FFDojo » Final Fantasy XIV » Final Fantasy XIV: Dungeon Guide für den letzten Story Dungeon

Final Fantasy XIV: Dungeon Guide für den letzten Story Dungeon

Hier kommt unser Guide zum letzten Storydungeon von Shadowbringers. Aus Spoilergründen verzichten wir auf Name und Bild.

AB HIER ABSOLUTE SPOILERGEFAHR!!!

Nun ist es soweit, ihr seid Stufe 80 und steuert in großen Schritten auf das Finale von Final Fantasy XIV Shadowbringers zu. Zum Abschluss gibt es noch mal einen epischen Dungeon namens „Amaurot“. Wie ihr diesen gefahrlos übersteht erfahrt ihr hier!

Zunächst sei euch gesagt, dass ihr im kompletten Dungeon ständig von aussen mit AoEs jeder Art bombardiert werdet, auch zwischen den Mobgruppen. Achtet also bei jedem Schritt ob ihr sicher seid.

Trash Mobs

Ihr werdet im kompletten Dungeon immer wieder auf Mobs treffen, die sich per gelber Linie mit einem zufälligen Spieler verbinden. Dieser Spieler hat dann automatisch Aggro von diesem Gegner, haltet als Heiler da also mit ein Auge drauf und versucht als DD, diese Gegner zu fokussieren.

1.Boss: Das erste Unheil

Giftatem: Eine frontale kegelförmige AoE die vor Allem den Tank betrifft, der hier einfach raus laufen sollte. 

Meteorschauer: Alle Spieler bis auf der Tank werden mit einer riesigen kreisrunden AoE-Markierung belegt. Ihr solltet sie entweder in den Ecken oder an der Südseite der Arena ablegen, da sie nach Auslösen jeweils eine Mine hinterlassen. Lauft dann schnellstmöglichst an eine sichere Position am anderen Ende der Arena. An den Positionen der Einschläge landen nun Meteorsteine und der Boss beginnt Letzter Himmel zu casten. Achtet jetzt darauf dass sich zwischen dem Boss und euch einer der Steine befindet, sonst seid ihr instant tot! Direkt anschliessend geht von der Wand an der sich der Boss befindet eine raumweite AoE aus. Lauft hier ebenfalls wieder möglichst weit weg um so wenig Schaden wie möglich zu kassieren. 

Erdbeben: Eine kreisrunde AoE rund um den Boss, einfach raus laufen. 

Nun wiederholt sich das Spiel, nur dass euch während diesem ganzen Movementmarathon auch noch zusätzliche AoEs plagen. Da ist manchmal auch einfach ein bißchen Glück gefragt alldem auszuweichen.

Zusätzlich kommt auch noch Brennender Himmel dazu, dabei werden 4 Spieler markiert, deren Kreise sich dann nicht überlappen sollten.

2. Boss: Läuter der Totenglocke

Dieser Boss ist recht schnell erklärt – da er so gut wie nichts tut.

Versucht einfach direkt von Beginn guten Schaden zu machen, bis er schriller Schrei castet, ein raumweiter Gruppenschaden, und damit auch erstmal verschwindet. Jetzt kommen mehrere Add-Wellen, die getötet werden wollen. Da sind auch wieder welche dabei die mit dem Spieler verbunden werden und nicht getankt werden können, fokussiert euch immer erst auf diese. Weicht dazu sämtlichen AoEs aus.

Nach 3 Gegnerwellen erscheint der Boss wieder und beginnt direkt Explosion zu casten. Ihr müsst schaffen ihn in dieser Zeit zu töten, sonst ist es ein Wipe. Und das wars dann auch schon.

Geniesst den nun folgenden Abschnitt, denn der sieht einfach nur spektakulär und wunderbar aus 🙂

Endboss: Therion

Der Kampf findet auf einer länglichen Arena statt, an denen Ecken überstehen. Diese werden später noch wichtig.

Schatten des Unheils: Raumweiter Gruppenschaden. Zusammen stehen und hochheilen. 

Apokalypse: Ein Strahl vom Boss aus, der die komplette Arena einnimmt, bis auf die vorhergenannten Ecken. Lauft also schnell zu einer. 

Therions Rage: Eine Mine direkt am Boss. Lauft also möglichst weit in den hinteren Bereich der Arena. Der Teil mit der Mine wird jetzt auch weg gesprengt, die Arena wird also kürzer. 

Tödlicher Strahl: Am Rand der Arena erscheinen kleine Köpfe, die mit Lichtstrahlen schießen. Schaut einfach dass ihr nicht genau neben so einem Kopf steht. Achtet aber darauf, dass sie 2 Mal scheissen. 

Danach kommt nach einem weiteren Schatten des Unheils erneut Tödlicher Strahl, dieses Mal allerdings ohne die Köpfe. Das heisst dass der Boss selbst die Attacke ausführt. Solltet ihr im Strahl stehen habt ihr trotzdem noch Zeit raus zu laufen, da der Strahl mehrfach tickt.

Nun wiederholt sich Alles, nur die Arena wird immer kleiner. Ob am Ende auch das letzte Stück weg brechen kann, weiss ich nicht, da unser Schaden immer gereicht hat. Ich gehe aber nicht davon aus.

Damit habt ihr auch den letzten Boss des letzten Story Dungeons besiegt und dürft euch zur letzten Prüfung aufmachen 🙂