FFDojo » Final Fantasy XIV » Final Fantasy XIV: Primae Guide – Letzte Läuterung – Innozenz

Final Fantasy XIV: Primae Guide – Letzte Läuterung – Innozenz

Der Primae Guide zu Innozenz (extrem) (Lv. 80).

Hier ist unser Guide zur zweiten Extrem Prüfung in Final Fantasy XIV Shadowbringers: Innozenz!

Freischalten könnt ihr den Inhalt im Crystarium (bei Fahrender Dichter X:7,5 / Y:12,5 ) nachdem ihr die Hauptstory abgeschlossen habt! In diesem Kampf braucht ihr keine Gruppen oder großen Einteilungen, lediglich euer Movement ist hier gefragt und schnelles reagieren. Im Vergleich zu Titania ist dies auch der wesentlich leichtere Primae. Ich werde euch nun die einzelnen Mechaniken und deren Umsetzung vorstellen, da es ein recht schneller Kampf mit vielen Wiederholungen ist, werden sich viele Dinge immer wieder im Verlauf des Kampfes zeigen.

Schattenplünderer: Ein raidweiter AoE, einfach gegenheilen!

Schwingen des Urteils: Zwei Spieler werden markiert und mit einem Speer verbunden. Diese sollten auf die Seite ihres Speers zu den Rändern der Arena laufen und sich möglichst weit weg von der Gruppe und dem Tank positionieren. Geht hierfür weitmöglichst in den Norden der Arena. Nun werden vom Speer aus Blitze los gehen, das ist der Zeitpunkt in dem die markierten Spieler schnellstmöglich aus der Schusslinie raus gehen sollten. Zudem werden an dem Punkt, an dem die Spieler die Marks abgelegt haben, in drei weitere Richtungen AoE´s einschlagen. Versucht es euch wie ein Kreuz oder Plus vorzustellen, aus deren 4 Richtungen Schaden kommt. Die kleinen Pfeile um euch zeigen an in welche Richtung die Blitze weiter laufen. Demnach versucht nicht so zu stehen, dass diese durch die Gruppe springen. Lauft möglichst diagonal aus dem abgelegten Mark wieder zurück zur Gruppe.Blitz der Gerechtigkeit: Ein Tankbuster! Der Offtank muss während des Wirkens den Boss abspotten, da diese Fähigkeit einen Verwundbarkeits-Debuff verursacht und bei der nächsten Auto-Attack vom Gegner euch tötet.Rechtmäßige Verurteilung: Ihr werdet oftmals blaue Markierungen bemerken, die über die halbe oder ganze Arena gezogen werden. Dies ist eine sehr verführerische Stelle, um in eine Falle von Innozenz zu tappen. Denn diese Markierungen spiegeln ihren Effekt nochmals über die gesamte Arena! Bedeutet also: im folgenden Bild seht ihr den Wirkungsbereich über die ganze Arena, diese wird aber vorher nur halb angezeigt. Weicht in dem Fall so aus, wie wir es tun – stellt euch an die Seite von Innozenz. Diese Markierungen sind extrem schnell und ihr müsst ihnen direkt ausweichen sobald ihr die erste gesehen habt, denn wenn die zweite aufploppt und ihr im Wirkungsbereich steht, werdet ihr bereits getroffen!

