FFDojo » Final Fantasy XIV » Final Fantasy XIV: Show me your Haus – EPS (Gilde) – 2 –

Final Fantasy XIV: Show me your Haus – EPS (Gilde) – 2 –

Teil 2 unseres Housing Berichts zu EPS!

Hidihey und Hallo zusammen, es ist mal wieder Zeit für eine neue Episode: Show me your Haus: EPS.

Wie auch schon in der letzten Ausgabe begeben wir uns heute wieder in die kleine, recht familiäre Gilde um euch jene näher zu bringen. Gleichzeitig dürfen wir auch ein neues Feature zeigen! Denn Ihr fragt euch bestimmt. „Das war ja ein S Haus und die haben doch schon alle Räume abgeklappert“. Dennoch stimmt das nicht, denn eine FG besteht ja generell aus mehreren Mitgliedern! Um auch deren Liebe und Mühen zu ehren, wollen wir auch immer die Bonusräume und Gildenprivatzimmer begutachten. Diese werden meist bei Hausbesuchen komplett vergessen, obwohl sie auch essentielle Kernbereiche oder weitere Chancen darstellen können, um ein kleines Gildenhaus riesig wirken zu lassen.

Am Ende gibt es Teil 2 von 3 unseres tollen Interviews und nun kommen wir ohne Umschweife zu den drei Räumen die bisher befüllt und eingerichtet worden sind. Natürlich haben wir auch den Garten nicht außer Acht gelassen, denn dieser hatte ja noch, wie schon beim letzten mal angeteasert, eine tiefe Bedeutung und noch einen bislang nicht gezeigten Teil, welchen wir euch in der letzten Ausgabe nächste Woche präsentieren werden. Wir fahren mit dem vorgestellten Aufzug hinauf um die erste Tür öffnen zu können.

Wir finden einen eher tristen Raum vor uns, dieser wärmt allerdings die Atmosphäre mit seinem Charme wieder auf. Seien es die gelesenen Bücher oder das Kaktorstofftier welches uns begrüßt.

Die netten, pink dekorierten Bücherregale, eine scheinbar selbst bemalte Wand auf der Wolken abgebildet sind und ein Sofa, welches zum Lesen jener Bücher nicht gemütlicher sein könnte.

Oha! Dahinter versteckt sich auch ein großes Liebesnest, ein weiteres Kunstwerk und ein kleiner Esstisch mit Bechern. Ein kleiner Chocobo und eine nette Mandragora König Blumenvase. Alles in allem mehr in einem privaten Stil gehalten. An die künftigen Besucher eine Bitte meinerseits: Bitte klopfen dann eintreten.

Das nächste Zimmer ist vom Gildenleiter bei dem man sich am Foyer zuerst einen Termin holen soll. Zudem ist der Raum eher auf RP (Rollenspiel) betitelt, das schauen wir uns doch mal näher an! Ein Hausmädchen mit einem allagischen Dienersystem, eine teure asiatisch bemalte Vase und gut riechendes Essen fallen direkt auf! Die rote Bankreihe auf der anderen Seite scheint einen Wartebereich darzustellen.

Genau neben dem Hausmädchen dampft und arbeitet ein alexandrischer Schreibtisch. An den Wänden findet man eine rustikale, analoge Uhr, diverse Zeichnungen und Landschaftsbilder. Natürlich wie es zu einem Büro nicht besser passen könnte, einen leuchtenden Deckenventilator! Marke, Eigenbau im Ravana-Schwingen Stil.

Der Raum wurde in der Mitte mit einer Wand geteilt, um erkenntlich zu machen, wo das eigentliche Arbeits/Schlafzimmer beginnt. Mir erschließt es sich zwar nicht direkt welche Art von RP hier stattfindet, deshalb spekulieren wir hier auf ein Anti Burnout Büro. Wieso? Na wegen der zwei guten, schön geschliffenen Holzstühle und dem davor stehenden schönen und verschnörkelten Schreibtisch samt einem gemütlichen Rivera Sessel.

Dahinter finden wir noch einige Bücher und einen größeren Schrank. Auf der anderen Seite, leicht versteckt hinter der Zwischenwand, ein Feldbett uldhischer Bauart, eine Abenteurer Reisetasche und noch mehr Bücher fein sortiert in einem Bücherregal. Es kann natürlich auch ein Privatraum sein aber da es RP lastig wird, denken wir, dass der Gildenleiter schon weiß was er tut.

Es folgt der zweite Teil des Interviews mit Hisa und Natsuki:

Natsuki Miura: Die Kirschbäume und der Picknickplatz sind auch toll für die Mädelsfotos
Ziderza Amare: Mädelsfotos? Quasi Modeln in euren Gärten?

Natsuki Miura: Ja wir sind alle Foto Freaks mit eigenen Instagram-Seiten und bei den kirschbäumen sind meist Kimo und ich zu finden 🙂
Hisamitzu Miura: Und ich bevorzuge die Feuerstelle 🙂
Natsuki Miura: Und in der Nähe zum Strand 🙂
Laforialyara Fargen: Ich hab auch eine Instagram-Seite xD Da tu ich alles drauf, was nichts mit Housing zu tun hat xD

Ziderza Amare: Ich bin ja mehr Facebook Aktiv, Instagram läuft nebenbei, dennoch gut zu wissen, wo muss ich denn auf Instagram suchen wenn man euch finden will? 😀
Natsuki Miura: natsuki_miura_ffxiv
Hisamitzu Miura: Auf Facebook findet man mich unter: hsamitzu miura

Ziderza Amare: Alles klar, danke dafür, ich werde nachher mal meine Spuren dort hinterlassen haha xD
Hisamitzu Miura: Oder auch zu finden unter: EPS Eorzea Protect Service FFXIV

Ziderza Amare: Davon hab ich entweder im Internet oder im Schreien-Chat garantiert schon gehört gehabt
Laforialyara Fargen: Was macht eurer Meinung nach den Keller so besonders gut zum Entspannen nach einem harten Raid oder Quest Tag?
Hisamitzu Miura: Erstmal der Kamin und die dazugehörige Couch inkl Esstisch mit reichlich Essen. Und natürlich der Bade- und Beautybereich für unsere Frauen hauptsächlich.
Natsuki Miura: Ich liebe das Bad, da kann man die Seele baumeln lassen.

Beim nächsten mal gibt es eine finale Episode zur Freien Gesellschaft EPS mit dem dritten Teil des Interviews und der Enthüllung der letzten noch nicht gezeigten Bereiche! Bleibt gespannt! Das „To be continued“ von dieser Woche übernimmt Lafo mit einer besonderen Frage an die Gildenleiter.

Laforialyara Fargen: Dann komm ich einfach mal zur 2. Frage: Was macht für euch die Aussicht von eurem Dach so bemerkenswert, das ihr extra einen einfachen Zugang im Garten gebaut habt?

Wenn auch ihr Teil der Housing Reporte werden möchtet, tragt euch in der folgenden Liste ein, wir werden dann mal vorbeischauen: Liste bei Google Docs

Bis zum nächsten mal!