FFDojo » Final Fantasy XIV » News » Final Fantasy XIV: Show me your Haus – EPS (Gilde) – 3 –

Final Fantasy XIV: Show me your Haus – EPS (Gilde) – 3 –

Teil 3 unseres Housing Berichts zu EPS!

Herzlich Willkommen zu der letzten Ausgabe von Show me your Haus, EPS Edition!
Lafo und Ich schauen ein letztes mal beim Eorzea Protect Service vorbei! Das heißt, wir werden diese Vorstellung mit dem dritten Teil des Interviews abschließen. Wir bedanken uns bei Hisa und seiner Gilde, dass wir berichten durften. Beginnen wir mit der Raum und Garten Vorstellung. Als wir das letzte Zimmer betraten, konnten wir auch hier wieder einige kleine schöne Bereiche entdecken. Das Zimmer wurde für den privateren Gebrauch möbliert. Von einem gemachtem Bett bis hin zu dem Ess-, und Wohnbereich. Ein kleiner schöner Kronleuchter und nette hingashische Lampen helfen dem Raum weitgehend zu erleuchten. Ein schönes angenehm warmes Feuer knistert im Wohn- und Gästebereich.

Es wurde ein Teppich ausgelegt der sich wunderbar an den unbehandelten Holzboden schmiegt. Dieser passt gut zum neuartigen Design des Raumes. Am Aquarium kann man sehen, dass der werte Raumbesitzer auch ein Auge für schöne oder exotische Fischsorten hat. An asiatischem Touch mangelt es nicht.

Seien es nun die hingashischen Banner, die oben erwähnten Lampen oder die Bonsai Bäumchen. Auf dem Esstisch steht ein frisch gemachtes Essen, welches auch noch fantastisch duftet. Was sonst noch auffällt ist einfach die gemütliche Lebensweise die der Zimmerbesitzer mit hineinfließen ließ. Die Zabuton Kissen vor der Kommode, das schöne Katana zur Ausstellung, das kleine Tischorchestrion und einige nette kleinere Details runden das wohlige Heimgefühl ab.

Hier ein kleines Fazit zu den Gildenmember Räumen: In ihnen spiegelt sich wirklich die kleine heimische Gilde wieder. Die Räume zeigen dieses schöne Flair was ein jeder von uns kennt. Sie besitzen evtl. kein eigenes Haus und leben einfach in der Gilde. Der Zusammenhalt wird dadurch wiederspiegelt und die Gilde selbst wird als richtiges Zuhause präsentiert. Sehr schön! Nun kommt der Part den wir solange vor euch geheim hielten und Ziderzas absoluter Favorit des ganzen Hauses.

Der Garten, warum wir euch diesen so lange vorenthielten wollt ihr wissen? Nun, was dieser Vorhof des Hauses für die Gildenmitglieder bedeutet ist einfach so gut, dass es alles wiederspiegelt was EPS ist und wirklich zum Schluss einfach gelobt werden soll. Bevor wir zum Garten gingen wurde uns noch der krönende Blick samt Erklärung von dem Dach des EPS Gildenhauses gezeigt. Die Gedanken und Meinungen dazu sind im Interview nachzulesen. Die Gilde liebt es sich Nachts nach einem stressigen Abenteuer-Tag einfach nochmal gemütlich am Lagerfeuer zu versammeln. So kahl wie der Garten Anfangs wirkte macht es der hintere Bereich wieder bunt und lebhaft. Viele verschiedene Blumen, Bäume und ein Lagerfeuer der frierenden Ritter. Ein kleines Gartenbeet, die sanft klopfende Rehscheuche, eine Glühwürmchen Lampe vom Sommermond Reigen Event und eine Ecke für Picknick und Fotos zieren das gesamte Bild.

Im Hintergrund der Rehscheuche strömt ein Wasserfall den kleinen Hang hinunter und mündet dabei in einen Bach. Dieser fließt durch ganz Shirogane bis hin zum Rubinsee. Ein wahrlich entspannendes Fleckchen Erde welches von der Position her nicht besser ausgesucht sein könnte.

In der selben Nacht nach dem Interview versammelten wir uns mit der Gildenleitung und den Mitgliedern am Lagerfeuer und entspannten noch einmal bevor es Lafo und mich zum nächsten Auftrag weiterführt. Ein paar letzte Worte bevor wir euch das Interview zum krönenden Abschluss präsentieren. Wer eine kleine Gilde sucht die klein gehalten bleiben will um den familiären Aspekt und die Teamarbeit weitergehend aktiv zu erhalten, der sollte sich auf jeden Fall bei Hisa samt Anhang melden und sich mal mit ihnen an deren Lagerfeuer dazusetzen. Es war wirklich schön zu sehen, dass es auch solche Gilden noch gibt, die viele von uns noch aus Anfangszeiten kannten.

Wir wünschen für die Zukunft dem Eorzea Protect Service alles Gute und viel Spaß in Shadowbringers!

Nun viel Vergnügen bei unserem letzten Interview!

Laforialyara Fargen: Was macht für euch die Aussicht von eurem Dach so bemerkenswert, dass ihr extra einen Zugang im Garten gebaut habt?
Hisamitzu Miura: Der Ausblick über ganz Shirogane. Wir sind Au´Ra, also Jäger.
Natsuki Miura: Alle hier mögen das Haus. Wir haben uns auch bewusst für diese Größe entschieden, es sollte nicht zu groß sein. Wir sehen es als WG unter Freunden.

Ziderza Amare: Der Sonnenuntergang über dem hingashischen Gebiet, kann ja nur romantisch sein von diesem Ausblick aus.
Natsuki Miura: Den Sonnenuntergang wollte ich auch gerade erwähnen.

Laforialyara Fargen: Da wir schon mal draußen sind: Ihr liebt die Feuerstelle, oder? Was macht die Feuerstelle für euch so besonders?
Natsuki Miura: Wir haben alle Platz und dort werden gleich drei Elemente vereint. Wasser, Feuer und Wind!

Laforialyara Fargen: Warum sind für euch die Elemente so wichtig?
Hisamitzu Miura: Feuer Symbolisiert Stärke!
Natsuki Miura: Wasser symbolisiert Einfühlungsvermögen und der Wind treibt uns an!

Wenn auch ihr, Teil der Housing Berichte sein wollt, tragt euch hier ein: Teilnahmebogen