Nun wird eine Ventilator ähnliche Markierung auf dem Boden erscheinen, welche sich in die Richtung der Bögen drehen wird. In diesem Fall nach rechts. Orientiert euch an den Bögen und alle Fernkämpfer/Magier/Heiler können sich nun einen kleinen Safespot merken. Achtet auf meine Position (der Löwe mit dem Buch). Sobald diese Makierung auf dem Boden erscheint, lauft in das Bogeninnere und ihr könnt eine gesamte Rotation stehen bleiben. Dies funktioniert bei allen erscheinenden 3-Bogen-Marks im gesamten Kampf. Das erleichtert euch die Rennerei um einiges!Allerdings werden zufällige Spieler (ich selbst habe noch keine Heiler markiert gesehen) mit einem roten Kreis makiert. Tragt diese von den anderen Spielern weg zum Rand. Diese Markierung wird später auch mit der 3-Bogen-Mechanik kommen, achtet also möglichst darauf die anderen Spieler nicht zu blockieren. Sprecht am Anfang kurz ab, wo diese Marks hin sollen, damit es später kein Durcheinander gibt.Eine weitere Variante der rechtmäßigen Verurteilung: Achtet auch hier darauf, dass die Markierungen sich  verdoppeln, denn auch wenn es so aussieht, als wenn diese quasi gerade durch Innozenz gehen würden, sind sie nur halb und leicht versetzt. Also achtet auf die zurückfliegenden Speere, wir haben es immer mit „Rückweg“ angesagt. Hier seht ihr nochmals die doppelten „Blau-Makierungen“ + lineare AoE´s. Zusätzlich wirkt der Boss „Lichtsäule“.Lichtsäule: Ein lineares Stacking Mark. Alle schnell versammeln und Schaden wegheilen.Nun folgt eine neue Variante der rotierenden Markierung. Die S – Linie dreht sich ebenfalls in Richtung der Bögen. Im Bild also im Uhrzeigersinn. Es werden zwei Spieler mit den „Schwingen des Urteils“-Mark versehen und müssen diese sicher ablegen. Ihr könnt dafür durch die Lücken in der S – Linie laufen. Beachtet aber, dass diese sich bewegt und euch beim durchlaufen treffen kann. Alle anderen Spieler sollten beim Boss in der Mitte stehen.Habt ihr dies überstanden, folgt eine kleine Add-Phase, welche aber wirklich nicht der Rede wert ist. Ich nehme an diese dient dazu, sich kurz zurückzulehnen.

Add-Phase: Es erscheinen drei Adds, die beiden seitlichen ( links und rechts) müssen getankt werden, das südliche zieht zufällig Aggro. Das südliche Add sollte zuerst dran glauben, da dieses schwere Flächenschäden zufügt. Danach fokusiert euch auf eins der anderen beiden Adds und tötet das letzte bevor Innozenz´ Balken 100 erreicht. Das wars auch schon. Schildet eure Gruppe und macht euch bereit für den letzten Teil. Es werden einige neue Mechaniken kommen und viele aus der ersten Hälfte, welche mit anderen kombiniert werden.

Sternengeburt: Innozenz wird nun neue AoE´s erscheinen lassen. Wichtig! Ihr könnt durch diese durchlaufen, ABER Innozenz darf keine seiner Attacken in einem dieser Bereiche ausführen bzw darf keine seiner AoE´s eine dieser Flächen treffen. Mit dieser Info dürft ihr nun sämtliche Kombinationen seiner AoE´s ausweichen. Zuerst werden 3 dieser Sternbereiche erzeugt.

Diese ordnen sich in 3 der 4 Ecken der Arena an, lauft daher in die eine freie Ecke, um sicher zu stehen. Sollte eine dieser Bereiche explodieren ist deren Radius wesentlich größer, als das markierte Gebiet um die Kugel. Rechnet etwa das Dreifache ein. Versucht deshalb immer den größtmöglichen Abstand einzuhalten.

Seligmachende Schau: Innozenz teleportiert sich an einen Rand der Arena und macht eine lineare Attacke quer durch die Arena. Je weiter ihr weg steht, desto weniger Schaden erleidet ihr. Orientiert euch in diesem Fall an Nemi und mir. Stellt euch ein Minus (-) vor, welches der Boss erzeugt und positioniert euch an den Enden des fehlenden Strichs, um ein Plus (+) zu erzeugen. Hier fliegt der Boss von Osten nach Westen, also sind Norden und Süden sicher. Fernkämpfer können währenddessen den Boss weiter angreifen.

