FFDojo » Dragon Quest VIII – Die Reise des verwunschenen Königs » Dragon Quest VIII – Endgegner Kapitel 3 – Große Argonechse und Dhoulmagus

Dragon Quest VIII – Endgegner Kapitel 3 – Große Argonechse und Dhoulmagus

Ein Guide zu den Bossen sechs und sieben in Dragon Quest VIII.

Solltet ihr nur Probleme mit den einzelnen Bossen in Dragon Quest VIII haben, seht ihr hier eine Auflistung von Zwischengegener sechs und sieben, die euch auf eurer Reise begegnen, sowie entsprechende Tipps und Taktiken. Viel Spaß!

Boss: Große Argonechse

NameHPEXPGoldNo.
Gr. Argonechse140028305201

Charmels ist auch in dieser Runde wieder mit dabei, allerdings eher für den humorvollen Aspekt im Kampf, der auch diesmal nicht besonders schwer ist. Die große Argonechse attackiert normal zwischen 50 und 60 LP Schaden. Weiters hat er noch eine kraftvollere Attacke, die zwischen 80 und 90 LP Schaden für einen Helden macht, sowie einen Angriff mit seinem Schweif, der allen Charakteren zwischen 30 und 50 LP kostet.

Der Held sollte ein Schwert ausgerüstet haben, ein ziemlich gutes, wenn es geht, und soll sich in der ersten Runde konzentrieren. Yangus greift hoffentlich mit Äxten an und benutzt den Helmspalter, um die Verteidigung zu senken. Angelo wirkt in der ersten Runde Megastärkung, und Jessica wirkt Energieschub auf den Helden. Der Held konzentriert sich weiter bis 50, besser allerdings 100. Yangus greift weiterhin an, wenn die Verteidigung noch nicht gesenkt wurde auch mit Helmspalter. Angelo kümmert sich um die Heilung oder um Megastärkung, während Jessica mit Angriffszauber weitermacht. Hat der Held die superhohe Konzentration erreicht, greift er mit dem Drachenhieb an. Dann sollte er eigentlich fertig sein.

Als Alternative kann der Held auch normal angreifen, und Jessica sich bis 100 konzentrieren, um nachher mit dem Zwillingsdrachen und Energieschub bis zu 1300 LP Schaden anzurichten.

Boss: Dhoulmagus

NameHPEXPGoldNo.
Dhoulmagus (1.)1900340001
Klone58045002
Dhoulmagus (2.)26501200001

Der Kampf gegen Dhoulmagus ist in zwei Kämpfe aufgeteilt, die allerdings gleich aufeinander folgen, weshalb sie auch hier auf einmal betrachtet werden. Der Unterschied zu den anderen Kämpfen in der Serie, wo die Gegner mehrere Formen besitzen ist der, dass Dhoulmagus in seiner zweiten Form bleibt, solltet ihr im zweiten Kampf sterben. Dieser mildernde Umstand macht den Kampf allerdings nicht einfacher. Wenn Angelo nicht, wie eingangs beschrieben, auf Level 30 ist und Multiheilung hat, ist der Kampf um einiges stärker, aber auch nicht unschaffbar.

Wichtig ist bei diesem Kampf nicht nur eine genaue Rollenverteilung, sondern auch der konzentrierte Angriff auf jeweils einen Dhoulmagus: Der rechte und der linke haben ziemlich wenig HP, und können mit gezielten Angriffen mit einem Schlag ausgeschalten werden. Noch dazu wirkt Dhoulmagus in diesem Kampf die Eiswelle ziemlich selten, von daher ist es durchaus möglich, starke Angriffe zu zielen. Statusveränderende Zauber für den Gegner funktionieren nicht, Ätsch, Fata Morgana oder Schwächung/Helmspalter bleiben also außen vor.

