend Heilkräutern und starken Arzneien ausgerüstet sein, da sie die Rolle der Heilerin übernimmt. In der ersten Runde bauen Yangus und der Held Konzentration auf, während Jessica Schwächung wirkt. Ab dann unterstützt der Held neben Konzentration aufbauen die Heilung mittels Kräutern oder – wenn er gerade auf normalem Niveau ist – mit dem Heilung-Spruch, während Yangus stetig weiter Konzentration aufbaut. Jessica wirkt Beschleunigung und heilt mit Kräutern. Sobald der Wiedergänger und das Skelett beschwört wurden, rüstet der Held den Bumerang aus und greift konzentriert mit diesem an. Yangus kümmert sich weiterhin um die gequälte Seele, die allerdings bald besiegt sein dürfte.

Alle Bossgegner

Kommentare

Dragon Quest

Kommentar von:

Redakteur Dragon Quest

Deine Meinung ist gefragt. Schreibe sie in die Kommentare!

Hinterlasse eine Antwort

*

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit * markiert.

Du darfst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst Du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.
Nicht vergessen, wir haben auch ein Forum ;)