Zweite Sternengeburt: Es erscheinen zwei neue Sternbereiche und es werden zweimal hintereinander jeweils zwei DD´s mit einem roten AoE-Mark versehen. Wie bereits erwähnt, darf kein AoE den Sternbereich treffen, da dieser sonst explodiert und extremen Schaden verursacht. Also spielt dies wie folgt: Alle Spieler ohne Markierung gehen in die Mitte der Arena, die jeweils markierten gehen an den Rand der Arena. Es können locker zwei markierte Spieler nebeneinander stehen, also keine Panik! Vermeidet es unnötige Laufwege durch die Gruppe oder Arena zu nehmen, sondern geht SOFORT zum Rand. Die roten Marks dürfen überlappen, sollten aber weder den Sternbereich noch einen Spieler doppelt treffen! Nun wird sich Innozenz wieder zum Rand der Arena porten und durch die Arena fliegen, dabei sprengt er die Sternbereiche. Positioniert euch also nun so das ihr zwischen den Sternbereichen und Innozenz steht, schildet die Gruppe und heilt anschließend direkt alle hoch! Es folgt nun eine sehr schnelle und verwirrende Mechanik. Ihr werdet zuerst die blauen Bodenmakierungen sehen, anschließend erscheint eine kleine rote Kreisfläche mit 3 kleinen Lücken direkt um Innozenz. Ihr müsst zuerst den zurückfliegenden Speeren ausweichen und DIREKT danach so schnell es geht in eine der kleinen Lücken laufen.Das Ganze sieht dann so aus, wenn die Kreisfläche hoch geht. Ihr seht das zum Rand hin die Lücken immer größer werden, als versucht nicht zwingend direkt am Boss zu stehen, sondern haltet etwas Abstand um mehr Spielraum zu haben. Er wird genau drei mal diese Kreise machen, bevor er in die nächste Sternengeburt geht. Bedenkt, dass ihr nur Bruchteile von Sekunden habt, um die versetzen Lücken zu sehen und auszuweichen.

Dritte Sternengeburt: Dies ist wohl der Knackpunkt in dem Kampf. Daher gehe ich es Schritt für Schritt durch. Es erscheinen diesmal 4 Sternbereiche, demnach existiert kein Safespot! Also müssen wir uns einen freiräumen! Weicht zuerst den roten linearen AoE´s aus. Fernkämpfer können auch hier einen Safespot erspähen, indem sie sich auf die andere Seite der Arena stellen, sobald die ersten Linien angezeigt wurden, denn Innozenz macht überwiegend die AoE´s einseitig. Dreht dazu die Kamera so, dass die AoE´s seitlich sind und nicht oben/unten. Das macht es leichter auszuweichen. Nachdem ihr die Linien überstanden habt, sammelt euch direkt am Boss. Ein Spieler wird das „Lichtsäule“ Stacking-Mark bekommen. Jetzt positioniert euch so, das ihr das Mark in Richtung „des am weitest entfernten Sternenbereiches“ zielt. Dafür müsst ihr leicht schräg stehen, achtet aber unbedingt darauf, dass ihr keines der vorderen Sternenbereiche trefft, sonst seid ihr so gut wie tot! Nun schießt Innozenz seine Lichtsäule in den Sternenbereich. Dieser explodiert und sollte euch nicht treffen, sofern ihr nah genug am Boss steht. Lauft nun sofort zu dem freigeräumten Platz, denn Innozenz wird nun die anderen Sternbereiche mit seinem Schattenplünderer zum explodieren bringen! Limitrausch: Zündet diesen nun, wenn Innozenz seinen Tankbuster „Blitz der Gerechtigkeit“ wirkt.Vierte Sternengeburt: Jetzt gibt Innozent alles, ihr werdet mit Speeren verbunden wie am Anfang, legt diese sicher an den Seiten ab.  Es erscheinen 3 Sternbereiche und direkt im Anschluss rast Innozenz durch die Arena, um diese explodieren zu lassen. Hier ist Eile geboten! Es erscheinen die blauen Marks! Denkt an den Rückweg! Zusätzlich legt die roten Marks am Rand der Arena ab, damit alle anderen Spieler in der Mitte stacken können. Spielt die letzten paar Prozente in Ruhe runter, euer Enrage-Timer ist sehr hoch, ca. 11:15 min. Im Schnitt braucht man aber nur etwa 10 Minuten. Der Enrage besteht aus 4 Sternenbreichen und der „Seligmachenden Schau“ – sprich alles explodiert und das wars. Habt ihr alles überstanden, Gratulation! Es gibt insgesamt 4 Accessoires pro Run!