Der Held beginnt sich zu konzentrieren, ebenso Yangus. Angelo wirkt in der ersten Runde Megastärkung (und nach jeder Eiswelle, oder wenn er nichts zu heilen hat), heilt allerdings anschließend jede Runde mit dem Chironbogen, sofern den Charakteren nur wenig Lebenspunkte fehlen, ansonsten — und viel wahrscheinlicher — mit Multiheilung. Sollte er Multiheilung nicht besitzen, hilft der Held beim Heilen. Dank Merkurkopftuch sollte der Held genauso schnell wie Angelo heilen können. Yangus greift bei Level 50 oder 100 Konzentration einen der Klone an. Mit Glück und Energieschub von Jessica kurz vor der nächsten Konzentrationsstufe (wobei Energieschub keine Konzentration aufbraucht) könnt ihr in einem Schlag einen Klon beseitigen. Wenn euch die Konzentration bis 100 zu riskant ist, erhöht sie immer bis 20 und greift dann an. Dank Energieschub solltet ihr auch so genug ausrichten. Der Held heilt wenn nötig oder greift an, wenn ihr euch sicher fühlt sogar konzentriert. Jessica spricht Energieschub auf Yangus und auf den Helden, und zaubert ansonsten mit Wumm oder Zisch. Wenn ihr diese Strategie weiterverfolgt, solltet ihr siegreich hervorgehen.

Der zweite Kampf ist um einiges härter. Zwar greift Dhoulmagus nur noch alleine an, allerdings sind seine Angriffe um einiges schlimmer: Die Eiswelle zaubert er viel öfter als sonst, konzentriert angreifen ist also so gut wie nicht mehr möglich. Sein Kampfschrei stößt eure Charaktere zu Boden und sorgt damit dafür, dass einer eurer Helden für mindestens eine Runde aussetzen muss. Darüberhinaus sind Angriffszauber nicht mehr so effektiv, da er selbst mit Schmor und Klirr angreift, welches 40-50 LP bei allen Charakteren kostet. Sein loderndes Feuer kostet euch sogar bis 60 LP für jeden Charakter. Sein Einzelangriff hingegen kostet einem Charakter 60 LP. Schlimmer sind allerdings seine beiden Spezialattacken: Die Pfeilfedern ziehen jedem Helden bis 90 LP ab, und in einer Schlagfolge bis 5 Mal 30 LP bei einem Charakter. Er kann — selbstredend — zweimal pro Runde angreifen.

Am lästigsten ist der Kampfschrei, der wenn es schlecht geht eure ganze Party zu Boden stößt und für mindestens eine Runde aussetzen lässt. Leider kann man dagegen nichts machen, nur hoffen und vorbeugen, indem alle eure Charaktere genug Items haben, um für die Zauber der am Boden liegenden Personen kurzzeitig Ersatz zu liefern.

In der ersten Runde empfiehlt es sich, das Monsterteam zu rufen. Mit Wambo, Hackzilla und vor allem Talos könnt ihr so in den drei Kampfrunden des Teams bis zu 600 LP abziehen. Danach ist schnelles Handeln gefragt: Der Held benutzt, wenn vorhanden, einen konzentrierten Käse, um eure Charaktere etwas zu unterstützen. Sollte er keinen haben, heilt er die LP aus dem vorigen Kampf mit einem Yggdrassil-Tau. Sollte dies nicht nötig sein, konzentriert er sich. Yangus konzentriert sich ebenfalls, mit dem zusätzlichen Käse-Bonus sollte er schon auf 20 sein. Angelo heilt mit Chironbogen, Yggdrassil-Tau oder Multiheilung, oder benutzt ein Zauberwasser bzw. Elfenelixir, um seine MP aufzubessern. Jessica zaubert Energieschub auf Yangus.

In der nächsten Runden wird in die Offensive gegangen: Der Held, sofern er nicht beim Heilen unterstützen muss, greift an. Wenn ihr schon den Heilungshieb beherrscht, verwendet ihn. Somit könnt ihr euch LP zurückholen, während ihr 125% eures Normalschadens auf Dhoulmagus überträgt. Yangus benutzt Helmspalter, der diesmal sogar funktioniert. Angelo heilt. Jessica benutzt Energieschub auf Yangus oder den Helden. Wurde die Abwehr gesenkt, greift Yangus bevorzugt mit Scharfrichter — sofern vorhanden — an, da Dhoulmagus’ zweite Form sehr anfällig auf diese kritischen Attacken ist.

Ansonsten gilt: Durchhalten und auf die Lebenspunkte achten. Da sich Dhoulmagus nicht mehr heilen kann, solltet ihr ihn früher oder später besiegt haben.

Alle Bossgegner

Kommentare

Dragon Quest

Kommentar von:

Redakteur Dragon Quest

Eure Meinung ist gefragt. Schreibt sie in die Kommentare!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert.

Du darfst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*