FFDojo » Final Fantasy XIV » Final Fantasy XIV: Raid Guide – Edens Erwachen – Überflutung

Final Fantasy XIV: Raid Guide – Edens Erwachen – Überflutung

Der Raid Guide zu Edens Erwachen – Überflutung (Lv. 80).

Teil 3 schaltet ihr automatisch frei, wenn ihr Teil 2 abgeschlossen habt und die Questreihe fortsetzt.Im Folgenden werde ich alle Fähigkeiten des Bosses einzeln erklären. Die Mechaniken werden sich in der zweiten Hälfte des Kampfes wiederholen und manche Mechaniken kommen kombiniert. Nutzt einfach die genannten Taktiken und ihr solltet ohne Probleme Leviathan besiegen!

Vorab Info: Leviathan greift durchgehend mit seinen Auto-Attacks beide Tanks an. Zusätzlich könnt ihr zu jederzeit von der Arena fallen!

Schrei der Gezeiten: Ein raidweiter Flächenangriff, schilden und gegenheilen!

Brandungsrückstrom: Ein linearer Angriff auf den Maintank, welcher ein rotes Mark bekommt und dieses aus der Gruppe tragen sollte.

Unstete Gezeiten: Riesiger Flächenangriff über die Plattform, haltet nach den Safespots an den Ecken der Arena Ausschau!

Tosende Wogen: Nachdem der Zauber durch ist, werden unter allen Spieler Kreisflächen erscheinen, aus denen ihr schnell raus laufen solltet!

Zusätzlich bekommen alle Spieler ein rotes Mark, welches verteilt abgelegt werden muss.

Anschließend kommen wieder die Unstete Gezeiten, gefolgt von Schrei der Gezeiten und Brandungsrückstrom. Spielt die bekannten Mechaniken, wie bereits erklärt und haltet anschließend Ausschau nach der Flutwelle.

Flutwelle: Es erscheint am Rande der Arena eine Wassersäule. Diese wird euch ein gutes Stück zurückwerfen. Steht demnach so nah es geht an der Flutwelle, um nicht von der Plattform gestoßen zu werden. Unbeirrbarkeit und sonstige Rückstoßnegierende Effekte funktionieren hier, sind aber nicht nötig, da ihr soweiso in die Mitte müsst für die folgende Mechanik!

Unterwasserbeben: Leviathan wird nun die beiden Seiten (West und Ost) wegsprengen und nur noch den Mittelstreifen der Plattform stehen lassen. Weicht also in die Mitte aus, um nicht zu sterben!

Stürmische Wogen: Unter den Spielern erscheinen wieder Kreis AoE´s, denen ausgewischen werden muss. Zusätzlich erhält einer der Spieler ein Stack-Mark!

Es folgen nun wieder Mechaniken wie Schrei der Gezeiten, Unstete Gezeiten etc. Die Plattform wird wiederhergestellt, Leviathan macht seine Ekstase „Sturzflut“ und der Kampf geht in die nächste Phase!

Sturzflut: Raidweiter Flächenangriff, der geschildet und hochgeheilt werden muss.

Anschließend bekommt ein Spieler eine Markierung, von der aus Pfeile in alle Richtungen gehen. Dieser Spieler sollte sich zentral Nord oder Süd positionieren, sodass alle anderen Spieler in der Mitte bleiben können (aber in Nahkampfreichweite), um dann sicher nach vorne oder hinten geschubst zu werden.

Anschließend stacken, die Gruppe hochheilen und schilden für die kommenden Effekte!

Die roten Marks weg von den anderen Spielern, die anderen können im Donus AoE stacken.Es wiederholen sich nun sämtliche Mechaniken, weicht diesen wie bereits erklärt aus, bis Leviathan seinen Mahlstrom wirkt.

Mahlstrom: Leviathan verschwindet aus der Arena und hinterlässt einige Wasserfläschen, diese werden größer und belegen getroffene Spieler mit einem Dot (Schaden über Zeit). Dieser ist mit Medica entfernbar! Leviathan wird zusätzlich zwei mal durch die halbe Arena fliegen und Spieler versuchen von der Plattform zu werfen. Dies wird durch ein großes blaues Portal angezeigt!

Es wiederholen sich nun wieder sämtliche Mechaniken, denen ihr ausweichen müsst. Achtet dabei besonders wieder auf die Flutwelle und das darauffolgende Unterwasserbeben!

Zweites Unterwasserbeben: Nun sprengt Leviathan die Mitte weg was bedeutet die Spieler sollten sich auf die beiden Seiten verteilen, am besten in der Fomration aus je 1 Tank, 1 Heiler und 2 DD´s.


Nun dürft ihr mit den zwei schmalen Plattformen einige bereits bekannte Ausweichmanöver starten und den Marks und Unsteten Gezeiten ausweichen. Kurz darauf ist die Plattform auch wieder komplett und der Kampf besteht nun nurnoch aus Wiederholungen. Leviathan wird noch ein drittes mal die Plattform sprengen, indem er die Seiten wieder wegmacht, wie beim ersten Unterwasserbeben. Dann folgen wieder eine Sturzflut und die Schubsmarks, Stackingmarks, Kreisflächen, Donuts, Mahlstrom und sonstige Ausweichmechaniken, bis letztendlich Leviathan besiegt ist.